Werbung

Nachricht vom 26.09.2022    

Festumzug war Höhepunkt des Friesenhagener Erntedankfestes

Am Wochenende bot sich im Wildenburgerland ein buntes Bild. Nach zweijähriger Coronapause begeisterte der Erntedank-Festumzug wieder zahlreiche Zuschauer. Große Bewunderung gab es für die liebevoll gestalteten Themenwagen und kostümierten Fußgruppen. Dazu machten Musikvereine viel Stimmung.

Die Gruppe Wöllmische Kuckucks führen den Festzug mit dem Erntewagen an. (Fotos: ma)

Friesenhagen. Drei Tage lang feierten die Friesenhagener gemeinsam mit Gästen aus Nah und Fern das schon legendäre Erntedankfest. Beim Zug am gestrigen Sonntag ging so mancher bange Blick nach oben. Die Befürchtungen waren umsonst, zeigten sich erst noch graue Wolken so riss der Himmel auf und sogar die Sonne kam zeitweise hervor. Wie glücklich die Menschen darüber waren, nach zwei Jahren Corona bedingter Pause endlich noch einmal gemeinsam zusammenkommen zu können, das zeigte sich an der Unmenge der Besucher die frohgelaunt am Straßenrand auf den Zug warteten. Mittendrin der Chef der Verbandsgemeinde, Bürgermeister Andreas Hundhausen, Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel und Mitglied des Landtages, Michael Wäschenbach.

Viele Kapellen sorgten für die musikalische Umrahmung. Die Wagenbauer hatten sich wie immer mächtig ins Zeug gelegt. Nicht nur die fantasievollen, toll geschmückten zwei- und vierrädrigen Fahrzeuge, die originellen Fußgruppen, die Kostüme und der Blumenschmuck waren einfach nur grandios. Aktuelle Themen wie das bevorratete Sonnenblumenöl und die Quarantäne fanden sich im Zug wieder. Gegen den bevorstehenden kalten Winter sind warme Wollpullover nicht die schlechteste Wahl und wie solch ein geschmackvolles Teil entstehen kann, das zeigte der Hof Erlenbruch in einer praktischen Demonstration, bei der die Protagonisten der Wolllieferung, die Schafe nicht fehlten. Kühe wurden von hübschen Sennerinnen und feschen Buben in passender Tracht durch das Dorf getrieben, was so manchen der Besucher entzückte.



Die "Spätzünder“ sorgten mit ihrer Wäscherei und geschmackvollen Dessous aus längst vergangener Zeit für Heiterkeit. Die "Löschknechte“ ernteten Kartoffeln, die Getreidemühle der Wildenburger Landjugend funktionierte einwandfrei, der junge Mann der einen Sack davon durch die Straßen schleppte, verstand es bestens, sich stöhnend bedauern zu lassen. Natürlich wurden Snacks und hochprozentigen Getränke angeboten. Der ein oder andere Zuschauer, der genussvoll von den vielen Sorten kostete, dürfte anschließend vielleicht doch etwas wackelig auf den Beinen gewesen sein. (ma)


Lokales: Kirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Raiffeisenturm Heupelzen: Ins Auge gefasstes Areal geeignet für Neubau

Heupelzen. Seit knapp zweieinhalb Jahren ploppt das Thema des Neubaus des Raiffeisenturms auf dem Beulskopf verstärkt auf. ...

Beim Azubi-Speeddating in Betzdorf lernten sich Schüler und Ausbilder kennen

Betzdorf. "Es hat sich für uns gelohnt“, sagte Jens Orten, technischer Leiter von Maschinenbau Böhmer in Steinebach/Sieg. ...

Verwaltung richtet in Wissener Rathausstraße Parkzone ein

Wissen. Wie die Verbandsgemeindeverwaltung Wissen mitteilt, ist das Parken mit Parkscheibe für maximal eine Stunde in den ...

63 Blutspender ließen sich in Birken-Honigsessen anzapfen

Birken-Honigsessen. "Die Zahl liegt über dem langjährigen Durchschnitt bei uns, was sehr positiv ist“, sagte der für das ...

Klostergespräche im buddhistischen Kloster Hassel

Pracht. Der Nachmittag beginnt mit einem Kurzvortrag, Auszügen aus den buddhistischen Lehrreden (Sutta) oder alltagsbezogenen ...

Altenkirchener Landfrauen bauen Vogelhäuschen und Nistkästen

Oberirsen. Das Bauen und Anbringen von Nistkästen dient dem Naturschutz vor Ort. Fehlen an Gebäuden geeignete Brutnischen ...

Weitere Artikel


Erstes Ehrenamtsfest des Kreisjugendrings Altenkirchen war ein Erfolg

Altenkirchen. Viele, in der Regel sehr engagierte Ehrenamtliche, setzen sich für die Kinder und Jugendlichen in den Verbänden ...

Volkslieder-Konzert in der Kreisverwaltung Altenkirchen

Altenkirchen. Auf die Zuhörer des Konzertes warten traditionelle Klänge, gepaart mit einer zeitlosen Darstellung des Liedguts. ...

Schulabgänger der Westerwaldschule Gebhardshain spenden für Ukraine-Hilfe

Gebhardshain/Betzdorf. Die ehemaligen Schüler der Westerwaldschule übergaben der Caritas Betzdorf 450 Euro. Aileen Fischer, ...

Tennisspieler der SG Westerwald richten Schleifchenturnier aus

Gebhardshain. Im Kalender der Tennisabteilung der Sportgemeinschaft (SG) Westerwald darf nach Abschluss der Medenrunde das ...

Westerwald-Verein Buchfinkenland lädt Groß und Klein ein

Horbach/Region. Nach einem wunderschönen Herbstwochenende mit 40 Vereinsmitgliedern im Harz starten die Teilnehmer am Freitag, ...

Forum Siegen widmet sich der Kunst in der Gesellschaft

Siegen. Was wird gesellschaftlich unter Kunst verstanden, als solche anerkannt und welche Rolle nehmen Künstler und Kulturprodukte ...

Werbung