Werbung

Nachricht vom 01.10.2022    

Nach Schüssen in Breitscheid: Verdächtiger wurde tot aufgefunden

Von Angela Göbler

Nachdem am Freitagnachmittag (30. September) in Breitscheid (Kreis Neuwied) zwei Personen durch Schüsse verletzt worden waren, ist ein Tatverdächtiger nun seinerseits tot aufgefunden worden. Laut Medienberichten prüft die Polizei einen Zusammenhang der Breitscheider Tat mit tödlichen Schüssen auf einen Mann in Dormagen.

(Symbolfoto)

Breitscheid (Kreis Neuwied). Die fraglichen Schüsse fielen in Breitscheid am Freitagnachmittag gegen 14 Uhr, die Kuriere hatten hier berichtet. Laut Medienberichten soll es sich bei den Verletzten um eine Mutter und ihre erwachsene Tochter gehandelt haben, wie es den Betroffenen geht, ist bisher unbekannt. Die Polizei hatte mit einem Großaufgebot reagiert, zahlreiche Einsatzkräfte, darunter schwer bewaffnete Einheiten, und ein Polizeihubschrauber waren vor Ort.

Dabei wurde insbesondere der Bereich um die Grube Ferdinand abgesperrt, Autofahrer wurden aufgefordert, in den Kreisen Neuwied und Altenkirchen keine Anhalter mitzunehmen. Zudem sollen Einsatzkräfte die Anwohner in Breitscheid gebeten haben, ihre Häuser nicht zu verlassen. Am frühen Abend erging Entwarnung an die Bevölkerung: Wie das Polizeipräsidium Koblenz in einer Presseerklärung mitteilte, bestand keine öffentliche Gefahr mehr.



Überprüft wird nun ein Zusammenhang der Breitscheider Tat mit Schussabgaben im rund 90 Kilometer entfernten Dormagen (NRW). Wie die dpa berichtet, war hier am Freitag ein 36-Jähriger in einem Kiosk erschossen worden. Ein 55-jähriger Verdächtiger wurde einige Stunden später - nach den Schüssen in Breitscheid - rund einen Kilometer vom ersten Tatort entfernt mit einer tödlichen Schusswunde im Kopf am Straßenrand gefunden. Eine mögliche Selbsttötung steht im Raum. Laut Medienberichten waren beide Männer für die Polizei keine Unbekannten.

Die Krimimaldirektion Koblenz ermittelt weiter, nannte zu dem Fall und den Zusammenhängen aber noch keine Details. Diese will die Staatsanwaltschaft Koblenz voraussichtlich am Dienstag mitteilen. (PM / red)


Lesen Sie auch: Polizei-Großeinsatz nach Schüssen in Breitscheid



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Dreister Geldbörsendiebstahl im Netto-Markt in Betzdorf: Polizei sucht zwei Tatverdächtige

Betzdorf. Gegen 9 Uhr morgens war die Seniorin gerade dabei, ihre Einkäufe zu tätigen, als sie von den beiden Unbekannten ...

CDU-Kreisverband: Grubenwasser-Geothermie hat auch im Kreis Altenkirchen großes Potenzial

Kreis Altenkirchen. Die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Altenkirchen haben sich eine Anlage angesehen, die in Herdorf umweltfreundliche ...

60 Jahre Freiwilliges Soziales Jahr: Feierlichkeiten von ungewisser Zukunft überschattet

Region. Im Laufe der letzten sechs Jahrzehnte haben sich Hunderttausende junger Menschen im Rahmen des FSJs und des BFDs ...

Großes Partnerschaftswochenende der Feuerwehren aus Chagny und Wissen

Wissen. Organisiert wurde das Wochenende von Wehrführer David Musall und seinem Team. Finanziell wird die Veranstaltung von ...

Falsche Stimmzettel gedruckt: Wahl des Ortsgemeinderates Güllesheim muss verschoben werden

Güllesheim. In einer Pressemitteilung gab die Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld bekannt, dass die Wahl ...

Andreas Speit spricht in Hamm/Sieg über rechtsextreme Einflussnahme in ländlichen Regionen

Hamm/Sieg. Andreas Speit, anerkannter Experte für Rechtsextremismus, wird am Dienstag, 28. Mai, um 18.30 Uhr im Kulturhaus ...

Weitere Artikel


Claus Behner aus Wissen mit Freiherr-vom-Stein-Plakette ausgezeichnet

Wissen/Region. Alle drei Jahre wird die Freiherr-vom-Stein-Plakette, als eine der höchsten Auszeichnungen in der Kommunalpolitik ...

VG-Wehr Daaden-Herdorf: "Die vergangenen drei Jahre haben uns sehr viel abverlangt"

Daaden. "Man kann nicht jeden Tag etwas Großes tun, aber etwas Gutes“: Das sei das Motto der diesjährigen Dienstveranstaltung ...

420.000-Euro-Investition: Stadt Kirchen übergibt neue Unterkunft an DLRG-Ortsgruppe

Wehbach. "Wir haben lange nach einem Standort gesucht, und wir haben lange gebaut“, sagte der Kirchener Bürgermeister Andreas ...

Verkehrsunfall in Oberlahr forderte einen Verletzten – Feuerwehr streute Öl ab

Oberlahr. Die Leitstelle Montabaur alarmierte die freiwillige Feuerwehr Oberlahr mit dem Stichwort Verkehrsunfall. In dem ...

Ortsgemeinde Katzwinkel nimmt Sportplatz in den Fokus

Katzwinkel. Das es für eine unter Haushaltskonsolidierung stehende Ortsgemeinde nicht ganz uninteressant ist, ihre eigenen ...

In der Kulturwerkstatt Kircheib unterhalten die Feldhoffs mit Geschichten und Musik

Kircheib. Der Poet, Übersetzer und Biograph Heiner Feldhoff ist längst eine Marke im Westerwald. Unlängst stellte er mit ...

Werbung