Werbung

Pressemitteilung vom 03.10.2022    

Kein ruhiges Wochenende für die Polizei im Kreis Altenkirchen

Einige Vorfälle riefen die Ordnungshüter am Wochenende auf den Plan. In Kirchen wurden hochwertige E-Bikes und einiges mehr entwendet. Bei einem Unfall in Gebardshain überschlug sich ein Auto, der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. In Mudersbach sind vier Jugendliche nach Steinwürfen auf eine Person flüchtig. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Polizei hatte gut zu tun. (Symbolbild)

Kreis Altenkirchen. Wie die Polizeiinspektion Betzdorf berichtet, waren die Ordnungshüter an diesem Wochenende mehrmals im Einsatz. In Kirchen haben bislang unbekannte Täter am Sonntag (2. Oktober) zwischen 2 und 8 Uhr morgens das Garagentor eines Anwesens in der Johannesstraße geöffnet und zwei hochwertige E-Bikes entwendet. Außerdem ließen sie ein Fahrradhelm, einen Rucksack und ein Fahrradschloss mitgehen. Die Polizei bittet um Mithilfe von Zeugen. Zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden kam es in Gebhardshain am Sonntag gegen 11.15 Uhr. Ein 65 Jahre alter Autofahrer befuhr mit seinem Pkw die L 281 aus Malberg kommend in Fahrtrichtung Gebhardshain. In einer Rechtskurve geriet er aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern. Nach Angaben der Polizei geriet das Fahrzeug außer Kontrolle, stellte sich quer und überschlug sich anschließend. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Zudem wurde der Polizeiinspektion eine Sachbeschädigung im Strackenweg in Herdorf gemeldet. Hier zerkratzten Unbekannte in der Zeit von Freitag (30. September), 18 Uhr, bis Sonntag, 6 Uhr, mittels eines Werkzeuges die Fahrzeugseite eines abgestellten Pkw. Auch hier bittet die Polizei um die Mithilfe von Zeugen. Zu einer gefährlichen Körperverletzung wurden die Ordnungshüter am Sonntag gegen 14.15 Uhr am Betzdorfer Bahnhof gerufen. Ein Streit um eine geringe Geldsumme zwischen Jugendlichen artete derart aus, dass der Beschuldigte dem Geschädigten mehrfach mit dem Handy auf den Kopf schlug. Der Geschädigte erlitt eine Platzwunde.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Alarmiert wurde die Polizei auch wegen einer versuchten gefährlichen Körperverletzung am Sonntag gegen 22.30 Uhr im Mudersbacher Hohlweg. In einem Streit bewarfen vier Jugendliche eine weitere Person mit Steinen und flüchteten anschließend. Wer Angaben zu dem Vorfall machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Betzdorf in Verbindung zu setzen. Ebenfalls in Mudersbach beschädigte ein Unbekannter am Sonntag gegen 22 Uhr ein in der Stahlwerkstraße abgestelltes Fahrzeug. Auch wird um Hinweise gebeten. Ein Sachschaden entstand auch in Betzdorf in der Nacht auf Montag (3. Oktober): Ein 24 Jahre alter Autofahrer beschädigte in der Eberhardystraße einen Markierungsstein. Es entstand ein Schaden am Stein und am Pkw. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Zahlreiche Pkw-Fahrer mit Potpourri an Drogen unterwegs

Altenkirchen. Dienstagnacht (7. Februar) kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Altenkirchen einen PKW, der mit ...

Zu Besuch beim "Weißen Ring" Westerwald: Beistand für die Opfer nach einer Straftat

Steinefrenz. Nachdem Dirk Schindowski, der Leiter der Außenstelle Westerwald, die Landesvorsitzende herzlich begrüßte, stellte ...

SGD Nord schützt beliebte Rastplätze der Zugvögel

Koblenz/Region. Aufgrund der milden Winter der vergangenen Jahre müssen die Kraniche nicht mehr so weit in den Süden fliegen, ...

MVZ-Zweigstelle in Altenkirchen muss zum 31. März schließen

Altenkirchen. Es hat sich mittlerweile nicht nur unter Eltern herumgesprochen: Die kinderärztliche Versorgung im Landkreis ...

Kinder der Kita "Kleine Hände" Wissen lernen von Brandschutzexperten

Wissen. Angehörige des Kita-Teams erklärten den Kindern anhand von Bildkarten und einem kurzen Videofilm, wie Feuer entstehen ...

Brachbacher Künstlerin Nina Niederhausen stellt in Freudenberg aus

Brachbach/Freudenberg. Die Vernissage bekam auch ein Stück weit den Charakter eines Familientreffens. Denn ihr Bruder Kai ...

Weitere Artikel


Knappe Niederlage für Wisserland im Heimspiel gegen Wirges

Wissen. Die Standardsituationen setzten sich zunächst in der zweiten Halbzeit bis zur 74. Minute fort. Der Wirgeser Torjäger ...

Beste Vergleichs-Angebote für Motorinstandsetzungen

Wissen. Der Besitz eines Autos kann trotz Motorschaden stressfrei sein. Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten, mit einem Motorschaden ...

Verkehrsunfallflucht unter dem Einfluss von Alkohol in Betzdorf

Betzdorf. Er konnte im Rahmen der Fahndung aufgegriffen werden. Der Fahrer war augenscheinlich stark alkoholisiert. Ein freiwilliger ...

Buchtipp: „Totensilber“ – Westerwaldkrimi von Micha Krämer

Kausen. Die historische Erzählung beginnt 1749 mit dem Suizidversuch einer verzweifelten Mutter, die nach ihrem Mann nun ...

Ein Leben für den Wald

Wissen/Köttingerhöhe. Ernst Klein, der vor Kurzem sein 90. Lebensjahr vollendet hat, ist ein Mensch des Waldes. Jede freie ...

ADD Trier begrüßt Zukunftspläne zu Schulstandorten im Wisserland

Wisserland. Nach vorangegangener Beratung und Planung in verschiedensten Gremien in Katzwinkel und Wissen, stimmte nun auch ...

Werbung