Werbung

Pressemitteilung vom 07.10.2022    

Kreisjugendring Altenkirchen e.V. startet digitale Meinungswand

Zum Auftakt der digitalen Meinungswand schickte der Kreisjugendring Altenkirchen e.V. Flyer und Plakate an alle Grund- und weiterführenden Schulen im Kreis und bat darum, die digitale Meinungswand bei der Schülerschaft zu bewerben. Die Meinungswand bietet Schülern die anonyme Möglichkeit, ihre Meinung zu wichtigen Themen zu äußern.

QR-Code scannen und Meinung dalassen. (Foto: Kreisjugendring)

Kreis Altenkirchen. Der Kreisjugendring Altenkirchen e.V. ist der freiwillige Zusammenschluss der im Landkreis Altenkirchen arbeitenden Kinder- und Jugendverbände und nimmt die Vertretung der Interessen seiner Mitgliedsverbände und der Interessen der Kinder und Jugendlichen des Kreises gegenüber der Öffentlichkeit, politischen Entscheidungsträgern und Verwaltungen im Sinne einer aktiven Kinder- und Jugendpolitik wahr.

Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, setzte er beim Demokratietag 2021 erstmals das Format der Meinungswand ein, an dem sich 170 Schüler beteiligten, in dem sie ihre Meinungen, Wünsche und Ideen auf Zettel aufschrieben und im Gespräch mit dem Landtagspräsidenten Hendrik Hering präsentierten. Da der Kreisjugendring Altenkirchen e.V. es sich zur Aufgabe gemacht hat, als Sprachrohr zu fungieren und den Kindern und Jugendlichen politische Teilhabe zu bieten, entwickelten die Vorsitzenden Michael Utsch und Paula Seifert gemeinsam mit Caro Schwarzbach eine digitale Meinungswand, welche es zukünftig allen Kindern und Jugendlichen im Kreis ermöglicht, ganz unabhängig von Zeit und Ort zu partizipieren. Die digitale Meinungswand ist somit ein Instrument für alle Kinder und Jugendlichen bis zum vollendeten 27. Lebensjahr, mit dem sie auf einfachem Wege mitteilen können, was ihnen im Kreis Altenkirchen und in Rheinland-Pfalz wichtig ist, was sie verändern wollen, oder einfach, was sie bewegt.

Mittels eines Kontaktformulars auf der Webseite des Kreisjugendrings (www.kjr-ak.de/digitale-meinungswand) kann entweder anonym oder unter Angabe des Namens und Alters die eigene Meinung zu den Themen Kultur- und Freizeitangebote, Klima und Umwelt, Bildung und Schule, Mobilität, Mitbestimmung und Wahlalter, Tier- und Naturschutz, Perspektiven und Zukunft, Soziales, Infrastruktur, Wirtschaft, Ausbildung und Studium sowie Sonstiges mitgeteilt werden. Die Einträge erscheinen dann einerseits auf der Website des Kreisjugendrings und werden andererseits durch den Vorstand mit in die Jugendverbandsarbeit und auf die politische Ebene genommen, beispielsweise in den Jugendhilfeausschuss, um den Forderungen und Anliegen der Kinder und Jugendlichen mehr Gehör zu verschaffen.



Auch beim Demokratietag wird die digitale Meinungswand von Bedeutung sein, da die Schüler hier die Möglichkeit bekommen, Politikern die gesammelten Meinungen bei einer Podiumsdiskussion zu präsentieren. Daher möchten wir an dieser Stelle einen klaren Aufruf an alle Kinder und Jugendlichen (bis zum vollendeten 27. Lebensjahr) des Kreises starten: Scannt den QR-Code, teilt den Link in eurem Freundeskreis, sagt uns eure Meinung und verschafft euch das Gehör, dass euch zusteht!

Wer das Projekt unterstützen möchte, indem er ein Plakat aufhängt, Flyer auslegt oder einen Sticker in seinem Geschäft anbringt, kann die Kreisjugendpflege unter info@kjr-ak.de erreichen und wird mit Material versorgt. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   Kinder & Jugend  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Wissen soll zum Schnelllade-Standort für Elektrofahrzeuge werden

Wissen. Im Rahmen des Bundes-Konzeptes „Deutschlandnetz - 1.000 Schnellladestandorte“ stellt sich Wissen als wichtiger Knotenpunkt ...

Arzneimittel richtig anwenden

Siegen. Zum Thema "Arzneimittel richtig anwenden" referierte Matthias Köhler, Fachapotheker für Allgemeinpharmazie (Stadt-Apotheke ...

Streit und Scherben unterm Baum: Weihnachtszeit ist Konfliktzeit in Familien

Region. REDEZEIT FÜR DICH #virtualsupporttalks hilft, wenn Familien nicht mehr weiter wissen: Mit einem Netzwerk aus über ...

Geschenkes-Freude im Haus Mutter Teresa Niederfischbach

Niederfischbach. Damit die Bewohner auch warme Füße bekommen, gab es vom Förderverein-Mitglied Erika Kühn noch selbst gestrickte ...

Energietipp: Dämmung oberste Geschossdecke - Pflicht oder Kür?

Region. Eine Sonderregelung gibt es für Ein- und Zweifamilienhäuser, in denen der Eigentümer eine Wohnung am 1. Februar 2002 ...

Corona-Pandemie: Impfstelle Westerwald-Sieg in Hachenburg schließt

Hachenburg. Bereits in den vergangenen Tagen und Wochen haben viele Impfzentren, die im Zuge der Corona-Pandemie eingerichtet ...

Weitere Artikel


Jubiläum wird zur Tradition – JojoWeberBand im Breidenbacher Hof

Betzdorf. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause soll das Event in diesem Jahr am 31. Oktober endlich wieder stattfinden. ...

Wandergruppe "Wandern im Gebhardshainer Land" wanderte im Wisserland

Gebhardshain. Diesmal trafen sich die rund 30 Teilnehmer unweit des früheren Zwangsarbeiterlagers am Rand der Bornscheidt ...

Wissen - Verkehrsunfall mit Verkehrsunfallflucht

Wissen/Katzwinkel. Dieser wurde dadurch leicht beschädigt (leichte Schiefstellung). Aufgrund der Höhe der Spuren am Mast ...

Bei einer Waldführung den Friedwald Wildenburger Land kennenlernen

Friesenhagen. Wer den Friedwald Wildenburger Land kennenlernen möchte, hat dazu am 12. Oktober um 17 Uhr bei einer kostenlosen ...

Tonies neu in der Evangelischen Öffentlichen Bücherei in Wissen

Wissen. Die magnetischen Hörfiguren machen digitale Inhalte „greifbar“ und sind bei Kindern besonders beliebt, da sie schön ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: Zunächst weniger Lüftungsgeräte für Schulen

Altenkirchen. Ausgiebig und über Monate hinweg diskutiert worden war sie vor rund einem Jahr, die Frage, wie die Verbandsgemeinde ...

Werbung