Werbung

Pressemitteilung vom 22.09.2022    

Katzwinkels Straßen sollen für Schul- und Kita-Kinder sicherer werden

Von Katharina Behner

Pünktlich mit dem Schulbeginn nach den Sommerferien sollen neue Piktogramme auf Straßen in der Ortsgemeinde Katzwinkel für mehr Sicherheit für Schul- und Kindergartenkinder sorgen. Besonders die Landesstraße 279 (Knappenstraße) ist hierbei ein Schwerpunkt. Licht ins Dunkel wird eine neue Straßenleuchte im Bereich der Kita Löwenzahn bringen.

Zur Sensibilisierung der Verkehrsteilnehmer, sich an Geschwindigkeitsvorgaben zu halten, wurden an verschiedenen Bereichen in Katzwinkel und Elkhausen Piktogramme auf der Fahrbahn aufgebracht. (Fotos: KathaBe)

Katzwinkel. Drei aktuelle Maßnahmen sollen in der Ortsgemeinde Katzwinkel für mehr Sicherheit auf den Straßen führen, insbesondere auch für Kita- und Schulkinder. Dabei liegt auf der durch den ganzen Ort gezogenen und vielbefahrene L 279 (Knappenstraße) in Katzwinkel ein besonderes Augenmerk. Wie Ortsbürgermeister Hubert Becher mitteilte, konnten in Absprache mit dem Landesbetrieb Mobilität (LBM) auf der Knappenstraße im Bereich der Grundschule und des Kindergartens kurzfristig sogenannte Piktogramme auf der Fahrbahn aufgebracht werden. Diese finden sich zudem in der Raiffeisenstraße im Ortsteil Elkhausen wieder. Außerdem wurden gut sichtbare Aussteller mit dem Hinweis auf "Kinder“ hinzugefügt.

All diese Maßnahmen sollen zur Sensibilisierung der Verkehrsteilnehmer und zur Beruhigung des Straßenverkehrs dienen, sagte Becher. So wie das bereits Anfang des vergangenen Jahres angeschaffte Geschwindigkeitsmessgerät, welches immer wieder an anderen Stellen im Ort eingesetzt wird. Wir berichteten hier.

Weitere Maßnahmen im Bauausschuss besprochen
Nach Dafürhalten des Bauausschusses, der kürzlich tagte, sollen weitere Punkte zur Verkehrsberuhigung in Angriff genommen werden. So etwa das Auftragen von Querstreifen in Heißplastik an den Ortseingängen aus den Richtungen Wingendorf und Niedergüdeln. Zudem wurde das Aufstellen von Leitschwellen im Bereich der Firma Secatic empfohlen. Dies als Zwischenlösung bis zur Realisierung eines eher favorisierten Fahrbahnteilers in diesem Bereich. Ein weiterer Mosaikstein zur Verkehrsberuhigung könne zudem die Ausweitung von Parkstreifen im Einmündungsbereich der Erlenstraße und Knappenstraße darstellen. Da die Maßnahmen als schnell realisierbar und kostengünstig eingeschätzt werden, sollen nun kurzfristig Gespräche zur Umsetzung mit Vertretern des LBM, des Ordnungsamtes und der Polizei stattfinden.



Neue Straßenlaterne bringt Licht ins Dunkel
Auf Anregung des Elternausschusses der Kindertagesstätte Löwenzahn (Kita) wird in Kürze eine weitere Straßenlaterne im Bereich der Barbara-Kirche für mehr Sicherheit der Kinder aufgestellt werden. Hierzu hatten die Eltern im vorangegangenen Winter bemängelt, dass der Zuweg zur Kita in der Barbarastraße ab Bushaltestelle in der Dr. Alfred-Reichmann-Straße in der dunklen Jahreszeit zu gering ausgeleuchtet sei. Die Fundamente wurde nun gegossen, damit kann die neue Straßenleuchte in Kürze aufgestellt werden, um Licht ins Dunkel zu bringen. (KathaBe)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchens Landrat: Antwort der EKD zu Flüchtlingswohnraum völlig inakzeptabel

Altenkirchen. Gottes Mühlen mahlen langsam – ob angebracht, das sei in diesem speziellen Fall einmal dahingestellt. Nach ...

Betzdorfer Schüler besuchen Mainmetropole Frankfurt

Betzdorf. In den Ausstellungsräumen beeindruckten besonders die Skelette und lebensgroßen Repliken prähistorischer Lebewesen. ...

Jugendsammelwoche findet Ende April statt - Spendensammeln für Jugendarbeit

Region. Trotz der aktuellen Mehrkosten in den Bereichen der Energie und der Verbrauchsgüter wird Jugendarbeit überall in ...

Selbacher Kinder feiern Karneval im Schützenhaus

Wissen-Selbach. Im Schützenhaus in Selbach geht es wieder rund, wenn der Nachwuchs den Kinderkarneval feiert. Clown, Tanz, ...

Frauen Union veranstaltet Neujahresempfang in Wissen

Kreis Altenkirchen/Wissen. Anmeldungen für die Teilnahme am Neujahrsempfang nimmt Sarah Baldus per E-Mail an frauenunion-ak@gmx.de ...

Insgesamt 90 Jahre Tätigkeit: Drei Dienstjubiläen der Verbandsgemeinde Kirchen

Kirchen. Beate Pfeiffer blickt auf eine 40-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst zurück. Seit 1983 kümmert sie sich als ...

Weitere Artikel


"Wundervoll Atelier" ist das neue Brautmodengeschäft in Altenkirchen

Altenkirchen. Die modern eingerichteten und hellen Räume laden zum Verweilen ein und setzen die Brautkleider gekonnt in Szene. ...

Versammlung des Aktionskreises Altenkirchen brachte interessante Ergebnisse

Neitersen. Die Satzungsänderung erläuterte Eichel in einem ausführlichen Vortrag. „Es ist aus Sicht des Vorstandes sinnvoll, ...

Die Bläserphilharmonie im Kreis Altenkirchen lädt zum Galakonzert

Altenkirchen/Wissen. Die Bläserphilharmonie im Kreis Altenkirchen (BPAK) wird das Galakonzert am Montag, 3. Oktober, mit ...

Abgesagt: Das Blockflötenkonzert in Flammersfeld findet nicht statt

Flammersfeld. Die Evangelische Kirchengemeinde Flammersfeld teilt mit, dass das für Sonntag, 2. Oktober, um 16 Uhr geplante ...

Hammer Feuerwehrruheständler erhalten Dank vom Verbandsbürgermeister

Hamm (Sieg). Die Altersgrenze für aktive Wehrleute liegt bei 63 Jahren. Nach 40 oder sogar 45 aktiven Jahren in der Feuerwehr ...

Evangelische Kirchengemeinde Flammersfeld lädt zur Diskussionsrunde ein

Flammersfeld. An der Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen Mitte September haben 5000 Gäste und Delegierte aus ...

Werbung