Werbung

Pressemitteilung vom 13.10.2022    

First Responder Einheit erhält Spende von Friesenhagener Landfrauen

Jederzeit und überall kann ein Unfall passieren, im Haushalt, beim Sport, beim Spielen der Kinder oder im Straßenverkehr. Erste Hilfe ist dann für den Verletzten sehr wichtig. Aber was muss man tun? Wie kann man helfen? Zu diesem Thema haben die Landfrauen Friesenhagen alle Interessierten ins Feuerwehrhaus Friesenhagen ein. Bei diesem Anlass überreichten die Landfrauen einen Spendenscheck in Höhe von 2500 Euro.

Die Landfrauen Friesenhagen überreichten eine großzügige Spende. (Landfrauen Friesenhagen)

Friesenhagen. Zu dem "Erste Hilfe im Alltag"-Abend kamen viele Mitglieder und Familienangehörige der Landfrauen Friesenhagen. "Das Angebot nutzten viele Landfrauen und Landmänner," berichten die Landfrauen weiter: Zunächst begrüßte die Bezirksvorsitzende Janine Koch alle Teilnehmer und führte die Wichtigkeit und die Verdienste der First Responder Einheit für unseren Heimatort aus. Der Vorstand Janine Koch, Jana Weber, Steffi Löcherbach und Claudia Schlemper überreichten dann gemeinsam einen Scheck in Höhe von 2500 Euro für die Anschaffung einer modernen Notfall-Trainingspuppe. Mit dieser Trainingspuppe lassen sich verschiedene Notfallsituationen bis hin zur Herz-Lungen-Wiederbelebung trainieren. Die First Responder Gruppe bedankte sich für die großzügige Spende.

Anschließend hielt der Leiter der First Responder Einheit der Feuerwehr Friesenhagen, Christoph Wickler, einen praxisnahen Vortrag. Die Teilnehmer erfuhren wie die Rettungskette funktioniert oder welche Hilfeleistung bei Verletzungen des Stütz- und Bewegungsapparates notwendig sind. Auch konnte das Wissen rund um die stabile Seitenlage aufgefrischt werden. Ein besonderes Highlight des anschaulichen Vortrages war die Verwendung des Defibrillators.



Nach dem theoretischen Teil stärkten sich die Teilnehmer bei kleinen kulinarischen Köstlichkeiten, welche die LandFrauen liebevoll vorbereitet hatten. Im Anschluss erfolgte der Praxisteil. Die Teilnehmer wendeten den Defibrillator an einer Übungspuppe an, übten die stabile Seitenlage oder nahmen das Einsatzfahrzeug der First Responder Einheit in Augenschein. Fazit des Abends war: Jeder kann Erste Hilfe leisten - nur nichts zu tun, ist falsch! Alle waren sich über dieses Event einig, es war ein kurzweiliger informativer Abend mit vielen wichtigen Informationen. (PM)


Lokales: Kirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kurzfristige Personalausfälle führen zu Fahrtausfällen auf der Linie RE9

Region. Wie das Zuginfo NRW-Team mitteilt, kommt es am Montag, 24. Juni, aufgrund eines kurzfristigen Personalausfalls zu ...

Einbruch in Daadener Fahrradgeschäft: Hochwertige Pedelecs gestohlen

Daaden. Das Zweiradhaus Kämpflein in der Mittelstraße in Daaden wurde Ziel eines Einbruchs. Wie die Polizei berichtet, ereignete ...

Brandstiftung, Bedrohung und Trunkenheitsfahrt: Polizeieinsatz in Daaden

Daaden. Am Samstagmorgen um 9.40 Uhr wurden die Polizei und die Feuerwehr in Daaden zu einem brennenden Quad an der Betzdorfer ...

"Im Schatten der Burg Reichenstein": Open Air Rockspektakel vor malerischer Kulisse

Puderbach. Alles zusammen ergab einen Mix, der auf ein außergewöhnliches Erlebnis schließen ließ. Dabei war das "Classic ...

Auffälliges E-Bike in Kirchen gestohlen - Polizei sucht Zeugen

Kirchen. In der Zeit zwischen dem 16. Juni, 20 Uhr und dem 21. Juni, 18.50 Uhr, haben Unbekannte ein E-Bike der Marke "Cube" ...

Wahlrod im Feiermodus : 775 Jahre alt und immer noch gut drauf

Wahlrod. Normalerweise sind Festkommerse relativ steife Veranstaltungen, bei denen großer Wert auf Stil und Etikette gelegt ...

Weitere Artikel


Martin Diedenhofen lädt zur Telefon-Sprechstunde ein

Kreis Neuwied/Altenkirchen. „Als Ihr Interessenvertreter ist mir der persönliche Kontakt sehr wichtig. Politik lebt von Ihren ...

Ausflug der Altenkirchener Landfrauen wird verschoben

Altenkirchen. Die von den Landfrauen aus dem Bezirk Altenkirchen geplante Fahrt zum WDR wird auf das kommende Jahr verschoben, ...

Herbst-Konjunkturbericht des Handwerks: Optimismus für Zukunft sinkt

Region. "Vor dem Hintergrund einer Abwärtsbewegung der Gesamtwirtschaft war diese Abkühlung nicht anders zu erwarten", erklärt ...

Wissen: PKW-Fahrerin knallt gegen Laterne

Wissen. Aufgrund zu hoher Geschwindigkeit verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ...

Leichtathleten des VfB Wissen erhalten neue Trikots

Wissen. In der Leichtathletik-Abteilung des VfB Wissen ist die Freude groß. Sie haben jüngst wieder Unterstützung ortsansässiger ...

Helmenzen: Sachbeschädigung an der Außensportanlage am Friedhofsweg

Helmenzen. Das Vereinsheim, ein Toilettenwagen und der Verbundsteinboden wurden mit weißer und schwarzer Farbe besprüht, ...

Werbung