Werbung

Nachricht vom 30.08.2022    

1. Betzdorfer Rummel und verkaufsoffener Sonntag mit "ultimativem Spiel ohne Grenzen"

Trübsal blasen ist am zweiten September-Wochenende in Betzdorf nicht angesagt: Es wird der 1. Betzdorfer Rummel gefeiert, in der Stadt steigt beim verkaufsoffenen Sonntag das "ultimative Spiel ohne Grenzen 2.0". Auf dem Schützenplatz und in der Innenstadt gibt es ein buntes und attraktives Programm.

300 "Rummeldutten" wurden gepackt. Noch sind Tüten erhältlich. Auf den 1. Betzdorfer Rummel und verkaufsoffenen Sonntag mit "Spiel ohne Grenzen" freuen sich (von links): Christoph Weller, Brigitte Barth, Benjamin Geldsetzer, Sabina Kniep und Steffi Stieler. Foto: (tt)

Betzdorf. "Es ist gut, dass wir Kopf stehen": Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer griff das Motto des "Spiel ohne Grenzen" beim verkaufsoffenen Sonntag auf. Bei dem Pressegespräch mit der Aktionsgemeinschaft und dem Schützenverein 1868 befand Geldsetzer, dass man mit Corona, dem fürchterlichen Krieg und der Inflation "in einer komischen und wirren Zeit" unterwegs sei. Deshalb sei es gut, dass gefeiert wird, betonte Geldsetzer und blickte damit auch auf die vier Tagen an denen am zweiten September-Wochenende der "1. Betzdorfer Rummel" gefeiert wird.

Hauptlast liegt bei Schützenverein und Aktionsgemeinschaft
Das Stadtoberhaupt unterstrich, dass die Hauptlast der Organisation und Vorbereitung beim Schützenverein sowie bei der Aktionsgemeinschaft liegt. Er freut es sich, dass der 1. Betzdorfer Rummel ergänzt wird von einem verkaufsoffenen Sonntag mit dem "Spiel ohne Grenzen" und sonntags alles mit einem ökumenischen Stadtgottesdienst beginnt. Sonntags liegen schon zwei Festtage hinter den Besucherinnen und Besuchern sowie Organisatorinnen und Organisatoren.

Zweijahresrhythmus - Festzug und Zapfenstreich erst wieder 2023
Das zweite September-Wochenende ist in der Sieg-Heller-Stadt immer den Schützen vorbehalten. Auch in diesem Jahr werden die Schützen eine nicht unerhebliche Rolle spielen, wenngleich das Festwochenende nicht mit den üblichen traditionellen Elementen wie beispielsweise Festzug am Sonntag durch die Innenstadt oder Zapfenstreich am Samstag vor dem Rathaus daherkommt. Das soll es allerdings bereits 2023 am zweiten September-Wochenende wieder zu sehen geben. Die Hintergründe, warum man sich für diese Variante und einen Zweijahresrhythmus entschieden hat, hatte der AK-Kurier bereits ausführlich berichtet. Auch über die Namensfindung für das Fest, dass nun Betzdorfer Rummel heißt und auf dem Schützenplatz vier Tage stattfinden wird - genauso wie früher die Kirmes beim Schützenfest.

Fassanstich: Stadtbürgermeister will bei Hammerschlägen sparen
"Betzdorf steht Kopf", sagte Christoph Weller, Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft, und lenkte damit den Blick auf das vielfältige Programm. Die vier Tage auf dem Schützenplatz stellte Sabina Kniep, Vorsitzende des Traditionsvereins, im Beisein von Vorstandsmitglied Brigitte Barth vor. Eine Tradition, die auch beim ersten Betzdorfer Rummel bewahrt wird, ist der Fassanstich. Den gibt es - wie gewohnt - traditionell am Freitagabend, dem ersten Festtag. Allerdings wird man hier, so berichtete Kniep, nicht wie üblich vor dem "Break Dance" zusammenkommen, wenn der Stadtbürgermeister den Hahn im Fass versenkt. Der Stadtbürgermeister wird das im Festzelt ausführen. Nachdem er bislang immer drei Hammerschläge benötigt hat, bevor der Gerstensaft floss, hat er sich für Freitag, 9. September, vorgenommen: "Ich will das Fass mit zwei Schlägen anzapfen."

