Werbung

Nachricht vom 25.09.2022    

Feuerwehr Betzdorf stellt neue Fahrzeuge im Wert von rund einer Million Euro in Dienst

Von Klaus Köhnen

Aus den allseits bekannten Gründen musste die offizielle Übergabe mehrfach verschoben werden. Nun war es endlich so weit: Die neue Drehleiter und das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) konnten offiziell in Dienst gestellt werden. Die Drehleiter wurde bereits 2020 geliefert und ist seither mehrfach im Einsatz gewesen.

Die beiden neuen Fahrzeuge links das HLF rechts die Drehleiter. (Fotos: kkö)

Betzdorf. Das HLF konnte in diesem Jahr beim Hersteller abgeholt werden. Die Drehleiter musste aufgrund von technischen Mängeln der ehemaligen Leiter beschafft werden. Die Drehleiter steht dem Löschzug Betzdorf den anderen Freiwilligen Feuerwehren der VG seit 2020 zur Verfügung. Das erst 15 Jahre alte Vorgängerfahrzeug hatte derart viele Mängel im Bereich in der, heute leider unvermeidlichen, Elektronik, dass eine Reparatur unwirtschaftlich gewesen wäre. Das HLF ersetzt ein Fahrzeug, dass, aufgrund des Alters, nicht mehr zeitgemäß war.

Wehrführer Niclas Brato konnte in seiner Eröffnung zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Von der kommunalen Familie waren der Bürgermeister Bernd Brato und der erste Beigeordnete Joachim Brenner erschienen. Weiter waren Mitglieder des Verbandsgemeinderates und zahlreiche Ortsbürgermeister anwesend. Aus der Politik waren die Bundestagsabgeordneten Sandra Weeser und Martin Diedenhofen erschienen. Vonseiten der Blaulichtfamilie waren der kommissarische Wehrleiter Markus Beichler, der Brand- und Katastrophenschutz Inspekteur (BKI) Ralf Schwarzbach sowie ein Vertreter des THW gekommen. Volker Hain, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes, war auch in Betzdorf anwesend.

Einen besonderen Gruß richtete der Wehrführer an die Kameraden der Feuerwehr Rheindörfer, die erstmals in Betzdorf weilten, sowie die Feuerwehr Alf an der Mosel. Zu beiden Wehren unterhält der Löschzug Betzdorf enge, freundschaftliche Beziehungen. Wie Brato weiter ausführte, war die Beschaffung der Drehleiter, trotz der Dringlichkeit, ein zeitaufwendiges Verfahren. Dies gelte für beide Fahrzeuge, so Brato weiter. Die Drehleiter konnte dann im März 2020 abgeholt werden. Im Jahr 2019 stand die Beschaffung eines HLF 10 an. Ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (kurz HLF) ist als „Allroundfahrzeug“ konzipiert. Neben der Brandbekämpfung können technische Hilfeleistungen durchgeführt werden. Unser Ziel war ein Wassertank von 2.000 Liter. Das Problem stellte das zulässige Gewicht von 14 Tonnen dar. Das Fahrzeug konnte auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten werden. Auch der gewünschte Wassertank konnte realisiert werden. Beide Fahrzeuge wurden auf MAN Fahrgestellen aufgebaut, so der Wehrführer.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Das nächste große Projekt des Löschzuges ist ein neues, den gesetzlichen Vorgaben entsprechendes, Gerätehaus. Die derzeitige Lösung hat einige Schwachpunkte. Hierzu zählen die fehlende Schwarz-Weiß Trennung, die fehlende Abgas-Absaugung und die Spinde stehen in der Fahrzeughalle. Diese Aufgabe wird die bisherigen Investitionen in den Schatten stellen, ist sich der Wehrführer sicher. Dein Dank galt allen Beteiligten aus dem Rat, der Verwaltung und den Arbeitskreisen, die sich mit den Fahrzeugbeschaffungen befasst hatten.

