Werbung

Pressemitteilung vom 08.10.2022    

In Gebhardshain hat der Herbstmarkt lange Tradition

Wer ein Faible für regionale Produkte aus dem Westerwald hat, kann sich den 15. Oktober in seinem Terminkalender eintragen. Denn dann laden Ortsgemeinde, Kultur- und Festgemeinschaft und Werbegemeinschaft zum Herbstmarkt nach Gebhardshain ein. Die Besucher erwartet ein Angebot aus Waren und Erzeugnissen aus dem Westerwald. Außerdem gibt es einen Kinderflohmarkt.

Im vergangenen Jahr wurde Wolle von Westerwälder Schafen gesponnen. (Foto: Kultur- und Festgemeinschaft Gebhardshain)

Gebhardshain. Am Samstag, 15. Oktober, findet nach langer Zwangspause wieder der Herbstmarkt in Gebhardshain statt. Endlich heißt es wieder gemütlich um die Kirche bummeln, Leute treffen, Schnäppchen erstehen und dies und das verköstigen. Seit mehr als 260 Jahren wird in Gebhardshain der Markt abgehalten. Bis Anfang der 1960er-Jahre war es hauptsächlich ein Vieh- und Krammarkt. Für die Landwirte und Bauern aus der Gegend war es ein willkommener Handelstag. Schweine, Kühe und Kälber, landwirtschaftlichen Erzeugnisse oder auch landwirtschaftliche Geräte wechselten ihre Besitzer. Am Markttag trafen sich Menschen aus der näheren und weiteren Umgebung in Gebhardshain.

Die Kultur- und Festgemeinschaft Gebhardshain berichtet weiter, dass sich der Herbstmarkt in den 1990er Jahren zu einem großen Krammarkt entwickelt. Jedes Jahr zieht er viele Besucher und Händler an. Zuletzt boten etwa 100 Marktbeschicker ihre unterschiedlichsten Waren an, sicherlich wird auch in diesem Jahr die eine oder andere Überraschung dabei sein.

Der Markt beginnt bereits um 9 Uhr. Um 11 Uhr erfolgt die offizielle Eröffnung durch Ortsbürgermeister Jürgen Giehl. Den Fassanstich wird in diesem Jahr gegen 11.30 Uhr vorgenommen. Viele Gäste werden dabei sein, unter anderem auch Vertreter aus dem Einzelhandel, der Wirtschaft und der Politik. Der Musikverein Steinebach begleitet die Eröffnung und spielt anschließend zum Platzkonzert auf. Unser Herbstmarkt wird dabei unterstützt von der Hachenburger Brauerei und der Rhenag, Siegburg.



Die Besucher erwarten ein vielseitiges Angebot an Waren und Erzeugnissen an den Ständen der Händler, vor allem auch mit Erzeugnissen aus der Heimat, aus dem Westerwald. Aufgrund der intensiven Vorbereitung der Organisatoren, werden einige neue Marktangebote zu sehen und zu erwerben sein.

Die Einzelhandelsgeschäfte in Gebhardshain haben sich auf den Herbstmarkt eingestellt und bieten umfangreiche und interessante Angebote, teilt die Kultur- und Festgemeinschaft mit. Dass ein oder andere "Schnäppchen“ oder "Maatstöck“ (Marktstück) könne sicher erworben werden. Viele Vereine, Einrichtungen und Firmen aus Gebhardshain und den Nachbargemeinden beteiligten sich mit eigenen Aktionen und kulinarischen Angeboten am Marktgeschehen.

Ein fester Bestandteil des Herbstmarktes ist seit vielen Jahren der Kinderflohmarkt. Außerdem steht vom Schaustellerbetrieb Frankholz für die Kinder ein Karussell zur Verfügung. Für das leibliche Wohl ist auf dem Markt und in den Gebhardshainer Lokalen auf vielerlei Art und Weise bestens gesorgt. Abends klingt der Herbstmarkt in den Gebhardshainer Lokalen aus. Nun hoffen die Veranstalter auf gutes Wetter am Markttag und dass viele Besucher den Weg nach Gebhardshain finden. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Westerwälder Rezepte: Feurige Hackfleischsoße mit Gemüse

Dierdorf. Mit dem würzigen Gericht lässt sich auf leckere Weise das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.

Zutaten für ...

Kreis Altenkirchen: Sozialverband VdK blickt auf arbeitsreiches Jahr zurück

Altenkirchen. Die teils recht vage formulierte Sozialgesetzgebung macht es möglich: Immer und immer wieder sind Menschen ...

Große Zeugnisübergabe der IHK: 166 neue Fachkräfte feiern im Kulturwerk

Wissen/Kreis Altenkirchen. Gute Voraussetzungen und Startbedingungen für ihr weiteres Berufsleben haben die insgesamt 166 ...

Feuerwehr Hamm stöhnt: Jeden zweiten Tag ein Einsatz

Hamm. Das Feuerwehrhaus war voll wie selten, auffällig, besonders die Vielzahl junger Gesichter. Und der Eindruck täuschte ...

Prof. Dr. Andreas Pinkwart in der DRK-Kinderklinik zu Besuch

Siegen. Konstruktiver Dialog ist die Bilanz von einem Treffen zwischen Prof. Dr. Andreas Pinkwart (bis 2022 Minister für ...

MGV Dünebusch lässt Aktivitäten ruhen

Wissen. Moderiert und geleitet wurde die Versammlung durch den Zweiten Vorsitzenden Dennis Weigel. Der erste Tagespunkt umfasste ...

Weitere Artikel


Siegener Familienzentrum lädt zum interaktiven runden Tisch "Erste Hilfe am Kind" ein

Siegen. Erste Hilfe am Kind: Das Siegener Familienzentrum "Kinder(t)räume“ lädt für Montag, 17. Oktober, 18.30 Uhr, zu einem ...

Niedersteinebach: Vollsperrung der K4 wegen Straßenerneuerung

Niedersteinebach. Die Ortslage Niedersteinebach wird im Zuge der K 4 durch den LBM Diez ausgebaut. Die mit durchschnittlich ...

"Musik zur Marktzeit" in Altenkirchen

Altenkirchen. Die rund 30-minütigen musikalischen Leckerbissen zur Herbstzeit werden von unterschiedlichen Instrumenten jeweils ...

Neues Schulschild ziert Franziskus-Grundschule in Wissen

Wissen. Erstmals seit Bestehen der Franziskus-Grundschule in Wissen hat die Schule nun ein eigenes Schulschild. Den Wunsch ...

Delegierte wählten Weyerbuscher Georg Kipper in den Landesvorstand der CDU

Weyerbusch/Wittlich. Georg Kipper stellte bei der Landesdelegiertenversammlung der Senioren-Union in der CDU sein Konzept ...

IG Metall Betzdorf feiert Jubilare im Wissener Kulturwerk

Betzdorf/Wissen/Region. "Ich begrüße sie alle an diesem historischen Ort, wo viel Gewerkschaftsarbeit niedergeschrieben ist“. ...

Werbung