Werbung

Nachricht vom 31.08.2022    

Westerwälder Rezepte: Mirabellen-Streuselkuchen

Von Helmi Tischler-Venter

Jetzt sind wieder regionale Mirabellen und Zwetschgen reif. Die Früchte lassen sich zu einem leckeren Hefekuchen verarbeiten, dafür können sie gern noch etwas fest und unreif sein. Sie geben dann beim Backen weniger Saft ab, werden jedoch weich und schmackhaft. Streusel geben ihnen einen zuckrigen Pfiff.

Fotos: Wolfgang Tischler

Dierdorf. Zutaten:
250 Gramm Mehl
15 Gramm frische Hefe oder ein halbes Tütchen Trockenhefe
25 Gramm Zucker
¼ Liter lauwarme Milch
30 Gramm Butter
1 Ei
1 Prise Salz
1 Teelöffel abgeriebene Zitronenschale
1 Kilogramm Mirabellen oder Zwetschgen
200 Gramm Mehl
200 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
200 Gramm Butter

Zubereitung:
Ein Backblech ausfetten oder mit Backpapier auslegen. Das Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde hineindrücken, die Hefe hineinbröckeln und mit etwas Zucker, Mehl und der Milch zu einem Vorteig verrühren. Zugedeckt mindestens 15 Minuten gehen lassen.

Danach den restlichen Zucker, die geschmolzene Butter, das Ei, das Salz und die Zitronenschale mit dem Vorteig schlagen, bis der Teig Blasen wirft. Noch einmal 15 Minuten gehen lassen.

Die Mirabellen waschen, halbieren und entsteinen. Zwetschgen werden zweimal längs eingeschnitten. Vorsicht: Ungespritztes Obst sind häufig von Maden befallen, diese Früchte müssen Sie ganz aussortieren.



Wenn der Hefeteig sich mindestens verdoppelt hat, den Teig entweder in der Größe des Backblechs ausrollen oder mit den Händen gleichmäßig in die Backform drücken. Teig mehrmals mit der Gabel einstechen.

Die Mirabellen nebeneinander in dichten Reihen auf den Teig setzen, die Früchte sollen sich ziegelartig überlappen.

Den Kuchen 15 Minuten gehen lassen. Zwischenzeitlich Mehl, Zucker, Vanillinzucker und geschmolzene Butter mit den Händen zu Streuseln zerreiben. Diese auf den Früchten verteilen.

Den Backofen auf 210 Grad/180 Grad Umluft einstellen. Das Backblech auf die mittlere Schiebeleiste stellen, den Kuchen 25 bis 30 Minuten backen.

Den Kuchen etwas abkühlen lassen, dann in Stücke schneiden. Besonders lecker schmeckt er mit kalter, frisch geschlagener Sahne.

Guten Appetit

Falls Sie auch ein leckeres Rezept für uns haben, schicken Sie es uns gerne an redaktion@nr-kurier.de. Bitte mit selbst geschriebenem Text und mindestens einem eigenen Foto. Vielen Dank! (htv)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Westerwälder Rezepte  

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Hospizverein Altenkirchen e.V. besuchte Fortbildung "Suizidprävention als hospizliche Aufgabe?!"

Altenkirchen. In der Begleitung von pflegebedürftigen, schwerstkranken und sterbenden Menschen kommt es nicht selten vor, ...

Amtliche Warnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Der Deutsche Wetterdienst hat am Montag eine amtliche Warnung vor starken Gewittern für den Kreis Altenkirchen ...

Wissen: Ukrainer nähen für ihre Heimat

Wissen. Die ukrainische Stadt Sumy liegt etwa 2.200 Kilometer östlich von Wissen und rund 50 Kilometer von der russischen ...

Amtliche Warnung vor Sturmbören für den Kreis Altenkirchen: Vorsicht geboten

Kreis Altenkirchen. Die Warnung wurde mit der Stufe 2 von 4 klassifiziert, was bedeutet, dass ein gewisses Risiko besteht. ...

Seit mehr als 50 Jahren gute Luft in Kirchen: ADD Trier bestätigt Anerkennung als Luftkurort

Kirchen. Um dieses Prädikat tragen zu dürfen, muss sich die Stadt einer regelmäßigen Prüfung unterziehen, bei der ein ganzer ...

13. Stadtpokalschießen des Wissener Schützenvereins

Wissen. Geschossen wird mit dem Luftgewehr stehend aufgelegt auf eine moderne elektronische Anlage. Die Teilnehmer absolvieren ...

Weitere Artikel


Arbeitsmarkt in Neuwied und Altenkirchen: Quoten bleiben stabil

Kreis Neuwied / Kreis Altenkirchen. Im August waren 8.498 Personen arbeitslos gemeldet, das sind 48 weniger als im Vormonat ...

Grundbildungskurs zum Lesen, Schreiben und Vermittlung von digitalen Alltagspraktiken

Altenkirchen. Alle Teilnehmenden erhalten für die Dauer des Kurses kostenlos ein Tablet, mit dem sie zu Hause lernen und ...

Abgesagt: Helga Schubert "Vom Aufstehen" - Lesung in Burglahr

Ursprungliche Ankündigung:

Burglahr. Als Kind lebt Helga Schubert zwischen Heimaten, steht als Erwachsene mehr als zehn ...

CDU lädt zum "Treffpunkt Politik" in Flammersfeld

Flammersfeld. Der CDU-Gemeindeverband Altenkirchen-Flammersfeld lädt alle Interessierten zum "Treffpunkt Politik" ein. Die ...

Gesellige Stunden beim Grillfest des VdK Ortsverband Wissen

Wissen/Schönstein. Am Samstag, dem 27. August, war es endlich soweit: Das traditionelle Grillfest des VdK Ortsverbandes Wissen ...

Altenkirchener Spiegelzelt: Wenn Simon & Garfunkels Tophits wieder erwachen

Altenkirchen. Von den Zuhörern hat sich keiner die Augen verbunden. Wäre das der Fall gewesen, hätte er immense Probleme ...

Werbung