Festzelt: 300 statt 800 Quadratmeter
Um 19 Uhr ist Zelteröffnung, so Kniep. Um 20 Uhr steht die Coverband "Elevation" auf der Bühne. Damit ist aus musikalischer Sicht der Abend allemal in trockenen Tüchern. Draußen vor dem Zelt - mit 300 statt 800 Quadratmetern ist es kleiner als die bisherigen - ist der Rummel dann auch in vollem Gang. Es gibt Fahrgeschäfte, darunter beispielsweise "Fast And Furious", Autoscooter und "Break Dance."

"Highspeed"-Fahrgeschäft und "80er-90er-Party"
"Fast and Furious" ist ein "Highspeed"-Fahrgeschäft, so die Vorsitzende. Auch samstags gibt es reichlich Gelegenheit, um sich auf dem Rummel und im Festzelt zu vergnügen. Letzteres wird samstags für die Aktionsgemeinschaft sozusagen die Zielstation bei der Aktion "Heimat shoppen" sein. Am Sonnabend um 18 Uhr werden die "Heimat shoppen"-Lose gezogen. Ein Schmankerl gibt es noch für die Besitzer von "Heimat shoppen"-Losen, die während der Verlosung im Zelt dabei sind. Sie können das Los gegen einen Eintrittsticket für die anschließende "80er-90er-Party" eintauschen. Vielleicht im Trainingsanzug oder einer typischen Vokuhila-Frisur aus jenen Jahren im Zelt aufzuschlagen, das könnte sich lohnen - zumindest wenn man auf die Prämierung beim "Bad Taste" für das Outfit aus den 1980er- und 1990er-Jahren abzielt. Den Sound aus den jeweiligen Jahrzehnten wird an diesem Abend DJ Marco (Sunfox) auflegen.

2022 wird Majestät für Schüützenfest 2023 ermittelt
Eigentlich würde sonntags am zweiten September-Wochenende die Stadt Betzdorf sich für Festzug der Schützen und die Königsparade herausputzen. Wer einen Schützenzug sehen möchte, der muss sich bis 2023 gedulden. Für 2023 wird jedoch eine Königin beziehungsweise ein König benötigt. Wer auch immer die neue Majestät sein mag, ermittelt wird sie am Rummelsonntag auf dem Schützenplatz. Wie in den vergangenen Jahren praktiziert, wird ein Hochstand auf dem Schützenplatz aufgebaut. Hier können die Bewerberinnen und Bewerber auf einen Holzaar zielen, und wem Fortuna hold ist, der wird schließlich als neuer König oder neue Königin bejubelt. Im Mittelpunkt steht die Person dann beim Schützenfest 2023. Das Fest wird wieder ganz klassisch und traditionell mit Festzug und allem was sonst noch zu einem Schützenfest gehört gefeiert.

"Speil ohne Grenzen": Fünf Teams treten an
Das diesjährige Vogelschießen beginnt sonntags um 14 Uhr. Die Stadtkapelle Betzdorf wird dazu aufspielen, bis um 17 Uhr die Feuerwehrkapelle Nistertal übernimmt. Natürlich hoffen alle auf gutes Wetter, nicht zuletzt, weil auch ein Biergarten eingerichtet wird. Und gutes Wetter wünscht man sich natürlich auch für die Aktivitäten in der Stadt. Sonntags ist auch dort eine Menge los, wenn die Aktionsgemeinschaft und die Einzelhändler, von der Stadt unterstützt, einen verkaufsoffenen Sonntag veranstalten und das "ultimative Spiel ohne Grenzen 2.0" in den Gassen Unterhaltung und Aufmerksamkeit verspricht. Fünf Teams werden gegeneinander antreten, um den Besten unter sich zu ermitteln. An unterschiedlichen Stellen in der Innenstadt werden die Spielstationen zu finden sein. Eine 25 Meter lange Hüpfburg steht auf dem Expert-Klein-Parkplatz. Bei einem weiteren Spiel steigen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Klettanzügen, bei einem beherzten Wandhochsprung sich für ihr Team einsetzen. Das Spiel nennt sich "Spiderweb".



