Werbung

Pressemitteilung vom 09.09.2022    

Daaden: Viele Themen beim Fest der Stiftung des Ev. Kirchenkreises Altenkirchen

Das Fest der Stiftung des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen, das am 6. September erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wieder in Präsenz stattfinden konnte, war für die rund 40 Gäste im Evangelischen Gemeindehaus in Daaden ein Abend voller interessanter Themen.

Die Bläser der Daadetaler Knappenkappelle sorgten für die musikalische Unterhaltung. (Foto: Evangelischer Kirchenkreis Altenkirchen)

Daaden. So freute sich der Vorsitzende der Stiftung, Prof. Dr. Dr. Michael Klein, Dr. Maximilian Held von Oikocredit Westdeutscher Förderverein e.V. begrüßen zu dürfen, der in seinem Vortrag die nachhaltige Entwicklungsarbeit der Genossenschaft Oikocredit in den Ländern des globalen Südens vorstellte.

Um nachhaltige Investitionen ging es auch im Anschluss: Stiftungsratsmitglied Paul Seifen und anwesende Mittelempfänger stellten Projekte mit einem Gesamtvolumen von 2.265 Euro vor, die 2022 von der Stiftung bezuschusst oder finanziert wurden. Darunter waren etwa Streaming- und Beschallungsanlagen für einige Kirchengemeinden, ein Projekt zur Erarbeitung biblischer Geschichten in der Evangelischen Kindertagesstätte "Arche" in Altenkirchen, Naturtage für Jugendliche der Kirchengemeinden Herdorf und Daaden, Nachhilfeangebote des Diakonischen Werks Altenkirchen und ein Materialwagen für verschiedene aufsuchende Angebote für immobile Bewohner des Theodor-Fliedner-Hauses in Altenkirchen. Von der Bandbreite der geförderten Projekte zeigte sich Anna Neuhof, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Kreistag Altenkirchen, im Anschluss sichtlich beeindruckt.



Der musikalisch von fünf Bläsern der Daadetaler Knappenkappelle unter Leitung von Timo Hölzemann ausgestaltete Abend war dann auch der festliche Rahmen, in dem die langjährige Pressereferentin des Kirchenkreises, Petra Stroh, offiziell verabschiedet wurde. "Als eine Kommunikatorin, die es hervorragend versteht, mit Menschen gut ins Gespräch zu kommen und mit verständlichen und eingängigen Worten das Interesse der Öffentlichkeit an unseren Themen zu wecken, warst du immer auch in Sachen Kommunikation des Evangeliums unterwegs", sagte Superintendentin Pfarrerin Andrea Aufderheide in ihrer Ansprache und dankte Petra Stroh für 27 Jahre professionellen und treuen Dienst. Petra Stroh selbst freute sich über die persönlichen Worte und wünschte allen Anwesenden zum Schluss: "Bleiben Sie barmherzig - mit sich selbst und mit den anderen!" (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Kirche & Religion  

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


DRK-Kreisverband Altenkirchen vergibt Gewinne eines Preisausschreibens

Altenkirchen. Die Frage des Preisausschreibens bezog sich auf den Menüservice des Roten Kreuzes: Wie viele Menschen erhalten ...

Veranstaltungsreihe "Wissen liest" feierte Premiere

Wissen. Daniela Dröscher ist 1977 in München geboren und in einem kleinen Dorf in Rheinland-Pfalz aufgewachsen. Heute lebt ...

Stärkung für die Standorte: Über 3 Millionen Euro Krankenhausförderung für Westerwälder Kliniken

Westerwaldkreis. Hintergrund ist die erneute Änderung der Landesverordnung zur Festsetzung der Jahrespauschale und Kostengrenze ...

Kita St. Elisabeth Birken-Honigsessen: "Happy mit Konfetti“ am Rosenmontag

Birken-Honigsessen. In diesem Jahr kann der traditionelle Rosenmontagsumzug der Kindertagesstätte St. Elisabeth (Kita) auf ...

Müll, Gestank, verärgerte Nachbarn: Veterinäramt holt mehr als 400 Ratten aus einem Haus in Wissen

Wissen. Die Kuriere hatten über die Aktion des Veterinäramtes rund um die Rattenhaltung in Wissen bereits berichtet. Offenbar ...

Zum Weltkrebstag: Lungenkrebsdiagnosen steigen - Tabakprävention besonders wichtig

Region. Warum Rauchen gerade in jungen Jahren schädlich ist und wieso bei der Prävention dringend Handlungsbedarf besteht, ...

Weitere Artikel


Fürthener Kinder- und Jugendfest soll ein Zeichen für das Miteinander setzen

Fürthen. Sie nahm Kontakt zum Bürgerverein Fürthen 2018 e.V. auf und die Planungen konnten beginnen. Am 24. September gibt ...

Weltneuheit im Stöffel-Park vorgestellt - Vollelektrischer Silo-LKW

Enspel. Markus Mann, der geschäftsführende Gesellschafter der Westerwälder Holzpellets GmbH aus Langenbach bei Kirburg, hätte ...

Jugendabteilung des SV Ellingen sammelt für guten Zweck

Straßenhaus. Im genehmigten Zeitraum vom 15. bis 24. September werden die "#ellingerkids" in allen Orten, die Spieler in ...

IGS Hamm: Schultüten mit Hoffnungen, Wünschen und Sorgen

Hamm. Schulleiterin Andrea Brambach-Becker verwies in ihrer Begrüßung auf die traditionellen IGS-Farben, die sich auch in ...

"Heimat shoppen": Betzdorf hat die meisten Teilnehmer im Kreis

Betzdorf. "Heimat shoppen" ist nicht nur etwas, was man am zweiten Septemberwochenende beherzigen sollte. An diesem Wochenende ...

Buntes Sortiment bei der Herbstauktion am 17. September 2022 in Moschheim

Moschheim. Im Rahmen der öffentlichen Versteigerung kommen etwa 450 Positionen aus den unterschiedlichsten Bereichen unter ...

Werbung