Werbung

Pressemitteilung vom 18.08.2022    

GT4 Meisterschaft am Nürburgring: Punktepremiere für Roland Froese aus Altenkirchen

Am vergangenen Wochenende fand die ADAC GT4 Meisterschaft am Nürburgring statt, an dem auch der Altenkirchener Roland Froese als Fahrer eines Mercedes AMG für das Team "Schnitzel Alm Racing" teilgenommen hat.

Foto: Roland Froese

Region. "Wir hatten leider einen schlechten Start in das Rennwochenende, da uns bereits im Training ein Turboschaden ereilt hat. Somit hatten wir, nach einem Wechsel des Turboladers, insgesamt wesentlich weniger Zeit, um uns effektiv und detailversessen auf das Qualifying vorzubereiten", erklärt Fröse. Diesem unglücklichen Umstand musste das Team um den hauptberuflichen „Driving-Instruktor“ einer bekannten deutschen Auto-Marke und Fahrerkollege Ives Volte auch Tribut zollen: Das Fahrer-Duo landete in der Startaufstellung, nach einem verkorksten Qualifying mit Abstimmungsproblemen beim Setup und ABS, auf einem hinterem Startplatz 27 in das Rennen am Sonntag. Insgesamt war es ein sehr enges Feld, in dem sich alle 31 Fahrer innerhalb von nur 1,5 Sekunden Abstand einreihten.

Das Technik-Team und die Fahrer hatten allerdings aus dem suboptimalen Verlauf im Qualifying ihre Lehren gezogen und konnten den Boliden für das Rennen am Sonntag wesentlich besser einstellen. Dementsprechend konnten sich beide Fahrer frisch motiviert und mit viel fahrerischen Können insgesamt zwölf Plätze nach vorne kämpfen und belegten damit in der Endabrechnung Platz 15.



"Es war insgesamt ein recht durchwachsenes Wochenende, vor allem aufgrund ungeahnter technischer Widrigkeiten. Umso mehr freue ich mich, dass ich, nachdem an einigen Stellschrauben gedreht wurde, meine ersten Punkte in der deutschen GT4 Meisterschaft einfahren konnte. Auch meine Rundenzeiten konnte ich deutlich verbessern. Diese bewegten sich im Rennen auf dem Niveau der Fahrer zwischen Platz sechs und Platz acht. Somit konnte ich unter anderen der Metzler GmbH das Vertrauen zurückgeben, was in mich investiert wurde", kann der Bruchertseifener schließlich doch noch positiv resümieren. (PM)


Mehr dazu:   Auto & Verkehr  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Sport


Tennisspieler der SG Westerwald richten Schleifchenturnier aus

Gebhardshain. Im Kalender der Tennisabteilung der Sportgemeinschaft (SG) Westerwald darf nach Abschluss der Medenrunde das ...

Schiedsrichter Uwe Meyer vom Meisterschaft Spielbetrieb verabschiedet

Niederfischbach. Uwe Meyer hatte seine Beendigung als Schiedsrichter (SR) im Meisterschaft Spielbetrieb mehrfach angekündigt. ...

F-Junioren starteten mit neuem Spielsystem in die Saison 2022/23

Guckheim. Auf gleich sechs Spielfeldern traten zeitversetzt insgesamt 70 Teams an. Kreisjugendleiter Sven Hering und auch ...

Fußballkreis Westerwald/Sieg bietet Lehrgang für Kindertrainer-Zertifikat an

Weyerbusch. Das neue Kindertrainer-Zertifikat umfasst 20 Lerneinheiten, zwei Präsenztage und drei Onlinephasen und wird mit ...

LG Sieg Athlet Franz Josef Schmidt aus Wissen schreibt Leichtathletikgeschichte

Wissen/Erding. Auch in diesem Jahr ging Franz Josef Schmidt bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften an den Start. Akribisch ...

Kirchener Verein TC Druidenstein vergibt heißbegehrten Titel

Kirchen. Der TC Druidenstein begrüßte begeisterte Tennishobbyspieler zu seinem Turnier "TC Open". 14 Doppelmannschaften ...

Weitere Artikel


Der Rücken wird gestärkt - Rückengymnastik beim DRK in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Montag, dem 19. September, beginnt um 10.30 Uhr ein 45-minütiges Ganzkörperfitness-Training beim DRK. Gezielte ...

Vergnüglicher literarischer Abend im Café mit dem Trio Poesie in Unkel

Unkel. Solveig Ariane Prusko, Programmleiterin der Westerwälder Literaturtage machte die Erfahrung, dass Lesungen eher angenommen ...

"Die Welt ist so, wie man sie sieht" - Lesungen in Neuwied und Wissen

Neuwied/Wissen. Marion Gräfin Dönhoff (1909-2002), geboren und aufgewachsen in Ostpreußen, flüchtete 1944 vor sowjetischen ...

Tagesausflug des Seniorenbeirates Kirchen nach Altena

Kirchen. Ziel an beiden Tagen ist die 900 Jahre alte Höhenburg Altena im Märkischen Kreis. Interessante Führungen sowie der ...

"Sing and Swing" - Stilvoller Musikabend mit Salon- und Loungemusik im Kurpark Bad Marienberg

Bad Marienberg. Zuerst werden die Zuschauer mit bekannten und rhythmischen Liedern vom jungen Chor “Heartchor“ eingestimmt. ...

Wehrleiter der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain tritt zurück

Betzdorf. Die Niederlegung des Amtes durch den Wehrleiter kam offenbar nicht überraschend, folgt man den Worten des ersten ...

Werbung