Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 08.07.2011    

Indischer Bischof dankte Oberlahrern für Hilfe

Bischof Alex Dias von Port Blair dankte jetzt den Oberlahrern für die große Hilfsbereitschaft. Pfarrer Clemens Feldhoff und Pfarrgemeinden unterstützen schon seit vielen Jahren die Kirche in Indien.

Das Foto zeigt den prachtvollen Teppich. Die Oberlahrer Teppichleger-Gruppe macht jedes Jahr ein anderes Motiv vor dem 1. Altar an Fronleichnam. In diesem Jahr zum Besuch von Bischof Alex Dias hat Artur Melles ihm zu Ehren seine Wappen original entworfen. Aus gefärbtem Sägemehl wird dann der Teppich von den Frauen und Männern in Formen gelegt.

Oberlahr. Pfarrer Clemens Feldhoff aus Oberlahr unterstützt schon seit 1971 die Kirche in Indien. Seit 26 Jahren ist er mit Bischof Alex Dias von Port Blair befreundet. Die beiden lernten sich kurz nach Dias’ Bischofsweihe 1985 kennen. Seitdem unterstützen Feldhoffs Gemeinden - bis 1998 in Porz-Urbach und danach in Ehrenstein und Oberlahr - das Bistum Port Blair.
Schulen, Pastoralzentren, Sozialstationen, Häuser für Waisen und behinderte Menschen wurden errichtet und mitfinanziert.
Nach dem Tsunami 2004 halfen die Gemeinden in Oberlahr, Ehrenstein und Porz-Urbach innerhalb kürzester Zeit mit 100.000 Euro beim Wiederaufbau. Dank der vielen Spenden konnte das
Bistum inzwischen schon 300 kleine Häuser für die Obdachlosen errichten. Jetzt nutzte Bischof Dias nach einem Aufenthalt in Rom die Gelegenheit, die beiden Pfarreien in Ehrenstein und Oberlahr zu besuchen, von seiner Arbeit zu berichten und Dank zu sagen.
In Ehrenstein feierte er mit den Pfarrangehörigen das Patrozinium und in Oberlahr das Fronleichnamsfest. Dabei bekundeten die Oberlahrer ihre Verbundenheit mit dem Bischof in einem
eigens gefertigten bunten Sägemehlteppich. "Stärke die katholische Kirche in Indien" war rund um das Bischofswappen zu lesen.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Indischer Bischof dankte Oberlahrern für Hilfe

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.




Aktuelle Artikel aus Region


Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Region. Genau weiß man nicht, warum der Eisvogel (Alcedo atthis) eigentlich Eisvogel heißt. Eine französische Sage glaubt, ...

622 Schüler verlassen die BBS Wissen mit Abschlusszeugnissen

Wissen. Die Bandbreite dieser Qualifikationen reicht vom Sprachzertifikat in den Sprachförderklassen, dem Abschluss des Förderschwerpunktes ...

Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Weyerbusch. Die Zahl der fahrbaren Untersätze, die sich tagtäglich über die B 8 und durch Weyerbusch quält, ist schon gewaltig. ...

Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

Wissen/Katzwinkel. Da in den übrigen Kirchen des Seelsorgebereichs „Obere Sieg“ nicht genügen Platz war, empfingen alle ...

Raiffeisen-Orte im Kreis wollen stärker zusammen arbeiten

Hamm/Weyerbusch/Flammersfeld. Die Verstetigung des Schwungs, der die Region durch das Raiffeisenjahr 2018 getragen hat, ist ...

Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Weitere Artikel


103 erhielten in Herchen ihr Abiturzeugnis

Herchen. Er möchte in Maastricht und in den USA studieren, die Welt bereisen und dort bleiben, wo es ihm am besten gefällt. ...

Viel Lob für Organisation der Landesmeisterschaften

Altenkirchen/Stein-Wingert. In diesem Jahr organisierten die Altenkirchener Bogenschützen die Landesmeisterschaften im Feldbogenschießen ...

Ferienspaßaktion in Gebhardshain: Spannendes Odysseum

Gebhardshain. Ferienspaß der VG Gebhardshain: Die diesjährige Fahrt führte 30 Kinder und deren Betreuer zum Odysseum nach ...

Mountainbiker treffen sich auf der "Hohen Grete"

Pracht-Wickhausen. Am Samstag, 9. Juli beginnt um 13 Uhr mit den beiden Rennen im Slalom U17 w/m und Trail der U15 w/m und ...

Willi Dent, Vater des Horhausener Blumenmarktes, ist tot

Horhausen. Der Begründer des bekannten Horhausener Blumenmarktes Willi Dent ist tot. Der 75-jährige erlag seiner schweren ...

"Abenteuer mit Lilly Seeräuberräuberin" genossen

Mehren. Gemeinsam mit "Lilly Seeräuberräuberin" gingen über 100 Zuschauer auf eine Abenteuerreise auf der Freilichtbühne ...

Werbung