Werbung

Pressemitteilung vom 15.08.2022    

Glasfaserausbau im Kreis Altenkirchen: 12.550 Interessensbekundungen

"Jetzt beginnt die entscheidende Phase." Was die Kreisverwaltung in ihrer aktuellen Pressemitteilung damit meint? Das Interessensbekundungsverfahren für den Glasfaseraubau im Landkreis Altenkirchen ist abgeschlossen - und kurz vor "Toreschluss" wurde nochmals kräftig Gas gegeben.

Symbolfoto: Pixabay

Kreis Altenkirchen. Am Ende haben rund 12.550 Haushalte in der Region ihr Interesse an einer High-Speed-Internetverbindung angemeldet. Die Ortsgemeinde Friesenhagen ließ sich dabei mit über 80 Prozent nicht mehr vom Spitzenplatz verdrängen.

Doch selbst mit so einer herausragenden Quote ist auch das Wildenburger Land nicht auf der "sicheren Seite". Denn entscheidend ist letztlich nicht die Zahl der Interessenbekundungen, sondern die der tatsächlich abgeschlossenen Verträge mit der Deutschen Glasfaser. Diese sind ab sofort (bis zum 3. Dezember) buchbar. Die Verträge werden aber erst dann rechtskräftig und damit kostenpflichtig, wenn der Anschluss tatsächlich nutzbar wird. Grundsätzlich müssen 33 Prozent der potenziellen Kunden einen Vertrag abschließen, damit ein Ausbau möglich wird. Den Einstieg zum Vertragsabschluss findet man über die Internetseite https://www.deutsche-glasfaser.de. Es geht aber auch oder telefonisch unter 0 28 61 81 33 400.

Beim Zeitpunkt der Tarifbuchungen muss eine wichtige Frist beachtet werden, die insbesondere für die Vereinsprämienzahlung wichtig ist: Nur Verträge, die bis zum 4. September abgeschlossen werden, sind "prämienberechtigt". Wenn er also möchte, dass sein bei der Interessenbekundung angegebener Verein die finanzielle Unterstützung von 50 Euro erhält, sollte nicht allzu lange warten. Zugleich ist dann der abgeschlossene Vertrag unter www.glasfaser-ak.de/vertragsbestaetigung zu bestätigen. Dadurch kann das Team der Glasfaser-AK die Zuordnung zwischen Interessenbekundung und Vertrag sicherstellen. Für Verträge, die zwischen dem 5. September und 3. Dezember abgeschlossen werden, erhält der angegebene Verein keine Prämie.




Anzeige

Sollten im Rahmen der Onlinebuchung Fragen aufkommen, empfiehlt die Kreisverwaltung den Besuch folgender Seiten: www.glasfaser-ak.de/faq, die der Deutschen Glasfaser, und die anbieterneutrale Seite der Verbraucherzentrale (hier erhält man auch eine Empfehlung, welcher Tarif "passt").

Sollten weitere Fragen bestehen, wird eine telefonische Tarifbuchung oder eine Kontaktaufnahme mit der Hotline 06831-935-1036 empfohlen.

Abschließend noch einmal die Erklärung, warum in einem potenziellen Ausbaugebiet mindestens 33 Prozent der Haushalte einen Vertrag abschließen müssen. Um das wirtschaftliche Risiko des Glasfaserausbaus zu reduzieren, benötigt die Deutsche Glasfaser eine Mindestanzahl an Verträgen. Insbesondere für den ländlichen Raum müssen andere - soll heißen höhere - Kosten pro Anschluss kalkuliert werden als in einem stark verdichteten Raum (zum Beispiel Siegen oder Köln). Das Unternehmen kann daher auch erst Millionen investieren, wenn ersichtlich wird, dass sich der Ausbau rentiert.

Sollten zukünftig weitere Kooperationen mit anderen Telekommunikationsunternehmen geschlossen werden, wird das Team von Glasfaser-AK ebenfalls informieren und auf deren Leistungen hinweisen. (PM)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Ortsgemeinde Pracht lud Senioren zum unterhaltsamen Nachmittag ein

Pracht. Nach zwei Jahren Pandemie hat die Ortsgemeinde wieder ein Treffen der Senioren organisiert. Vierzig Senioren waren ...

Vortrag in Windeck: Wie blickten Exilautoren auf das Dritte Reich?

Windeck-Rosbach. Im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe bietet die Gedenkstätte "Landjuden an der Sieg“ allen Interessierten ...

Landesweite Licht-Test-Aktion 2022: "Gut sehen! Sicher fahren!"

Region. Autos, die im Oktober beim kostenlosen Licht-Test in den Kfz-Betrieben überprüft werden, sind auf der sicheren Seite. ...

Schlaufüchse der Kita Löwenzahn besuchen Feuerwehr und DRK Katzwinkel

Katzwinkel. Pünktlich wie die Feuer trafen sich die ingesamt 14 Vorschulkinder der Kita Löwenzahn Katzwinkel und der angeschlossenen ...

Polizeibeamte retten verletzten Greifvogel

Willroth. Bei ihrer Streifenfahrt auf der L 270 wurden zwei Polizeibeamte am Donnerstag (6. Oktober) gegen 18 Uhr auf einen ...

Baumpflanzaktion: Schulen und Kitas im Kreis Altenkirchen erhalten Setzlinge

Wissen/Kreis Altenkirchen. Beim Ingenieurbüro Brendebach in Wissen ist Klimaschutz und Nachhaltigkeit nicht nur ein Lippenbekenntnis. ...

Weitere Artikel


60-jähriges Jubiläum und Sommerfest der Wohnstätte Lebenshilfe Flammersfeld

Flammersfeld. Das Gelände der Wohnstätte der Lebenshilfe in Flammersfeld wurde am Sonntag, 14. August, zur Bühne. Wie im ...

VG Betzdorf-Gebhardshain: Flächenbrände sorgten für ein unruhiges Wochenende

Betzdorf. Das Großtanklöschfahrzeug der Wehr liefert bei den derzeitigen Einsatzlagen an den meist schwer zugänglichen Stellen ...

Ein Ferientag für den Klimaschutz: Ferienspaß mit der BHAG

Flammersfeld/Altenkirchen. “Der Earth Overshoot Day will auf die Endlichkeit und damit verbundene Knappheit von Ressourcen ...

Zweiter Raiffeisen Triathlon startete wieder am Waldschwimmbad Thalhauser Mühle

Hamm-Thalhausen. Der Wettbewerb begann für die Teilnehmer um 9 Uhr mit dem Bike-Check-In mit Ausgabe des Transponders und ...

Betzdorf: Waldbrand an der Kapelle auf dem Kreuzland erforderte 70 Einsatzkräfte

Betzdorf. Ein offenes Feuer auf einem Hang auf dem Kreuzland, nur wenige Meter vom Kreuzweg an der Kreuzlandkapelle entfernt. ...

Bauarbeiten entlang der Siegstrecke: Ab September Einschränkungen im Bahnverkehr

Region. Wie der Seite zuginfo.nrw zu entnehmen ist, sollen ab September entlang der Siegstrecke unterschiedliche Bauarbeiten ...

Werbung