Werbung

Nachricht vom 17.06.2011    

Eine erste Frau bildet im Kreis Altenkirchen Jäger aus

Gisela Held wagt sich in eine Männerdomäne: Sie ist die erste Frau, die in der Kreisgruppe Altenkirchen des Landesjagdverbandes Mentorin der Ausbildung von Jagdscheinanwärtern ist.

Gisela Held, hier mit der rauhaarigen Flora, ist die erste weibliche Ausbilderin für Jagdscheinanwärter in der LJV-Kreisgruppe Altenkirchen.

Niederdreisbach. Das hat es bisher noch nicht gegeben. Gisela Held aus Niederdreisbach widmet sich als erste Frau in der Kreisgruppe Altenkirchen des Landesjagdverbandes als Mentorin der Ausbildung von Jagdscheinanwärtern.
"Gewachsenes Interesse" nennt sie als motivierenden Hintergrund der bisher nur von Männern besetzten Aufgabe. Schon seit rund zehn Jahren begleitet sie ihren Mann Thomas, er ist Jagdaufseher im Revier Niederdreisbach/Schutzbach, bei Tätigkeiten im Revier und hat sich von der Begleiterin zur Helferin entwickelt. Mit dabei natürlich Rauhaardackel-Hündin Flora und Labrador-Hündin Kira. Auch die drei Kinder interessierten sich mit zunehmendem Alter mehr und mehr für den Wald und seine Tiere.

Dabei erwachte in der Naturfreundin Gisela Held bald auch die jagdliche Passion: "Das hatte ich durchaus schon im Blut..." Der Jagdschein war dann nahe liegend - und sie glänzte im Jungjäger-Jahrgang 2007. "Dem Besten..." stand noch in der Urkunde, doch die Zeiten ändern sich offenbar schneller als der Vorrat der Dokumente abnimmt.

Im Alter von 72 Jahren wollte ihr Ausbilder Günther Roth, Aufseher im Revier Weitefeld, das Lehramt in jüngere Hände legen. Er fragte die engagierte Nachbarin und freute sich über ihre Zusage. Nachdem Freunde und Bekannte ihren Mut zum Schritt in die Männerdomäne gestärkt hatten, sieht Gisela Held der Aufgabe mit Freude und Zuversicht entgegen. Jetzt will sie gute, verantwortungsbewusste Jäger ausbilden, ihre Kenntnisse weitergeben und interessierte Menschen mit ihrer Begeisterung anstecken. Nicht zuletzt möchte sie sich und anderen zeigen, dass sie das kann.

Eine große Hilfe in der künftigen Tätigkeit ist sicher das umfangreiche Anschauungs- und Lehrmaterial, das ihr Vorgänger zur Verfügung stellte. Neben umfangreicher Literatur finden sich hier CD, Kassetten, informative Schautafeln sowie Sammlungen von Jagdgeschossen, Planzen und Getreidearten.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Eine erste Frau bildet im Kreis Altenkirchen Jäger aus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 07.08.2020

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Am Freitagmorgen gegen 10.30 Uhr wurde der Leitstelle in Montabaur eine brennende Thujahecke gemeldet. Die Brandstelle befand sich in der Hammer Straße in der Ortslage von Fürthen. Sofort wurde vom Disponenten der Leitstelle die Feuerwehr in Hamm/Sieg alarmiert.


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Neue Filiale des Backhaus Pieroth freut sich auf die Gäste

Nicht nur die dicken Luftballongirlanden in rot und weiß am Gebäude weisen am 7. August auf die Eröffnung des Backhaus Pieroth am HTS-Kreisel in Niederschelderhütte hin, sondern auch der verführerische Duft von frischem Brot der aus dem geöffneten Café dringt.


Neue Web-App „Marktplatz-Wisserland“: Lokal einkaufen – Heimat stärken

„Lokal Einkaufen - Heimat stärken“ gewinnt immer mehr an Bedeutung. Genau hier setzt die neue Web-App der Wissener Einzelhändler und Dienstleister an. Denn ab Mitte August werden zum Start schon rund 15 Geschäfte aus Wissen ihre Angebote und Informationen auf „Marktplatz-Wisserland“ für jeden sichtbar immer aktuell im Internet präsentieren.


Freibad im Wissener Siegtalbad lädt zum Badespaß ein

Was gibt es Schöneres als bei den warmen Sommertemperaturen ins kühle Nass zu springen? Im Freibad des Siegtalbades ist der Badespaß auch unter Einhaltung der Corona-Richtlinien für 400 Badegäste gleichzeitig möglich und sorgt für eine schöne kühlende Abwechslung. Eine einfache Online-Registrierung ist dafür erforderlich.




Aktuelle Artikel aus Region


„Corona-Disziplin“ auf dem Bau im Kreis Altenkirchen sinkt

Kreis Altenkirchen. Immer häufiger werde wieder „im alten Trott“ gearbeitet – wie vor der Corona-Pandemie. Viele Bauunternehmen ...

Reparatur-Café startet wieder mit neuem Standort in Kausen

Kausen. Seit Oktober 2017 konnte die Projektgruppe „Reparatur-Café“ mit ihrem hoch motivierten Team in über 500 Fällen Bürgern ...

L 278 bei Gebhardshain in Richtung Wissen wieder frei

Gebhardshain. Das hat der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Wissing mitgeteilt. Rund 1,5 Millionen Euro hat das Land ...

1,58 Millionen Euro für Ausbau der K 93 in Niederfischbach

Niederfischbach. Moderne Straßen sind nach Auffassung des Verkehrsministers ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Wirtschaft ...

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Hamm. Diese rückte mit drei Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus. Die Rauchwolke war schon vom Feuerwehrhaus in Hamm aus zu ...

Waschanlage in Mudersbach darf vorerst wieder betrieben werden

Mudersbach. Walter und Tim Hering betreiben bereits seit mehreren Jahren eine Tankstelle nebst zugehöriger Waschanlage, ...

Weitere Artikel


VG Altenkirchen kann Klimaschutzmanager einstellen

Altenkirchen. Der Förderantrag "Beratende Begleitung durch einen Klimaschutzmanager für Hochbaueinrichtungen der Verbandsgemeinde ...

Musical!Kultur Daaden sucht Handwerker

Daaden. Die Kulissenbauer und Requisiteure von Musical!Kultur Daaden suchen Nachwuchs-Handwerker. "Wir erwarten natürlich ...

Gute Platzierungen für Betzdorfer Mountainbiker

Betzdorf/Albstadt. Bei den deutschen Meisterschaften der Mountainbiker in Albstadt gingen neun Biker von Ski und Freizeit ...

Toskanische Nacht in Altenkirchen mit viel Musik

Altenkirchen. Am Freitag, 24. Juni, von 17 bis 24 Uhr findet die diesjährige toskanische Nacht in Altenkirchen statt. Die ...

Zahlreiche Partnerschaftsideen warten auf Umsetzung

Hamm/Roissy-en-France. Die Freundschaft zwischen Roissy-en-France und Hamm ist auch nach 30 Jahren nicht "müde". Vielmehr ...

Unterschriftenaktion am Wochenende zur fehlenden Brücke

Wissen. Zu einer gemeinsamen Unterschriftenaktion rufen der Treffpunkt Wissen und der Förderverein "kulturWERKwissen – blechen ...

Werbung