Werbung

Nachricht vom 18.09.2022    

KG Altenkirchen feierte den 50. Geburtstag in Oberwambach bei #mulidaheim

Von Klaus Köhnen

Nach mehreren Anläufen konnte die Karnevalsgesellschaft Altenkirchen ihren runden Geburtstag feiern. Das Festzelt in Oberwambach war zum Bersten gefüllt. Zahlreiche Karnevalsvereine und Gesellschaften waren erschienen. Auch RKK und BDK waren vertreten.

Die aktiven Karnevalisten der Gesellschaft ziehen ein.

Oberwambach. Für viele Besucher war es ein seltsames Gefühl, dass bereits im September das Gardekostüm oder die Uniform angezogen wurde. Auch Karl Heinz Fels (Ehrenpräsident), Markus Naumann (Präsident) und Jörg Witt (Sitzungspräsident) sagten dies in ihrer Begrüßung. Zahlreiche Karnevalsvereine und Gesellschaften aus der Region waren gekommen, um dem Jubilar die Glückwünsche zu überbringen. Unter anderen waren Abordnungen aus Herschbach, Pracht, Erbach und Wissen anwesend. Die Liste der Ehrengäste liest sich wie das "Who's who" der lokalen Politik und der Führung des Karnevals im Rheinland. Neben Landrat Dr. Peter Enders waren der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich, der erste Beigeordnete der Verbandsgemeindr Rolf Schmidt Makowski, der Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen sowie zahlreiche Ortsbürgermeister gekommen. Es folgte der Aufzug der Aktiven der Gesellschaft.

Karl Heinz Fels ließ in seiner Rede die Geschichte der heutigen Karnevalsgesellschaft noch einmal aufleben. 1972 gab es einen Männergesangverein, dem Fels als junges Mitglied angehörte. Im Verein wurde beschlossen, dass man Karneval feiern wolle. Hierzu wurde eigens eine Abteilung gebildet. Über die Jahre hinweg gab es immer wieder Veränderungen, bis dann am 22. April 1989 die KG Altenkirchen auf eigenen Füßen stand. Fels ging natürlich auch darauf ein, dass die Stadthalle derzeit nicht genutzt werden kann. Die "gute Stube" gehört in die Stadt, damit wir wieder dort feiern können. Er bedankte sich bei Horst Klein, Ortsbürgermeister von Neitersen, dass die Gesellschaft die Wiedhalle nutzen kann. "Karneval ist bürgernah und Frohsinn ist für alle da", so Fels. Den Auftakt zu den Auftritten machte, wie bei vielen Sitzungen auch, der jüngste Nachwuchs. Die "Minis" der KG Altenkirchen waren sichtlich aufgeregt, war es doch der erste Auftritt vor so einem großen Publikum. Die Mädchen und der eine Junge machten ihre Sache so toll, dass die Gäste begeistert applaudierten.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Als nächstes bat Witt die Ehrengäste auf die Bühne. Angeführt vom Landrat bedankten sich diese bei der Gesellschaft. Natürlich wurden alle mit dem Jubiläumsorden ausgezeichnet. Alina Tochenhagen, seit vielen Jahren Solo Mariechen, zeigte ihr Können. Im Anschluss tanzte das Junioren-Tanzcorps, das ebenfalls den verdienten Applaus erhielt. Bettina Witt wurde durch die Vertreterin der rheinischen Karnevalskooperationen (RKK) Margret Pieroth mit der Verdienstmedaille in Gold ausgezeichnet. Karl Heinz Fels erhielt, aus den Händen der Vertreter des BDK Bezirksverband Rhein-Sieg-Eifel (RSE), Stephan Ortmann und Heinz-Jürgen Joest, den Verdienstorden in Gold mit Brillanten. Dieser Orden, so Ortmann, wird seltener verliehen als das Bundesverdienstkreuz am Band. Joest überreichte dann noch einen Wimpel für die Standarte.

Im Programm folgte dann das große Tanzcorps der Gesellschaft. Dieses Tanzcorps ist, ebenso wie die anderen Abteilungen der Gesellschaft, auch während der Pandemie zusammengeblieben. Dies freut die Verantwortlichen und sie sind stolz auf ihre Mitglieder. Es folgten die Grußworte der befreundeten Vereine und Gesellschaften. Die Veranstaltung wurde durch das Duo Sunshine musikalisch umrahmt. Die Rheinlandfanfaren erfreuten die Gäste mit ihrer musikalischen Klasse. Danach wurde noch lange im Festzelt bei #mulidaheim gefeiert. (kkö)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Gemeinsam jeck öm Kechspel Horse

Horhausen. Ein großes närrisches Feuerwerk wollen die Ortsgemeinden Bürdenbach, Güllesheim, Horhausen, Pleckhausen, Krunkel ...

Tolle Veranstaltung mit Siegerländer Kabarettqueen Daubs Melanie in Daaden

Daaden. Daubs Melanie nahm ihr Publikum mit auf eine Reise durch die Themen der Zeit. Ob Bergdoktor, Energie-Krise oder Corona ...

"Canadian Brass"-Band gastiert in Betzdorfer Stadthalle

Betzdorf. Wie die Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen mitteilt, findet das Konzert aufgrund der starken Nachfrage nicht wie zunächst ...

Exilinskis rocken in Haus Hellerstal in Alsdorf

Alsdorf. Und eigentlich wäre alles beim Alten: schwarze Klamotten, große Meisterwerke, E-Gitarren, fast alle Regler nach ...

Kunst im Foyer: Tim und Lisa Novak zeigen ihre Werke im Kirchener Rathaus

Kirchen/Mudersbach. "Es ist eine Besonderheit, dass hier Mutter und Sohn gemeinsam ausstellen. Die zweite Besonderheit besteht ...

Nikolaus-Groß-Glocke erklingt am 23. Januar über Wissen

Wissen/Birken-Honigsessen. Organisiert von der Katholischen Arbeiterbewegung (KAB) St. Elisabeth Birken-Honigsessen findet ...

Weitere Artikel


Altenkirchen: Ralf Lindenpütz ist der neue Stadtbürgermeister

Altenkirchen. Sonntag, 18. September, 18.32 Uhr: Das Ergebnis der Stadtbürgermeisterwahl in Altenkirchen steht fest. Für ...

Oktoberfest der HwK Koblenz: Fassanstich mit mehr als 2.000 Handwerkern

Koblenz. Mit nur sieben Schlägen beim traditionellen Fassanstich eröffnete die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin ...

"Streuobstwiesenpferdchen" führt Tradition in Selbach fort

Selbach. Seit acht Jahren pflegt Selbach die schöne Tradition für die Neugeborenen jährlich Geburtsbäumchen zu pflanzen. ...

Alle fieberten dem Kita St. Elisabeth-Fest 2022 entgegen

Birken-Honigsessen. Das erste richtig große Kita-Fest nach langer coronabedingter Auszeit, feierte die Kindertagesstätte ...

Wallmenroth: Zwei Verkehrsunfälle an gleicher Stelle innerhalb von wenigen Stunden

Region. Ein 20-jähriger Pkw-Fahrer befuhr am 17. September, um 14.37 Uhr, die B 62 von Wallmenroth in Richtung Wissen, als ...

23.000 Bäume in 2022 bei der Aktion "Wir forsten Auf" gepflanzt

Region. Gemeinsam mit allen Westerwäldern wurde es geschafft, 23.000 Bäume zu generieren. "Wir sind mehr als stolz, dass ...

Werbung