Werbung

Pressemitteilung vom 29.09.2022    

Sparkassenstiftung spendet 12.000 Euro an die drei Tafeln im Kreis Altenkirchen

Die drei Tafeln im Kreis Altenkirchen durften sich kürzlich über eine großzügige Spende der Sparkassenstiftung freuen. Gerade zu Zeiten, in denen die Preise für Lebensmittel und vor allem Energie steigen, ist die Arbeit der Tafeln gefragter als je zuvor. Mehrere hundert Menschen werden an Ausgabetagen teilweise versorgt.

Freude bei der Übergabe des symbolischen Spendenschecks. (Foto: Kreisverwaltung Altenkirchen)

Kreis Altenkirchen. Ihre Arbeit war schon immer wichtig und segensreich, in Zeiten wie diesen hat sie aber nochmals an Wert gewonnen: Die Rede ist von den Tafeln im Kreis Altenkirchen in Betzdorf, Wissen und Altenkirchen, wo sich seit Jahren ein großes Team an Ehrenamtlichen darum kümmert, dass hilfsbedürftige Menschen mit Lebensmitteln versorgt werden. Im Altenkirchener Kreishaus kamen Vertreter aller drei "Standorte" zusammen, um gemeinsam einen symbolischen Spendenscheck in Empfang zu nehmen. Die Stiftung der ehemaligen Kreissparkasse Altenkirchen unterstützt in diesem Jahr die Tafeln mit insgesamt 12.000 Euro.

"Wir waren uns aufgrund der Entwicklung in den letzten Monaten sehr schnell einig, dass wir die Tafeln unterstützen wollen", sagte Landrat Dr. Peter Enders in seiner Funktion als Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung. Er persönlich gehe davon aus, dass sich die Situation in den kommenden Monaten nicht bessern werde. Dabei lenkte Enders einmal mehr den Blick auf die Menschen im Niedriglohnsektor.

Dr. Andreas Reingen, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Westerwald-Sieg, erläuterte kurz, dass die Stiftung mit ihrem Kapital von zwei Millionen Euro von der damaligen Fusion unberührt geblieben sei. Das Geld sei stets gut angelegt worden, so dass man jährlich soziale oder kulturelle Einrichtungen unterstützen könne. Auch für Reingen sind die diesjährigen Empfänger genau die richtigen: "Die Bedürftigen werden mehr, die Lebensmittel werden teurer", brachte er es auf den Punkt.



Bruno Georg (Betzdorf), Kurt Höblich und Christine Rausch (Wissen) sowie Christa Hillmer (Altenkirchen) berichteten ebenso authentisch wie eindrucksvoll von ihrer wöchentlichen Arbeit bei den Tafeln. Für alle drei Tafeln ist es übrigens selbstverständlich, dass man sich gegenseitig hilft. Georg war direkt von einem Tafeltermin nach Altenkirchen gekommen, hier habe man an diesem Tag rund 300 Menschen versorgt. Und nein, beschweren wolle er sich nicht: Es gebe noch genug Spenden, sowohl Lebensmittel von Supermärkten als auch Geldzuwendungen. Auch verfüge Betzdorf über genug ehrenamtliche Helfer. Hier wie andernorts werden sie allerdings immer älter, da kaum Jüngere nachrücken.

Deutlich wurde durch die Schilderungen aber auch, dass das Eintreffen der ukrainischen Flüchtlinge die Tafeln vor eine große Herausforderung gestellt hat und noch stellt. Weit mehr als die Hälfte der "Kunden" seien inzwischen Ukrainer, berichtete Höblich. Auch in Altenkirchen sei man von den Geflüchteten geradezu "überrannt" worden, so Christa Hillmer. Zu hören war, dass es gar zu einem Verdrängungswettbewerb gekommen sei. Viele Menschen, die früher gekommen seien, sehe man jetzt nicht mehr. Umso wichtiger sei es, so die Vertreter der Tafeln, dass die Ausgabe der Lebensmittel in geordneten Bahnen stattfinde und die Menschen ihre Ansprüche auch belegen könnten. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Vierter Elger Nachtzug: Anmeldungen ab sofort möglich

Elkenroth. Neben einer Prinzenproklamation, der traditionellen Rosenmontagssitzung und dem Kinderkarneval, soll es natürlich ...

Informationstag und Anmeldung der neuen Fünfer am Westerwald-Gymnasium

Altenkirchen. Das Angebot richtet sich an die Eltern, deren Kinder im kommenden Schuljahr die fünfte Klasse besuchen werden. ...

Kindergärten schmückten die Volksbank Daaden eG in der Vorweihnachtszeit

Daaden. Als kleines Dankeschön für den schönen Baumschmuck haben die Kinder eine kleine Leckerei erhalten und die Kindergärten ...

Pressebericht der Polizei Betzdorf: Fünf Unfalle, Festnahme, Widerstand gegen Beamte

Betzdorf/Region. Am Freitag befuhren zwei Verkehrsteilnehmer gegen 13.45 Uhr mit ihren Fahrzeugen die Waldstraße in Herdorf. ...

Mitarbeitende der Werkstatt für beeinträchtigte Menschen Flammersfeld spenden für Ukraine

Flammersfeld. Am Freitag (2. Dezember) war es nun so weit: der Spendenbetrag in Höhe von 1.000 Euro konnte dem stellvertretenden ...

Buchtipp: „Sexfallen und Killerpflanzen“ von Rainer Nahrendorf

Dierdorf. Die wegen ihrer Schönheit verehrten Orchideen sind Trickbetrügerinnen, die mit der Farbe und Form ihrer Blüten ...

Weitere Artikel


Landtagsbesuch mit CDU-Abgeordnetem Matthias Reuber

Region. Zum zweiten Mal in diesem Jahr konnten interessierte Bürger aus dem Landkreis Altenkirchen auf Einladung des Landtagsabgeordneten ...

Kulturwerkstatt Kircheib: Der Sinn des Lebens mit Musiker Dr. Peter Thomas

Kircheib. Der Birnbacher Liedermacher Dr. Peter Thomas geht in die Begegnung mit dem deutschen Kabarettisten und Literaten ...

53. Jahrmarkt lockt mit Flohmarkt, Straßentheater und Platzkonzert

Wissen. Wenn am Samstag, 8. Oktober, der Schirmherr der diesjährigen Aktion, Wolfgang Bosbach, ehemaliges Mitglied des Deutschen ...

Selbsthilfegruppe ADHS gründet sich in Flammersfeld

Flammersfeld. Die Symptome können vielseitig sein: Stimmungsschwankungen, Unaufmerksamkeit, innere Unruhe, Mangel an Fokus, ...

Mit der kfd wird es bunt: neuer Malkurs in Schönstein

Schönstein. Spätestens seit Andy Warhol oder ganz aktuell mit dem gefeierten StreetArt Künstler Banksy sind Vervielfältigungstechniken ...

Telefonsprechstunde von Landtagsabgeordneter Sabine Bätzing-Lichtenthäler

Betzdorf. "Der persönliche Kontakt zu den Bürgern ist für meine politische Arbeit auf Landes- und kommunaler Ebene einfach ...

Werbung