Werbung

Nachricht vom 23.06.2011    

Schweres Unwetter hielt Feuerwehren auf Trab

Schweres Unwetter am Mittwochnachmittag. Betroffen war vor allem der Oberkreis Altenkirchen. Die Feuerwehren hatte mit vollgelaufenen Kellern, einem gefluteten Einkaufsmarkt, umgestürzten Bäumen und überschwemmten und verschmutzten Straßen allerhand Arbeit.

Vollgelaufen ist beim Unwetter am Mittwoch der Rewe-Einkaufsmarkt in Gebhardshain. Feuerwehr und Personal spülten die Wassermassen wieder nach draußen. Foto: Feuerwehr

Oberkreis. Heftiges Unwetter am Mittwochnachmittag, 22. Juni, vor allem im Oberkreis Altenkirchen. Überschwemmte Straßen, vollgelaufenen Keller und umgestürzte Bäume waren die Folge. In Gebhardshain lief ein Einkaufsmarkt voll. In Betzdorf rückte die Feuerwehr in die Steinerother Straße und in die Eberhardystraße aus. Auch die Rainstraße war betroffen, in Alsdorf war es die Hauptstraße. Bei Büdenholz, am Struthof in Betzdorf und in Wallmenroth kippten Bäume um.
Die Feuerwehr Steinebach war ab 13.45 Uhr für rund drei Stunden in den Ortschaften Gebhardshain, Elben und Steinebach im Einsatz. Grund waren vollgelaufene Keller, der geflutete Rewe-Einkaufsmarkt in Gebhardshain und mehrere überschwemmte und massiv verschmutzte Strassen. Eingesetzt waren 18 Kräfte mit drei Fahrzeugen.



Kommentare zu: Schweres Unwetter hielt Feuerwehren auf Trab

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Am Sonntag ist es wieder soweit und der Muttertag steht vor der Tür. Wer trotz coronabedingter Einschränkungen einen schönen Ausflug mit der Familie machen möchte, findet bei unseren Freizeit-Tipps sicher das Richtige. Ob Wandern oder Sehenswürdigkeit, wir haben für alle etwas Passendes.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.




Aktuelle Artikel aus Region


Psychische Gesundheit in der Arbeit mit erwerbslosen Menschen

Mainz. Wie sehr, das zeigte die große Zahl von Fachkräften aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland, die am 20. und 21. April ...

Hier und da gibt‘s auf dem Altenkirchener Waldfriedhof was zu tun

Altenkirchen. Es gibt immer was tun: Während eine große deutsche Baumarktkette mit dem Spruch die Heimwerker zu Taten anregt, ...

Förderverein der Feuerwehr Hamm hat silbernes Jubiläum

Hamm. Genau vor 25 Jahren trafen sich gut 50 Personen zur Gründungsversammlung im Feuerwehrhaus in Hamm. Schon damals war ...

Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Wissen. Auch in diesem Jahr ist Muttertag erneut von coronabedingten Einschränkungen betroffen. Damit Sie trotzdem einen ...

DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Sommer am Muttertag

Region. Das Sturmtief Eugen liegt hinter uns. Es hat zum Glück im Westerwald nur geringe Schäden angerichtet. Das Hauptsturmfeld ...

Weitere Artikel


Betzdorf verwandelt sich im Sommer in großes Gasthaus

Betzdorf. „Betzdorf Inn“ - so heißt eine Veranstaltungsreihe im Sommer, die mit Betzdorfer Gastronomen und der Aktionsgemeinschaft ...

Ein guter Tag für den Schulstandort Wissen

Wissen. Schon seit dem letzten Jahr ist die Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen in Betrieb und damit förmlich im Besitz ...

Jugendfeuerwehr Steinebach eroberte Hochseilgarten

Steinebach/St. Augustin. Mutproben in luftiger Höhe hatten jetzt die Jungen der Jugendfeuerwehr Steinebach zu meistern. Denn ...

Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor

Region. Weit über eine halbe Milliarde Euro wird im nördlichen Rheinland-Pfalz, in den Kreisen Westerwald, Altenkirchen und ...

Maßschneiderinnen erhielten Gesellenbriefe

Betzdorf-Kirchen. Elf Maßschneiderinnen konnten an der Berufsbildenden Schule Betzdorf/Kirchen die Gesellenbriefe und die ...

Rüddel: Auch auf Siegstrecke Bahnlärm minimieren

Kreis Altenkirchen. "Leiserer Schienenverkehr darf nicht nur auf der Rheinstrecke, sondern muss auch für die Anlieger der ...

Werbung