Werbung

Nachricht vom 20.08.2022    

Benefizspiel in Neitersen 1. FC Köln vs. Kreisauswahl brachte eine stattliche Summe

Von Klaus Köhnen

Der Fußballkreis Westerwald/Sieg konnte die Traditionsmannschaft des 1. FC Köln auf der Emma begrüßen. Dem Vorsitzenden Marco Schütz war es wieder einmal gelungen, einen attraktiven Gegner nach Neitersen zu holen. Wichtiger als das Ergebnis, so die Verantwortlichen, ist die Unterstützung der Stiftung "Fußball hilft".

Alle Verantwortlichen (v. links) Marco Schütz, Walter Desch, Dr. Peter Enders, Milan Sasic, Andreas Görg und Bürgermeister Fred Jüngerich freuten sich über die Höhe der Spendensumme. (Fotos: kkö)

Neitersen. Den Anstoß zum Spiel führten Fred Jüngerich, Dr. Peter Enders, der bekennender FC-Fan ist, und der Ehrenpräsident des Fußballverbandes Rheinland Walter Desch aus. Bereits nach drei Minuten konnten die Spieler der Westerwaldauswahl und die 420 Zuschauer jubeln. Nach einem schönen durchdachten Spielzug führte die Auswahl mit 1:0. Es schien als hätte dieses schnelle Tor die Kölner geweckt. Sie "drehten" nun mächtig auf. Es kam wie es kommen musste, eine kleine Unachtsamkeit in der Abwehr der Westerwälder und schon stand es 1:1. Auch der bekannte und international erfahrene Torwart Lars Leese war hierbei machtlos. In der Folge entwickelte sich ein munteres, wenn auch oft einseitiges Spiel. Die Spieler der Kölner, durchschnittlich auch um mehrere Jahre jünger als die Westerwälder, zeigten, dass sie nichts verlernt haben. Hinzu kam natürlich, dass die Auswahl des Fußballkreises erst vor kurzem zusammengefunden hat und damit noch nicht eingespielt ist. Was das Trainerteam um den bekannten Milan Sasic ärgerte, waren leichtfertige Ballverluste, die dem Gegner ein ums andere Mal Chancen eröffneten. Die Kölner nutzen ihre Überlegenheit aus und führten schnell mit 1:6. Die Westerwaldauswahl konnte noch ein zweites Tor schießen, verlor aber am Ende doch deutlich mit 2:11 Toren. In der Halbzeit schilderte Milan Sasic, der auch als Flüchtling nach Deutschland kam, in bewegenden Worten seine Erfahrungen. "Der beste Weg der Integration ist der Sport. Hier lernen bereits die kleinen Kinder die Sprache und vor allem neue Freunde kennen. Das ist der Weg, um aus Fremden Nachbarn zu machen", so Sasic. Desch ging darauf ein, dass die Stiftung "Fußball hilft" in vielen Bereichen aktiv ist. Er gab den politisch Verantwortlichen mit auf den Weg, dass Sportanlagen auch im Herbst offen bleiben sollten.



Marco Schütz, seit kurzem Vorsitzender des Fußballkreises Westerwald/Sieg, konnte dann einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro überreichen. Auch der Schirmherr Andreas Görg, Vorstand der Sparkasse Westerwald-Sieg, der auch als Aktiver auf dem Platz stand, hofft, dass sich der Betrag noch vergrößern lässt. Sicher ist, dass sich die Auswahl des Fußballkreises auf die kommenden Spiele vorbereiten wird. Das nächste ist für den September geplant. Der Termin, so Schütz, stehe aber noch nicht fest. Gegner in Malberg wird dann die Traditionsmannschaft von Bayer Leverkusen sein. (kkö)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Sport


Sportschützen Grindel veranstalteten Schwarzpulver-Bärenschießen

Kirchen. Anlässlich des 70-jährigen Bestehens der Sportschützen Grindel fand zum ersten Mal das Bärenschießen mit Schwarzpulver ...

Wisserland muss sich gegen Tabellenführer Eisbachtal mit 1:4 geschlagen geben

Wissen. Nach dem Anstoß wurde der Ball auf Tom Zehler zurück gespielt, der mit einem langen Pass Marvin Heuser in halblinker ...

JSG Siegtal/Heller startet mit Talentförderprogramm

Wallmenroth. Mario Sahm, Jugendleiter in der JSG, stellte klar, dass man mit dem Programm besonders talentierte Spieler an ...

U16-Faustballer des VfL Kirchen nach Saisonauftakt auf Platz zwei

Kirchen/St. Goarshausen. Die U16-Mannschaft bestand aus: Silas Holz, Timo Bachmann, Esad Ramis Er, Niklas Schmidt, Can Stark, ...

SV Neptun Wissen will Vereinsmeister küren

Wissen. Mit knapp 200 Starts und 50 Teilnehmern war die Beteiligung an dem Schwimm-Event überaus rege, berichtet der Schwimmverein ...

JSG Wisserland verliert mit 2:1 bei Vulkaneifel

Wissen. Die A-Jugend der JSG Wisserland wurde sofort erheblich unter Druck gesetzt. Die Folge war die 1:0 Führung in der ...

Weitere Artikel


Digital-Stammtisch dreht sich in Wissen um "Digitale Lösungen für Buchhaltung und Rechnungswesen"

Wissen. Der nächste Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg findet am Dienstag, dem 6. September, ab 18.30 Uhr wieder in Germania ...

SV Elkhausen-Katzwinkel lädt zum Helmut-Weber-Pokal Schießen ein

Katzwinkel. Auch als Familie besteht die Möglichkeit, ein Team zu bilden und an diesem Wettbewerb teilzunehmen, Mindestalter: ...

Bazar in Elkhausen am 4. September mit buntem Programm für Jung und Alt

Elkhausen/Katzwinkel. Der 44. Bazar der katholischen Jungend Elkhausen/Katzwinkel kann in diesem Jahr endlich wieder in gewohnter ...

Wällermarkt startet Gutscheinsystem für den ganzen Westerwald

Stockum-Püschen. Was soll man einem lieben Menschen schenken, dessen Vorlieben, Wünsche und Geschmack man nicht so richtig ...

Betzdorf: Baumaschinen krempeln Stadion auf dem Bühl in neuen Kunstrasenplatz um

Betzdorf. "Ich stand schon hier, wie der Rasenplatz eingeweiht wurde": Damals wird der Platz definitiv besser ausgesehen ...

Bevölkerungsschutz im Kreis Altenkirchen: Personal und Material stoßen an Grenzen

Region. Nicht nur in jüngster Zeit wurde bei der Bekämpfung von Wald- und Flächenbränden deutlich, wie wichtig die ehrenamtlichen ...

Werbung