Werbung

Region |


Nachricht vom 15.10.2007    

"Kalle" ganz allein im Wald

Einsam und verlassen stand der kleine Jack-Russel-Terrier-Mix "Kalle" im Wald zwischen Schöneberg und Breibach. Alleingelassen und festgebunden.

kalle

Niederölfen. Mutterseelen allein stand der kleine Jack-Russel-Terrier-Mix-Rüde "Kalle" im Wald zwischen den Ortschaften Schöneberg und Breibach. Ausgesetzt, festgebunden und seinem ungewissen Schicksal überlassen saß er da im Wald und verstand seine Hundewelt nicht mehr. Aufmerksame Spaziergänger entdeckten den kleinen schwarzen Hund, der bellend auf sich aufmerksam machte. Wie lange Kalle schon allein war, weiß man nicht. Sein Zustand war nicht sonderlich gut. Eines aber stellte die Leute vom Altenkirchener Tierschutz und die derzeitige Pflegefamilie Hellekes schnell fest. Kalle ist erzogen, leinengängig und fährt gerne Auto. Er ist auch kastriert. Auffällig ist an ihm, dass er keinen Schwanz hat, nicht mal ein Stümmelchen. Sein Alter wird auf etwa acht Jahre geschätzt. Kalle ist auch geschippt, aber die Kennung war nicht bei TASSO registriert. Burkhard Hellekes hat dieses nun nachholen lassen und die Schippnummer 972 000 000 30 55 91 auf Kalle eintragen lassen. Wer Kalle schon mal gesehen hat oder weiß, wo er bisher lebte, kann sich unter der Telefonnummer 02681/67 95 melden. Kalle sucht nun ein neues Zuhause, mit liebenswerten Menschen ,die mit ihm zusammen leben wollen und sich an seinem netten, liebenswerten Wesen erfreuen wollen. Interessenten können sich unter gleicher Rufnummer melden. (wwa) Foto: Wachow



Interessante Artikel




Kommentare zu: "Kalle" ganz allein im Wald

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Wissener Rhönradturner beim Deutschland-Cup erfolgreich

Kreis Altenkirchen. Bei diesen erzielten sie in den jeweiligen Altersklassen die meisten Punkte aus dem gesamten Turnverband ...

Kleine Prothesen für größere Patientenzufriedenheit

Freudenberg. Es moderierte Dr. Patrick Sweeney, Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie. Für einen künstlichen Gelenkersatz, ...

Suchthilfe: Helga Rothenpieler verabschiedet sich

Siegen. In der Familienorientierten Suchthilfe werden suchtkranke Eltern gemeinsam mit ihren Angehörigen beraten. „Neben ...

Inklusiver Rehasport in den Werkstätten der Lebenshilfe

Flammersfeld. Damit sich nicht nur der Körper, sondern auch die Seele wohlfühlt: Trainiert wird unter qualifizierter Leitung ...

AWB mit großen Plänen – und „moderater“ Gebührenanhebung

Kreis Altenkirchen. Wohin mit dem Bioabfall? Diese Frage beschäftigt nicht erst seit diesem Jahr die Verantwortlichen des ...

Bauarbeiten an L 278 in Gebhardshain werden beschleunigt

Gebhardshain. Am Montag 18.11.2019 wird entsprechenden Arbeiten im Bereich zwischen der Betzdorfer Straße (L 281) und der ...

Weitere Artikel


Kleine Katze in Müllsortieranlage

Neitersen. "Mau", das ist ein kleiner, grau-weiß getigerter Kater, der mal gerade zwischen fünf und sechs Wochen jung ist ...

Raubacher Chor erfeute die Senioren

Altenkirchen. Sie sind im Alten- und Pflegeheim Theodor-Fliedner-Haus Altenkirchen keine Unbekannten mehr, die Mitglieder ...

Zünftiges Oktoberfest in Selbach

Selbach. Zum ersten Mal veranstalten die drei Selbacher Ortsvereine Schützenbruderschaft, Sportfreunde und Musikverein Brunken ...

Eine Woche auf dem Rücken der Pferde

Kescheid-Hardt. Das waren fünf Tage ganz nach dem Geschmack der acht jungen Damen, die sich für eine Woche auf dem Hof "Waldwiese" ...

Qualifizierung für Tagespflege

Kreis Altenkirchen. Im Rahmen des Landesprogramms "Zukunftschance Kinder – Bildung von Anfang an" erhält der Kreis Altenkirchen ...

Senioren feierten ein Herbstfest

Flammersfeld. Die Bewohner des Alten- und Pflegeheims Weinbrenner in Flammersfeld feierten gemeinsam mit Familienangehörigen ...

Werbung