Bürgermeister Bernd Brato ging in seiner Rede darauf ein, dass die Feuerwehren ein wichtiger Teil in der Gesellschaft sind. Er stellte fest, dass die Fahrzeugtechnik ändern muss, um den neuen Gefahren begegnen zu können. Das mehr an Technik erfordert von den Feuerwehrleuten immer mehr Zeitaufwand, um die Fahrzeuge zu bedienen. Die Mitglieder des VG Rates haben ohne Wenn und Aber sofort zugestimmt als es um die Beschaffung der Drehleiter ging, so Bernd Brato. Auch er geht davon aus, dass der Löschzug ein neues modernes und zweckentsprechendes Gerätehaus braucht. Dies könne aber noch einige Zeit dauern. Er forderte dazu auf, dass der Feuerwehr und allen Hilfsorganisationen die Achtung entgegengebracht werde, die sie für ihren Dienst an der Gesellschaft verdienen.
Der kommissarische Wehrleiter bedankte sich auch bei den Mitgliedern des VG Rates. Der enorme Zeitaufwand wird von allen Feuerwehrleuten ehrenamtlich geleistet. Dies alles noch neben dem „normalen“ Feuerwehrdienst mit den zahlreichen Einsätzen, so Markus Beichler.. Alle zehn Einheiten der Feuerwehr Betzdorf-Gebhardshain freuen sich mit dem Löschzug über die neuen Fahrzeuge. Der BKI überbrachte Grüße des Landrates Dr. Peter Enders. Er dankte den Feuerwehrleuten für ihren Einsatz bei der Vorbereitung der Beschaffung. Er ging darauf ein, dass die Fahrzeuge bereits mehrere Einsätze erlebt haben. Hierbei habe sich erwiesen, wie wichtig diese neue Generation an Gerät für die Aufgaben der Feuerwehr ist. Im Anschluss segneten die Vertreter beider Kirchen die Fahrzeuge. Im Anschluss wurde noch in geselliger Runde gefeiert. (kkö)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Vierter Elger Nachtzug: Anmeldungen ab sofort möglich

Elkenroth. Neben einer Prinzenproklamation, der traditionellen Rosenmontagssitzung und dem Kinderkarneval, soll es natürlich ...

Informationstag und Anmeldung der neuen Fünfer am Westerwald-Gymnasium

Altenkirchen. Das Angebot richtet sich an die Eltern, deren Kinder im kommenden Schuljahr die fünfte Klasse besuchen werden. ...

Kindergärten schmückten die Volksbank Daaden eG in der Vorweihnachtszeit

Daaden. Als kleines Dankeschön für den schönen Baumschmuck haben die Kinder eine kleine Leckerei erhalten und die Kindergärten ...

Pressebericht der Polizei Betzdorf: Fünf Unfalle, Festnahme, Widerstand gegen Beamte

Betzdorf/Region. Am Freitag befuhren zwei Verkehrsteilnehmer gegen 13.45 Uhr mit ihren Fahrzeugen die Waldstraße in Herdorf. ...

Mitarbeitende der Werkstatt für beeinträchtigte Menschen Flammersfeld spenden für Ukraine

Flammersfeld. Am Freitag (2. Dezember) war es nun so weit: der Spendenbetrag in Höhe von 1.000 Euro konnte dem stellvertretenden ...

Buchtipp: „Sexfallen und Killerpflanzen“ von Rainer Nahrendorf

Dierdorf. Die wegen ihrer Schönheit verehrten Orchideen sind Trickbetrügerinnen, die mit der Farbe und Form ihrer Blüten ...

Weitere Artikel


Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Altenkirchen – Mehrere Feuerwehren im Einsatz

Altenkirchen. Bereits kurz nach dem Alarm war die freiwillige Feuerwehr Altenkirchen vor Ort. Die Wasserversorgung wurde ...

Delegierte der Jugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz trafen sich in Horhausen

Horhausen. Am Freitag hatten Paul Meffert und seine Mitstreiter den Saal im Kaplan-Dasbach-Haus (KDH) bis in die Abendstunden ...

Neuer Lauftreff ab Oktober in Gebhardshain

Gebhardshain. Die Sportgemeinschaft (SG) Westerwald bietet in Zusammenarbeit mit Lauftrainerin und Therapeutin Melanie Cassens-Braune ...

"Slow Brewing": Geballte Kompetenz des "langsamen Brauens" zu Gast in der Westerwald-Brauerei

Hachenburg. "Neben der Verwendung reiner, natürlicher Rohstoffe ist es die langsame und schonende Brauweise, die sich wesentlich ...

Feierlich-emotionaler Abschied: Wilhelm Höser verlässt "seine" Westerwald Bank

Ransbach-Baumbach. Zusammengekommen waren alte Weggefährten, Kommunalpolitiker, Bankvorstände, Unternehmer, langjährige Kunden ...

Neiterser Senioren unternehmen erlebnisreiche Rheintour

Neitersen. Nach zweijähriger Corona-Zwangspause hat die Ortsgemeinde Neitersen in diesem Jahr wieder einen Seniorenausflug ...

Werbung