Werbung

Pressemitteilung vom 06.10.2022    

Kulturhaus Hamm: Hammer Schmucklust trifft Westerwälder Keramikkunst

"Edler Alltag" – unter diesem Motto sind keramische Arbeiten der Altenkirchener Künstlerin Angelika Lohmar-Filthaut und Schmuckstücke der Hammer Goldschmiedin Inge Heidecker zu sehen. Sie ist überzeugt: "Jede Hand kann Ringe tragen". Das will sie in der Ausstellung demonstrieren.

Angelika Lohmar-Filthaut fertigt außergewöhnliche Kunstwerke aus Ton. (Fotos: Lohmar-Filthaut)

Hamm. Die beiden Künstlerinnen Angelika Lohmar-Filthaut und Inge Heidecker begrüßen das interessierte Publikum am letzten Wochenende im Oktober, 29. und 30. Oktober im Kulturhaus Hamm. Für die 3. Auflage ihrer Ausstellung hat Inge Heidecker, die Goldschmiedin aus Hamm, Angelika Lohmar Filthaut, die Keramikkünstlerin aus Altenkirchen eingeladen. Seit nunmehr 30 Jahren arbeitet Angelika Lohmar-Filthaut mit dem Material Ton. Aus dem anfänglichen Hobby wurde schnell eine Leidenschaft. Als Autodidaktin hat sie sich in den folgenden Jahren stets weiterentwickelt und weitergebildet. Von 2010 bis 2017 betrieb sie im oberbayrischen Schönau eine eigene Keramikwerkstatt und nahm erfolgreich an zahlreichen namhaften Kunsthandwerkermärkten und Ausstellungen teil, jährlich gab es eine Werkstattausstellung.

2018 zog es sie mit ihrem Mann zurück in die alte Heimat, landete im Westerwald und arbeitet nun zuhause in ihrem kleinen gemütlichen Atelier in Altenkirchen, umgeben von ihren zahlreichen "Keramikkindern“. Sie bietet ihre Keramiken unter anderem im Unikum in Altenkirchen an und auf ausgewählten Märkten in der Umgebung findet man sie mit ihren Werken. Ungewöhnliche Skulpturen wie ihre "Dicken“, jede ein Unikat mit einer charaktervollen Ausstrahlung, Keramik mit Herz für den Garten wie ihre heiß begehrten Fliegenpilze und Hexenhüte, ihre Weihnachtswichtel und frechen Engel sind die kleinen Stars im Atelier. Außergewöhnliche Keramikkunst mit alten Holzbalken kombiniert lädt zum Betrachten und Hineindenken ein. Ihre Arbeiten sind so vielseitig, dass sich für den Betrachter immer wieder neue Bereiche entdecken lassen.



In der Ausstellung im Kulturhaus Hamm ist eine Auswahl ihrer Arbeiten in großer Bandbreite erstmals in dieser Form im Westerwald zu sehen, zusammen mit den ganz besonderen Schmuckstücken der Goldschmiedin Inge Heidecker, der Hammer Schmucklust.

Inge Heidecker ist Goldschmiedin mit Leib und Seele. Ihr Repertoire umfasst Einzelstücke und serielle Unikate. Dabei achtet sie auf Alltagstauglichkeit und zeitloses Design. Ein Lieblingsbereich im Auftragssegment ist die Umarbeitung schlummernder Familienschmuckstücke in Tragbares. Und Sie ist der Faszination der Farbsteine erlegen. Ungewöhnliche Farbkombinationen sind so sportlich als auch elegant zu kombinieren. Nach dem Motto "Jede Hand kann Ringe tragen!“ stellt sie technische Möglichkeiten vor, Ringe mit größeren Motiven und schweren Ausführungen bequem und perfekt sitzend individuell zu fertigen.

Der Eintritt ist frei. Öffnungszeiten: Samstag, 29. Oktober, von 14 bis 20 Uhr, Sonntag, 30. Oktober, von 10 bis 17 Uhr. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Burschenverein Oberraden feierte Jubiläum für die Ewigkeit

Oberraden. Die "After Work Party" am Freitagabend übertraf alle Erwartungen von Ortsbürgermeister Achim Braasch. Als Zugabe ...

80er-Star Kim Wilde rockt Hachenburg im Juli: Exklusive Tickets nur zu gewinnen

Hachenburg. Der staatliche Radiosender SWR1 Rheinland-Pfalz und die Hachenburger KulturZeit laden am 12. Juli in Kooperation ...

"Die Olchis und der Schmuddelhund" vom Koblenzer Puppentheater erobern Altenkirchen

Altenkirchen. Schleime, Schlamm und Hundedreck! Ein Riesenspaß für Olchifans. Die Olchikinder finden ihre Haustiere heute ...

Konzert mit "Vocale Grande" in Birnbach am 22. Juni

Birnbach. Wo andere Musikgruppen mit Instrumentenkoffern und mit viel Technik auflaufen müssen, haben es die acht Sänger ...

Heimische Bands rocken den "KulturSalon" Glockenspitze - das Westerwälder Band-Projekt

Altenkirchen. Es ist bereits seit einiger Zeit ein Anliegen des Kulturbüros Haus Felsenkeller, lokale Bands stärker ins Rampenlicht ...

Wer hat Kassia entführt? Kommissar Galavakis ermittelt: Lesung mit Nikola Vertidi in Montabaur

Montabaur. Dr. Irene Lorisika versprach "Wärme von innen" durch das Thema. Das bestätigten die sonnig-reizvollen Fotografien, ...

Weitere Artikel


"Regionalität, die schmeckt": Flammersfelder Landfrauen besuchen Heinrichshof in Burglahr

Flammersfeld. Ob Reitwanderungen, Kuhtouren, Getreideernte, Apfelsaftkeltern – der Heinrichshof ist breit aufgestellt. Mit ...

Präses Latzel stellt in Wissen Positionspapier E.K.I.R 2030 vor

Kreis Altenkirchen/Wissen. Dr. Thorsten Latzel, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) stellte im Evangelischen ...

Gebhardshainer Bogenschützen holen Gold und Silber bei der Deutschen Meisterschaft

Gebhardshain. Die Deutsche Meisterschaft Bowhunter des Deutschen Feldbogen Sportverbandes (DFBV) fand diesmal in Kempten/Allgäu ...

Taekwando-Sportler sind stolz auf neue Gürtelfarbe

Altenkirchen. Mit teils sehr guter Leistung absolvierten alle Anwärter die nächste Graduierung und können nun mit Stolz den ...

Wissen: Sicherheits-Veranstaltung im Kulturwerk zeigte Betrugsmaschen auf

Wissen. Für die Verbandsgemeinde Wissen war dies die erste Präventions-Veranstaltung in dieser Form, nachdem die Kooperationsarbeit ...

In Gebhardshain werden Straßen wegen Herbstmarkt gesperrt

Gebhardshein. Darüber hinaus sind am Samstag weitere Straßen betroffen, wie die Ortsgemeinde Gebhardshain mitteilt. Am Samstag ...

Werbung