Werbung

Nachricht vom 11.09.2022    

Bayrischer Abend der Feuerwehrkapelle und des Löschzuges Wissen wieder ein Erfolg

Von Klaus Köhnen

Nach der aus den bekannten Gründen erzwungenen Pause luden die Stadt- und Feuerwehrkapelle und der Löschzug Wissen wieder ins Kulturwerk ein. Die Organisatoren und ihre zahllosen Helferinnen und Helfer hatten das Kulturwerk wieder in eine blau-weiße Feierarena verwandelt.

Den Fassanstich nahmen Landrat Enders und Bürgermeister Berno Neuhoff vor. (Fotos: kkö)

Wissen. Der traditionelle Bayrische Abend, Samstag (10. September), musste in diesem Jahr eine Woche früher stattfinden, da die Stadt- und Feuerwehrkapelle, am 17. September die Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen des Landesfeuerwehrverbandes musikalisch begleitet. Die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen ist gleichzeitig auch das Landesmusikkorps der Feuerwehren. Die Verschiebung tat der Feierlaune aber keinen Abbruch.

Musikalisch wurden die Besucher durch die "Dicken Backen" der Kapelle unterhalten. Die Vorsitzende der Stadt- und Feuerwehrkapelle Alexandra Reifenrath und der Wehrführer David Musall freuten sich, zahlreiche Ehrengäste begrüßen zu können. Hierunter waren Landrat Dr. Peter Enders mit Gattin, der erste Bürger der Stadt und Verbandsgemeinde Berno Neuhoff mit Gattin und der Brand- und Katastrophenschutzinspekteur Ralf Schwarzbach mit Gattin. Musall ging kurz auf die Frage ein, die die Organisatoren zunächst umtrieb: "Klappt alles so wie vor der Pause? Der Aufbau, die Bewirtung sowie die Organisation werden ausschließlich durch Feuerwehrleute und die Musiker geleistet. Die Sorge war unbegründet, wir können zu Recht stolz sein, so eine motivierte Mannschaft zu haben." Hierbei darf man nicht vergessen, dass die Feuerwehrleute des Löschzuges Wissen wie viele in der Region in den letzten Wochen bis an die Grenzen gefordert wurden.



Den obligatorischen Fassanstich nahmen dann Bürgermeister Berno Neuhoff und der Landrat in die Hand. Die Aufgabe, dem Fass das kühle Nass zu "entlocken" übernahm in diesem Jahr Neuhoff. Nach wenigen Schlägen hieß es dann "o´zapft is". Die Besucher spendeten den Akteuren den verdienten Applaus. Die meisten Gäste waren in Dirndl oder Lederhose gewandet und konnten sich über eine stimmungsvolle Dekoration und verschiedene "Schmankerl", wie Haxe mit Kraut oder Leberkässemmel freuen.

Ab 23 Uhr spielten dann die "Original Brandeck Buam", eine extra zum bayrischen Abend, aus Musikern der Stadt- und Feuerwehrkapelle und durch Philipp Bender verstärkte Formation. Gefeiert wurde bis in die frühen Morgenstunden und alle waren sich einig, dass es wieder ein toller Abend war und man sich im nächsten Jahr wieder im Kulturwerk trifft. (kkö)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


DRK-Kreisverband Altenkirchen vergibt Gewinne eines Preisausschreibens

Altenkirchen. Die Frage des Preisausschreibens bezog sich auf den Menüservice des Roten Kreuzes: Wie viele Menschen erhalten ...

Veranstaltungsreihe "Wissen liest" feierte Premiere

Wissen. Daniela Dröscher ist 1977 in München geboren und in einem kleinen Dorf in Rheinland-Pfalz aufgewachsen. Heute lebt ...

Stärkung für die Standorte: Über 3 Millionen Euro Krankenhausförderung für Westerwälder Kliniken

Westerwaldkreis. Hintergrund ist die erneute Änderung der Landesverordnung zur Festsetzung der Jahrespauschale und Kostengrenze ...

Kita St. Elisabeth Birken-Honigsessen: "Happy mit Konfetti“ am Rosenmontag

Birken-Honigsessen. In diesem Jahr kann der traditionelle Rosenmontagsumzug der Kindertagesstätte St. Elisabeth (Kita) auf ...

Müll, Gestank, verärgerte Nachbarn: Veterinäramt holt mehr als 400 Ratten aus einem Haus in Wissen

Wissen. Die Kuriere hatten über die Aktion des Veterinäramtes rund um die Rattenhaltung in Wissen bereits berichtet. Offenbar ...

Zum Weltkrebstag: Lungenkrebsdiagnosen steigen - Tabakprävention besonders wichtig

Region. Warum Rauchen gerade in jungen Jahren schädlich ist und wieso bei der Prävention dringend Handlungsbedarf besteht, ...

Weitere Artikel


Erster "Dreier" für Wisserland im Heimspiel gegen Ahrbach (4:1)

Region. "Ahrbach hielt auch gut dagegen und konnte in der neunten Minute in Führung gehen. Die Gäste hielten auch bis zu ...

Notarzteinsatz auf Siegstrecke zwischen Herchen und Blankenberg am 12. September

Region. Den Angaben der Reiseauskunft zufolge sind Verbindungen entlang der Siegstrecke bis in den frühen Nachmittag mindestens ...

Feuer zerstört komplett drei Autos vor Krankenhaus Altenkirchen am 12. September

Region. Am Montag (12. September) geriet gegen 8.20 Uhr ein Pkw, der kurz zuvor auf dem Parkplatz des Krankenhauses Altenkirchen ...

30.000 Besucher - Westerwälder Holztage waren ein großer Erfolg

Oberhonnefeld-Gierend. Grün war die Farbe der Veranstaltung, von Weitem sah man schon grüne Luftballons schweben und zahlreiche ...

JSG Wisserland: A-Jugend strahlt mit neuem Outfit

Wissen. Gerade dem Nachwuchs in der Fußballwelt fehlt es oft an Sponsoring und so hatte sich Detlef Schuhen, Geschäftsinhaber ...

Jugendfeuerwehr der VG Altenkirchen-Flammersfeld organisierte eine Spendenwanderung

Altenkirchen. Die ersten Wanderer starteten gegen 6 Uhr am Gerätehaus in Berod. Gerrit Lindlein, seit kurzem Kreisjugendwart, ...

Werbung