Für finales Spiel von der Innenstadt auf den Schützenplatz
Für das "Betzdorfer Quiz" hat man sich Schätzfragen ausgedacht, berichtete Weller. "Hai-Broom" ist auch im Spieleangebot. Das letzte Spiel findet erst nach Ende des Stadtfestes und Ladenschluss beim verkaufsoffenen Sonntag statt. Es wird dann auf dem Schützenplatz stattfinden - auf der Bühne im Zelt. Was das finale Spiel sein wird, das wollten Stieler und Weller noch nicht preisgeben. Aber so viel ließ Stieler schon einmal mit einem begeisterten Lachen durchblicken: "Es wird witzig." Das Finalspiel habe man bereits zwei Jahre im Kopf, aber aufgrund von Corona war es nicht umsetzbar. Das wird sich nun ändern, und zwar um 18.15 Uhr am Rummelsonntag im Zelt. Die Spiele der Teams, mit fünf angemeldeten ist die Teilnehmerliste geschlossen, werden stündlich stattfinden. Ungenutzt müssen die Spiele zwischendurch nicht bleiben: Die Besucher können selbst die Spiele ausprobieren. Oder sie hören den drei Künstlern zu, die an unterschiedlichen Stellen spielen werden, und das sind: Jojo Weber, was die "Rusty Buds" und "der Ax". Es wird auch Stände von Händlern geben, und natürlich ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Die Getränkestände sollen von Verein besetzt werden.

Ökumenischer Stadtgottesdienst: ein kreativer Erlebnis-Gottesdienst
Der verkaufsoffene Sonntag beginnt um 13 Uhr - nach einem ökumenischen Stadtgottesdienst, der um 12 Uhr auf der Bühne am Rathaus beginnt. Es soll ein "kreativer Erlebnisgottesdienst" werden, gaben Weller und Stieler weiter, was Gemeindereferent Eckart Weiss von der evangelischen Kirchengemeinde Betzdorf und seine Mitstreiter sich für den Stadtgottesdienst vorgenommen haben. Nach dem dritten Tag, dem Sonntag ist noch lange nicht der 1. Betzdorfer Rummel beendet. Der Tradition folgend, gibt es montags einen Frühschoppen. Einlass im Festzelt ist ab 13 Uhr. Ab 14 Uhr wird die Dancing Band Sunshine von Matthias Simon mit einem großen Repertoire von Oldies über Tanzmusik und Schlager bis zu neuesten Hits eine bunte Palette für Jung und Alt bieten. Ein perfektes Rummelfinale, meinen die Veranstalter. Seit einigen Jahren wird es praktiziert, dass für den Frühschoppen Tische verkauft werden. Das gibt es auch 2022 wieder - und es sind noch Tische erhältlich.

300 "Rummeldutten" gepackt - und: für 10 Euro einen Gegenwert von mindestens 16 Euro
Was es in diesem Jahr auch gibt, das sind "Rummeldutten". Und Tüten sind erfahrungsgemäß auch immer gut befüllt, so auch die für den Rummel. Es gibt Gutscheine für ein Fahrgeschäft, einen Süßigkeitenstand, einen Imbissstand, ein Getränk und "Spiele". Das ist aber noch nicht alles. In jeder Tüte befinden sich zwei "Heimat shoppen"-Lose. Die Aktionsgemeinschaft hat darüber hinaus noch den Betzdorfer Stadtgutschein spendiert - zwei Exemplare. Und diese sind willkürlich in zwei der 300 "Rummeldutten" verpackt. Im Übrigen, so berichtet Stieler, kostet eine "Rummeldutte" 10 Euro - aber: Der Gegenwert beziffert sich mit mindestens 16 Euro, so die stellvertretende Vorsitzende.

Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer: "Ein stadtübergreifendes Fest organisiert"
"Betzdorf feiert seinen ersten Rummel": Das schreibt Geldsetzer in einem Grußwort zum Festwochenende, und weiter: "Richtig gehört: Das traditionelle Schützenfest wurde nicht ersatzlos gestrichen. Ganz im Gegenteil." Für das Stadtoberhaupt steht fest: "Mit den vielen Attraktionen in der Stadt wurde in diesem Jahr ein stadtübergreifendes Fest organisiert, das es so vorher noch nie gegeben hat." Geldsetzer schreibt von einem Fest, "welches für Klein und Groß allerhand zu bieten hat". Mit der Hilfe der Aktionsgemeinschaft sei es dem Schützenverein gelungen, ein vielfältiges und buntes Programm in die Stadt zu bringen.

Tischverkauf und "Rummeldutten"
Und der König oder die Königin, die am Rummelsonntag ermittelt werden, werden 2023/2024 regieren. Dann soll sich der Kreis schließen und der Zweijahresrhythmus wieder von neuem beginnen. Wer sich noch einen Tisch für den Frühschoppen im Festzelt reservieren lassen möchte, der kann das bei Kniep oder Stieler tun. Die "Rummeldutten" sind bei Modehaus Burghaus, Ausdauer-Shop und in der "Sieglinde" erhältlich. (tt)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Gemeinsam jeck öm Kechspel Horse

Horhausen. Ein großes närrisches Feuerwerk wollen die Ortsgemeinden Bürdenbach, Güllesheim, Horhausen, Pleckhausen, Krunkel ...

Tolle Veranstaltung mit Siegerländer Kabarettqueen Daubs Melanie in Daaden

Daaden. Daubs Melanie nahm ihr Publikum mit auf eine Reise durch die Themen der Zeit. Ob Bergdoktor, Energie-Krise oder Corona ...

"Canadian Brass"-Band gastiert in Betzdorfer Stadthalle

Betzdorf. Wie die Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen mitteilt, findet das Konzert aufgrund der starken Nachfrage nicht wie zunächst ...

Exilinskis rocken in Haus Hellerstal in Alsdorf

Alsdorf. Und eigentlich wäre alles beim Alten: schwarze Klamotten, große Meisterwerke, E-Gitarren, fast alle Regler nach ...

Kunst im Foyer: Tim und Lisa Novak zeigen ihre Werke im Kirchener Rathaus

Kirchen/Mudersbach. "Es ist eine Besonderheit, dass hier Mutter und Sohn gemeinsam ausstellen. Die zweite Besonderheit besteht ...

Nikolaus-Groß-Glocke erklingt am 23. Januar über Wissen

Wissen/Birken-Honigsessen. Organisiert von der Katholischen Arbeiterbewegung (KAB) St. Elisabeth Birken-Honigsessen findet ...

Weitere Artikel


Neuwied: Raiffeisen-Triathlon findet am 18. September statt

Neuwied. Triathlon gilt als Ausdauersportart, bestehend aus einem Mehrkampf der Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen, ...

Altenkirchener Spiegelzelt: Wenn Simon & Garfunkels Tophits wieder erwachen

Altenkirchen. Von den Zuhörern hat sich keiner die Augen verbunden. Wäre das der Fall gewesen, hätte er immense Probleme ...

Gesellige Stunden beim Grillfest des VdK Ortsverband Wissen

Wissen/Schönstein. Am Samstag, dem 27. August, war es endlich soweit: Das traditionelle Grillfest des VdK Ortsverbandes Wissen ...

Ministerpräsidentin Dreyer erlebt Westerwald-Brauerei als überaus nachhaltig

Hachenburg. Das Wetter ist ideal, mal schnell ein kühles Blondes die Kehle herunterfließen zu lassen. Temperaturen um die ...

Lauter Knall in Hachenburg: Das war der Grund

Hachenburg. Die Einsatzkräfte der alarmierten Polizei und Feuerwehr stellten dann gar drei Kanaldeckel fest, die aus der ...

Kreisliga A: Heimspiel der Sportfreunde Schönstein gegen den SG Rennerod

Schönstein. In dem sportlichen Vergleich galt es für die Sportfreunde, die Pokalspielniederlage im Laufe der Woche gegen ...

Werbung