Werbung

Region |


Nachricht vom 16.10.2007    

Kreisstraße 15 wird erneuert

Der Winter 2055/2006 hatte den Straßen im Kreis erheblich zugesetzt. Die Schäden, die der Frost verursachte, werden jetzt nach und nach abgearbeitet. Zurzeit ist die K 15 bei Wölmersen an der Reihe. Landrat Michael Lieber informierte sich am Montag vor Ort über die Arbeiten.

k 15 bei wölmersen

Wölmersen. Die K 15 bei Wölmersen ist das längste Stück, das im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen für Kreistraßen von den Frostschäden des Winters 2005/2006 befreit wird. Insgesamt sind vom Kreis 2,6 Millionen Euro für die Kreisstraßen-Erneuerung berechnet worden, über eine Million wurde beziehungsweise wird zurzeit verbaut. Der Landesbetrieb Mobilität hat für das größte zu sanierende Teilstück, die K 15 bei Wölmersen, die technische Leitung. Auf etwa 700 Metern wird die Decke zwischen der B 8 und dem Ort generalüberholt. Bei dieser Gelegenheit wird die Straße, die bisher eine Breite von 4,20 bis 4,50 Metern hatte, auf 5 Meter bis 5,50 Meter verbreitert, eine Maßnahme, die auch zu Verkehrssicherheit beitragen soll, da hier auch Schulbusse verkehren.
Ortsbürgermeister Ernst Schüler zeigte sich beim Ortstermin mit Landrat Michael Lieber und Bürgermeister Heijo Höfer froh über die Arbeiten während der Herbstferien. Diese Maßnahme, die wie auch die übrigen von dem Westerburger Tiefbauunternehmen Koch ausgeführt wird, sei ein Schritt in Richtung mehr Sicherheit vor allem für den Busverkehr auf der relativ stark befahrenen Straße.
Die Bauarbeiten, die bis zum Ende der Herbstferien abgeschlossen sein sollen, kosten etwa 96000 Euro. Insgesamt sind in diesem Jahr für die Beseitigung von Frostschäden an Kreisstraßen etwa 466000 Euro veranschlagt worden. Im Rahmen des Sonderprogrammes wurden bereits im vergangenen Jahr etwa 670000 Euro verbaut.
In diesem Jahr standen/stehen nach einem Beschluss des Kreisausschusses von Juni folgende Maßnahmen auf dem Plan:
K 1 (Niedersteinebach - Bruchermühle), 14000 Euro; K 9 (Flammersfeld - Kescheid), 54000 Euro ; K 15 (96000 Euro); K 40 (Honneroth - Bachenberg ), 20000 Euro; K 48 (Hohensayn - Thal), 22000 Euro; K 66 (Wissen - Wendlingen), 25000 Euro; K 69 zwischen K 71 und K 68 (Birken), 24000 Euro; K 97 (Mudersbach - Birken), 20500 Euro; K 118 (OD Elben), 20500 Euro; K 119 (OD Rosenheim), 19000 Euro; K 151 (Altenkirchen), 31000 Euro; K 123 (Fensdorf - Gebhardshain), 57000 Euro; K 71 (OD Birken-Honigsesse), 59000 Euro; K 32 (Almersbach, Einmündung in die L 267), 4300 Euro. (rs)
xxx
Ortsbürgermeister Ernst Schüler (links) und Landrat Michael Lieber machten sich vor Ort ein Bild von den Sanierungsarbeiten an der K 15. Foto: Reinhard Schmidt



Interessante Artikel




Kommentare zu: Kreisstraße 15 wird erneuert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Unterhaltsame Seniorenfeier im Birkener Pfarrheim

Birken-Honigsessen. Am Samstag (7. Dezember) fand ab 14 Uhr im mit Kerzen und Tannengrün weihnachtlich geschmückten Pfarrheim ...

Präventionskampagne der Unfallkasse lässt sich gut auf Feuerwehren übertragen

Warum halten Sie die Kampagne gerade jetzt für so wichtig?
Präsident Frank Hachemer: Wir beobachten immer wieder Entwicklungen ...

Adventszauber läutet Weihnachtszeit in Willroth ein

Eingeladen hatten die Ortsgemeinde und Willrother Vereine, FC Willroth 1925 e.V. und die KG Willroth e.V. mit ihren Möhnen ...

Liebe Leser, was war Ihr schönstes Erlebnis 2019?

Kurz vor Weihnachten und dem anstehenden Jahreswechsel blicken wir zurück auf die vergangenen Monate, die wieder einmal wie ...

MusiQSpace: Eine moderne Musikschule fördert Talente

Wissen-Schönstein. Schon mit 14 Jahren übte Stefan Quast, damals noch wohnhaft in Niederfischbach, fleißig an seinen Fähigkeiten ...

Sachbeschädigung, Körperverletzung, Fahren unter Drogen

Sassenroth: Sachbeschädigung am Wochenende zwischen Freitag, 29.11., 18 Uhr, und Sonntag, 01.12.19, 9 Uhr, in Sassenroth, ...

Weitere Artikel


Der Trabi ist noch immer Kult

Flammersfeld/Döttesfeld. Es gibt wohl nur wenige Autotypen, die in ihrer Geschichte einen so steilen Aufstieg von der einst ...

SPD diskutierte über Arbeitsförderung

Kreis Altenkirchen. Zweidrittel der Ausgabenseite des Kreishaushaltes gehören zum Bereich "Soziales". Zurückgehende Einnahmen ...

Kreis-SPD will Lohndumping verhindern

Kreis Altenkirchen. Der Brief der SPD-Kreistagsfraktion an Landrat Michael Lieber im Wortlaut: "Der Landkreis Altenkirchen ...

Zünftiges Oktoberfest in Selbach

Selbach. Zum ersten Mal veranstalten die drei Selbacher Ortsvereine Schützenbruderschaft, Sportfreunde und Musikverein Brunken ...

Raubacher Chor erfeute die Senioren

Altenkirchen. Sie sind im Alten- und Pflegeheim Theodor-Fliedner-Haus Altenkirchen keine Unbekannten mehr, die Mitglieder ...

Kleine Katze in Müllsortieranlage

Neitersen. "Mau", das ist ein kleiner, grau-weiß getigerter Kater, der mal gerade zwischen fünf und sechs Wochen jung ist ...

Werbung