Werbung

Pressemitteilung vom 26.09.2022    

Forum Siegen widmet sich der Kunst in der Gesellschaft

Das Forum Siegen widmet sich im kommenden Wintersemester dem Rahmenthema "Kunst in der Gesellschaft“. Mit Vorträgen und Diskussionen an sieben Donnerstagabenden im Kulturhaus Lÿz steht das Verhältnis von Kunst zu gesellschaftlichen, sozialen und politischen Prozessen einer bewegten Zeit im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe der Universität Siegen.

Die Veranstaltungsreihe findet im Kulturhaus Lyz statt. (Foto: Forum Siegen)

Siegen. Was wird gesellschaftlich unter Kunst verstanden, als solche anerkannt und welche Rolle nehmen Künstler und Kulturprodukte in Gesellschaft und Politik ein? Wie verändern sich Kunst, Ästhetik und Kultur inmitten von Polarisierungen, Digitalisierung oder veränderten Prozessen der Popularisierung? Und inwiefern sind ästhetische Erfahrungen und kreatives Schaffen Teil des Alltags, Luxus einer privilegierten Gruppe oder widerständige Praxis? Kunst ist als Begriff, Praxis und Medium von Gesellschaft kontrovers und verweist auf vielfältige Diskussionszusammenhänge, die biographische, regionalgeschichtliche oder globale Verhältnisse berühren und in Bewegung setzen. Emotionales Ergriffensein und intellektuelle Reflexion stehen sich wohl nirgendwo näher und bieten Gelegenheit über die Zukunft im Kleinen wie im Großen nachzudenken.


Die Veranstaltungen finden jeweils donnerstags ab 20 Uhr im Kulturhaus Lÿz an der St.-Johann-Straße 18 in Siegen zu folgenden Terminen statt:
20. Oktober, 20 Uhr, Aula, Prof. Dr. Walther Müller-Jentsch (Ruhr-Universität Bochum): "Die Bedeutung der Kunst in der Gesellschaft“
27. Oktober, 20 Uhr, kleines Theater, Prof. Dr. Thomas Hecken (Universität Siegen): "Die Pop-Kultur – zur ihrer künstlerischen und politischen Bedeutung“
9. November, 10 Uhr, Aula, Feierliche Eröffnung der Mittwochsakademie, Prof. Dr. Eva von Engelberg (Universität Siegen): "Alltägliches Erbe: Zeugnisse regionaler Architekturgeschichte“
10. November, 20 Uhr, Aula, Jennifer Cierlitza (Kunstverein Siegen): "Kunst im urbanen Raum: Die Stadt als Experimentierfeld für künstlerische Produktion, kulturelle Teilhabe und partizipative Stadterkundung“
24. November, 20 Uhr, kleines Theater, Katja Maurer (Medico International): "Ästhetik der Politik – Politik der Ästhetik. Annäherungen an einen kritischen Begriff des Politischen und der Kunst am Beispiel der Documenta“
8. Dezember, 20 Uhr, kleines Theater, Prof. Dr. Iris Laner (Universität Mozarteum Salzburg): "Ästhetische Bildung: Luxus, Erziehung oder Chance?“
19. Januar, 20 Uhr, Aula, Dr. Annekathrin Kohout (Freie Autorin): "Virtual Influencer: Beliebte Remediation einer unbeliebten Figur“
26. Januar, 20 Uhr, Aula, Dr. Stefan Wilsmann (Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung in Bonn): "Im Stande sein – zur Bildsoziologie August Sanders“



Die Teilnehmer sind eingeladen, in einen kritischen Diskurs mit den Referenten einzutreten und aktuelle gesellschaftliche Fragestellungen gemeinsam zu erörtern sowie Anregungen für die eigene Lebenswirklichkeit zu gewinnen. (PM)





Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!




Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Müllgebühren klettern: Musterhaushalt zahlt 25,93 Euro mehr im nächsten Jahr

Altenkirchen. Ein Preisschock ist es wie beispielsweise bei Strom und Gas nicht, aber das Plus ist teils doch schon relativ ...

In Daaden überzeugten Ju-Jutsu Sportler ihren Landesverband

Daaden. Darunter waren fünf Angehörige des Judo- und Ju-Jutsu-Vereins Daaden sowie eine Sportlerin des Budo-Sport Herdorf. ...

Gewinne der Niederfischbacher Weihnachtsmarkt-Verlosung können abgeholt werden

Niederfischbach. Zum Budenzauber in Niederfischbach zählte auch eine Weihnachtsmarkt-Verlosung. Die Preise können nun in ...

DJK Wissen-Selbach bietet neue Kurse an

Wissen. Der Kurs Rücken-Fit findet ab 10. Januar dienstags von 16.45 bis 17.45 Uhr unter der Leitung von Anne Linke-Schwan ...

Rund 400.000 Euro für die Erneuerung des Radwegs und des Tunnels in Peterslahr

Peterslahr / Mainz. Die Ministerin kündigte an, dass der Landesbetrieb Mobilität (LBM) in den nächsten Tagen den förmlichen ...

Bätzing-Lichtenthäler trifft in "Virtueller Mittagspause" die EUTB Altenkirchen

Altenkirchen. Der EUTB, ergänzende unabhängige Teilhabeberatung, kommt dabei eine ganz besondere Bedeutung zu. Die EUTB hat ...

Weitere Artikel


Westerwald-Verein Buchfinkenland lädt Groß und Klein ein

Horbach/Region. Nach einem wunderschönen Herbstwochenende mit 40 Vereinsmitgliedern im Harz starten die Teilnehmer am Freitag, ...

Tennisspieler der SG Westerwald richten Schleifchenturnier aus

Gebhardshain. Im Kalender der Tennisabteilung der Sportgemeinschaft (SG) Westerwald darf nach Abschluss der Medenrunde das ...

Festumzug war Höhepunkt des Friesenhagener Erntedankfestes

Friesenhagen. Drei Tage lang feierten die Friesenhagener gemeinsam mit Gästen aus Nah und Fern das schon legendäre Erntedankfest. ...

Jahresversammlung der freiwilligen Feuerwehr Horhausen – neuer Wehrführer ernannt

Güllesheim. Der Vorsitzende des Fördervereins und Wehrführer Thomas Meffert konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Vonseiten ...

Musikalisches Weinfest "Vino e Musica" in Ruppach-Goldhausen

Ruppach-Goldhausen. Gemeinsam mit den drei Gastchören, dem Frauenchor Heiligenroth, den Männersängern aus Wasenbach-Schönborn ...

Neuer Lauftreff ab Oktober in Gebhardshain

Gebhardshain. Die Sportgemeinschaft (SG) Westerwald bietet in Zusammenarbeit mit Lauftrainerin und Therapeutin Melanie Cassens-Braune ...

Werbung