Werbung

Nachricht vom 10.06.2011    

Wildernder Hund riss führende Ricke

Tiertragödie im Jagbezirk Kausen: Ein wildernder Hund hat eine führende Ricke gerissen. Das Tier musste aufgrund seiner schweren Verletzungen getötet werden. Die Suche nach den Kitzen blieb erfolglos. Sie haben damit keine Überlebenschance.

Kausen. Am Mittwoch, 8. Juni, hat ein wildernder Hund im gemeinschaftlichen Jagdbezirk Kausen eine führende Ricke gerissen. Anwohner der "Neuen Straße" hatten den zuständigen Forstbeamten Wolfgang Groß alarmiert. Sie hatten in dem Waldgebiet zwischen Kausen und Molzhain den Hetzlaut eines Hundes gehört und anschließend die Klagelaute eines Tieres. Nach intensiver Suche, unter Mithilfe seines Jagdhundes, fand Groß eine schwer verletzte Ricke in einem Weidengebüsch. Zwei Läufe waren gebrochen und ein großes Stück war aus der rechten, hinteren Keule gerissen. Aufgrund der Schwere der Verletzungen musste das Tier getötet werden. Die Suche nach den abgelegten Kitzen blieb erfolglos. Ohne die Führung und Muttermilch der Ricke haben die Kitze keine Überlebenschance.
Wer etwas zur Aufklärung dieses Falles beitragen kann, meldet sich bitte beim Revierförster Wolfgang Groß, Telefon 02747/87 29.
Hinweise, die zum Halter des Hundes führen, werden mit 200 Euro belohnt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wildernder Hund riss führende Ricke

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 04.06.2020

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Rund eine Woche lang müssen Pendler auf der Siegstrecke erhebliche Einschränkungen hinnehmen. Seit dem frühen Donnerstagmorgen, 4. Juni, bis zum 10. Juni fallen beim Regionalexpress 9 zahlreiche Züge aus, werden umgeleitet und auch der Halt am Kölner Hauptbahnhof und in Köln Messe/Deutz entfällt. Ein Ersatzhalt in Köln-Süd wird teilweise eingerichtet.


Ortsdurchfahrt Hilgenroth früher als gedacht wieder frei

Das Ende ist in Sicht: In rund acht Wochen könnte die sanierte Ortsdurchfahrt Hilgenroth nach dann mehr als einjähriger Komplettsperrung wieder für den Verkehr freigegeben werden. Damit wäre das Projekt deutlich früher abgeschlossen als geplant.


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.


Endlich darf im Motionsport Fitness Club wieder trainiert werden

Zehn Wochen lang war der Motionsport Fitness Club aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen, für Mitglieder und Betreiber in vielerlei Hinsicht eine lange Durststrecke. Am 27. Mai gab es dann endlich die langersehnte Wiedereröffnung und ab sofort wird unter strengen Hygienemaßnahmen wieder trainiert.


VG-Feuerwehr führt Belastungsübung in Eigenregie durch

An insgesamt drei Samstagen führte die Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf die diesjährige Belastungsübung für ihre Atemschutzgeräteträger in Eigenregie durch. So ist die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf weiterhin sichergestellt.




Aktuelle Artikel aus Region


VG-Feuerwehr führt Belastungsübung in Eigenregie durch

Daaden. Anlass für das Durchführen der Übung war, dass die Frist für die vorgeschriebene jährliche Wiederholung der Übung ...

Gemeinde Hövels plant Änderung des Bebauungsplans „Siegenthal“

Hövels. Das Baugebiet „Siegenthal“ liegt in Südhanglage und mit herrlichem Blick auf das Siegtal in der Gemeinde Hövels, ...

Faszination Westerwald – Das Herzlich-Willkommen-Magazin ist da!

Montabaur. Zusätzliche Themen-Specials wie Rad, Wandern, Genuss, Naturparke oder Geopark bieten darüber hinaus weitere Ideen ...

Digitale Stadtrallye jetzt auch in Betzdorf und Kirchen

Betzdorf. Um mitzumachen sind ein internetfähiges Smartphone oder Tablet notwendig. Wem es hieran mangelt, der kann sich ...

Radfahrer trafen sich auf der Köttingerhöhe

Wissen. Die eine war in Montabaur gestartet. Über Hachenburg ging es dann durch die Kroppacher Schweiz und an der Nister ...

Benutzte Einweg-Masken und -Handschuhe richtig entsorgen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Viele Bürgerinnen und Bürger fragen sich in diesen Zeiten, wie die richtige Entsorgung von Einwegmasken ...

Weitere Artikel


10. Oltimertreffen in Ückertseifen am 2. Juli

Niederirsen-Ückertseifen. Zahlreiche Oldtimer-Freunde und Insider haben Samstag, 2. Juli, bereits seit einiger Zeit rot in ...

Wissen schafft Schönheit mit neuem Babor Beauty Spa

Wissen. In den großen Metropolen wie Köln oder Frankfurt sind die Einrichtungen Babor Beauty Spa längst ein Erfolg. Nun gibt ...

Initiative "Die Betzdorfer" führte 30. Veranstaltung durch

Betzdorf. Das neue S-Forum in der Stadt war Schauplatz der 30. Veranstaltung des Zusammenschlusses "Die Betzdorfer – man ...

Dorothee Schelhaas 25 Jahre im öffentlichen Dienst

Gebhardshain. Ihr 25-jähriges Dienstjubiläum konnte jetzt Dorothee Schelhaas aus Gebhardshain feiern. Sie trat 1984 ihre ...

Basis-Pflegekurs beim DRK erfolgreich absolviert

Altenkirchen. Zu Beginn hatten alle Teilnehmer des Basis-Pflegekurses beim DRK in Altenkirchen einen Erste-Hilfe Kurs bei ...

Christen und Muslime: Gemeinsam gegen die Wüste

Betzdorf. In Burkina Faso kämpfen Christen und Muslime gemeinsam mit Erfolg gegen das Voranschreiten der Wüste. Und in Betzdorf ...

Werbung