Werbung

Pressemitteilung vom 07.09.2022    

Heimatverein ehrt Konrad Schwan: "Wikipedia des Kreises Altenkirchen"

Wer etwas über den Kreis Altenkirchen, eine Gemeinde oder bestimmte Persönlichkeiten und Familien wissen will, der kann im Internet recherchieren, in Chroniken blättern oder Zeitungsarchive durchforsten. Er kann aber auch einfach Konrad Schwan anrufen.

Der Kreisheimatverein würdigte jetzt die Verdienste seines langjährigen Vorsitzenden Konrad Schwan (M.). Viele lobende Worte fanden unter anderem Landrat Dr. Peter Enders und Schwans Nachfolgerin im Amt, Betty Berg-Bronnert. (Foto: Kreisverwaltung)

Kreis Altenkirchen. Die Erfolgsaussichten sind ungleich größer, die passenden Anekdoten erhält der Fragende ohnehin exklusiv und gratis dazu. Schwan ist in Sachen Heimatgeschichte ein absolutes Unikat, ein wandelndes Lexikon - kein Wunder, dass der Kausener viele Jahre an der Spitze des Kreisheimatvereins stand. Diese Ära ist vor einigen Monaten zu Ende gegangen, neue Vorsitzende ist seitdem Betty Berg-Bronnert (Kirchen).

Dem Vorstand des Kreisheimatvereins war es aber ein großes Anliegen, die Leistungen von Schwan noch einmal explizit zu würdigen. Das geschah dieser Tage im August-Sander-Zimmer der Kreisverwaltung. Eine Verabschiedung war es nicht, denn Schwan steht dem Verein nach wie vor als Geschäftsführer zur Verfügung. An Landrat Dr. Peter Enders war es zunächst, die Vita des 69-Jährigen nachzuzeichnen. Schwan war über Jahrzehnte bei der Kreisverwaltung beschäftigt, zuletzt als Leiter der Zentralabteilung. 2002 wurde er zum Bürgermeister der Verbandsgemeinde Gebhardshain gewählt, ab 2006 fungierte er ehrenamtlich als Erster Kreisbeigeordneter. Eigentlich, so der Landrat, könnte er stundenlang über Schwan referieren, so viel gäbe es zu erzählen - allein schon über den Vertrieb des Heimatjahrbuchs. Der Kausener habe sich sein ganzes Leben lang gesellschaftspolitisch auf vielen Ebenen engagiert. Und: Er habe auch immer gewusst, wann es Zeit gewesen sei, sich von Ämtern zu trennen.



Eckard Hanke als langjähriger Weggefährte erinnerte daran, dass Schwan den Verein 2002 in einer schwierigen Phase übernommen habe. "Sie waren für den Heimatverein ein Glücksfall", betonte er im Rückblick auf die in allen Bereichen nachhaltige Arbeit. Vor allem das Heimatjahrbuch sei unter seiner Führung stets weiterentwickelt worden. Dem Lob konnte sich Marlene Ascheid (stellvertretende Kassiererin) nur anschließen: Unter allen sechs Vorsitzenden, die sie erlebt habe, sei Konrad Schwan der aktivste gewesen. Für Betty Berg-Bronnert ist Schwan so etwas wie die "Wikipedia des Kreises Altenkirchen". Er verfüge über ein phänomenales Gedächtnis. Mit den 19 Jahren als Vorsitzender habe Schwan ein Viertel der Geschichte des Heimatvereins geprägt. Sie sei froh und dankbar, dass der Kausener immer noch im Vorstand mitarbeite. So profitiere der Verein nach wie vor von seinen Verbindungen und Kontakten. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kaminbrand in Wissen: Bewohner alarmierten die freiwillige Feuerwehr

Wissen. Ein Kaminbrand rief die Einsatzkräfte des Löschzuges Wissen auf den Plan. Bereits kurz nach dem Alarm konnte der ...

Appell des Tierschutz Siebengebirge: "Den heimischen Wildvögeln helfen"

Region. Welches Futter eignet sich am besten? In den Fachmärkten gibt es eine große Auswahl an verschiedensten Vogelfutter-Mischungen. ...

Ende der Zettelwirtschaft im Kindergarten mit der "Stay Informed App"

Betzdorf. Zettel werden verteilt und kommen nicht wieder zurück. E-Mails landen im Spam-Ordner und erreichen die Eltern ebenso ...

Universität Koblenz erforscht Familiengeschichten

Koblenz. Laut der repräsentativen Studie "MEMO Deutschland - Multidimensionaler Erinnerungsmonitor" aus dem Jahr 2020 im ...

Tourbus der "12 Tenöre" steckte in der "Wüste" fest

Katzwinkel/Wissen/Region. Wahrscheinlich hat es sich auch diesmal um eine Navigations-System-Fehlsteuerung gehandelt. Anders ...

"The 12 Tenors" gastierten in Wissen: Gesang der Spitzenklasse begeisterte das Publikum

Wissen. Das bereits mehrfach verschobene Konzert bot nicht nur einzigartigen Gesang von zwölf besonderen Sängern. Die Besucher ...

Weitere Artikel


VG-Rat Wissen: Eltern müssen für Kita-Verpflegung tiefer in die Tasche greifen

Wissen/Region. "Überrumpelt" fühle man sich, erläuterte Bürgermeister Berno Neuhoff auf der jüngsten Sitzung des Wissener ...

Obsternte in Pracht: Helfer willkommen - Ernte kommt Kita zugute

Pracht. Die Erntezeit ist an allen drei Tagen (8., 9. und 10. September) jeweils von 10 Uhr bis rund 13 Uhr, Treffpunkt ist ...

Treffpunkt Wissen veranstaltet After-Work-Party am 15. September

Wissen. Schon die erste von der Wissener Aktionsgemeinschaft "Treffpunkt Wissen" organisierte After-Work-Party fand großen ...

Kreisjugendfeuerwehrwart im AK-Land: Auf Hain folgt Lindlein

Region. Dass die Feuerwehren im AK-Land dabei personell noch verhältnismäßig gut ausgestattet sind, liegt auch und gerade ...

Stadtwerke Wissen und Siegtalbad am Freitag (9. September) geschlossen

Wissen. Grund ist eine interne Veranstaltung. Die Stadtwerke Wissen bitten hierfür um Verständnis. In dringenden technischen ...

Westerwälder Rezepte - Folienkartoffeln mit gegrillten Hähnchensteaks

Dierdorf. Kaufen Sie neue, festkochende Kartoffeln, zum Beispiel „Annabelle“. Sie brauchen pro Person zwei mittelgroße oder ...

Werbung