Werbung

Region |


Nachricht vom 15.10.2007    

Raubacher Chor erfeute die Senioren

Gern gesehene Gäste sind die Mitglieder des Gemischten Chores Raubach im Theodor-Fliedner-Haus in Altenkirchen. Jetzt erfreuten sie die Senioren mit Liedern passend zur Jahreszeit.

fliedner haus

Altenkirchen. Sie sind im Alten- und Pflegeheim Theodor-Fliedner-Haus Altenkirchen keine Unbekannten mehr, die Mitglieder des Gemischten Chores Raubach. Zu den verschiedenen Jahreszeiten kommen sie nach Altenkirchen und präsentieren den Bewohnern des Fliedner-Hauses ein gut einstündiges Gesangskonzert. Der Kontakt des Raubacher Chores kommt über ein Chormitglied dessen Familienangehörige im Fliednerhaus wohnt. Unter der Chorleiterin Jutta Krämer präsentierten die jungen Sänger und Sängerinnen die Jahreszeit betreffendes Liedgut. Heimleiterin Anne Bornschein-Zimmermann dankte dem Raubacher Chor für sein Engagement, das den Senioren eine willkommene Abwechslung im Wochenablauf ist und besonders das Wochenende melodisch verkürzt und auch an die eigenen Jugendjahre der Senioren erinnere. Mitunter blieb es nicht nur beim reinen Zuhören und Genießen. Leise summend stimmten die Konzertgäste mitunter in die Vorträge ein. (wwa) Foto: Wachow



Kommentare zu: Raubacher Chor erfeute die Senioren

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

In der Nacht zu Freitag, den 24. Januar 2020, gegen 1.15 Uhr, wurde der Löschzug Herdorf der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Herdorf gerufen.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Die letzten Formalitäten sind erledigt, Beigeordnete und Ausschüsse der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gewählt sowie ernannt und vereidigt, so dass die Arbeit in den Gremien nunmehr beginnen kann. Bürgermeister Fred Jüngerich hatte bereits vor rund drei Wochen sein Amt für die nächsten acht Jahre bei der konstituierenden Sitzung des neuen Verbandsgemeinderates angetreten.




Aktuelle Artikel aus Region


20 Jahre Sportclub Optimum: „Wir vertrauen unserem Konzept“

Altenkirchen. Wie viel Schweiß in den zurückliegenden 20 Jahren die Mitglieder des Optimum während ihren Leibesertüchtigungen ...

Feuer in Obererbach: 80-Jähriger starb eines natürliches Todes

Obererbach. Wie berichtet, verstarb im Zusammenhang mit dem Wohnhausbrand in Obererbach in der Nacht zum 31. Dezember 2019 ...

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Kirchen. Wie bereits berichtet, verstarb am Sonntag, den 19. Januar 2020, gegen 19.20 Uhr, ein 55-Jähriger Rollerfahrer im ...

Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

Herdorf. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten die meisten Bewohner das Gebäude bereits verlassen, die noch im Gebäude verbliebenen ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Altenkirchen. Der vorerst letzte große administrative Akt in der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist hinterm ...

Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Kreis Altenkirchen. Die Frage, ob der Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) in Zukunft im Hauptamt tätig werden soll oder nicht, ...

Weitere Artikel


Zünftiges Oktoberfest in Selbach

Selbach. Zum ersten Mal veranstalten die drei Selbacher Ortsvereine Schützenbruderschaft, Sportfreunde und Musikverein Brunken ...

Kreisstraße 15 wird erneuert

Wölmersen. Die K 15 bei Wölmersen ist das längste Stück, das im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen für Kreistraßen von den Frostschäden ...

Der Trabi ist noch immer Kult

Flammersfeld/Döttesfeld. Es gibt wohl nur wenige Autotypen, die in ihrer Geschichte einen so steilen Aufstieg von der einst ...

Kleine Katze in Müllsortieranlage

Neitersen. "Mau", das ist ein kleiner, grau-weiß getigerter Kater, der mal gerade zwischen fünf und sechs Wochen jung ist ...

"Kalle" ganz allein im Wald

Niederölfen. Mutterseelen allein stand der kleine Jack-Russel-Terrier-Mix-Rüde "Kalle" im Wald zwischen den Ortschaften ...

Eine Woche auf dem Rücken der Pferde

Kescheid-Hardt. Das waren fünf Tage ganz nach dem Geschmack der acht jungen Damen, die sich für eine Woche auf dem Hof "Waldwiese" ...

Werbung