Werbung

Region |


Nachricht vom 18.10.2007    

Kreismusikschule kann saniert werden

Freude bei Landrat Michael Lieber und dem Leiter der Kreismusikschule, Michael Ullrich: Für die Sanierung des Gebäudes der Musikschule hat das Land eine Zuwendung von 220000 Euro aus dem Investitionsstock gewährt. Damit steht nun die Fnanzierung und der Umbau kann bald beginnen.

kreismusikschule

Kreis Altenkirchen. Jetzt ist es amtlich: Das Ministerium des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz bewilligt dem Kreis Altenkirchen eine Zuwendung aus dem Investitionsstock in Höhe von 220000 Euro für die Sanierung des Gebäudes der Kreismusikschule in der Altenkirchener Hochstraße. Neben Landrat Michael Lieber freute sich natürlich auch Schulleiter Michael Ullrich, denn die Finanzierungsvoraussetzungen sind damit geschaffen. Neben dem Landeszuschuss, der knapp 42 Prozent des Investitionsbedarfs ausmacht, übernimmt der Kreis den übrigen Anteil aus dem Wirtschaftsplan seines Eigenbetriebs "Kulturelle Einrichtungen". Landrat Lieber: "Die Musikschule ist ein mit ihren 16 Außenstellen im gesamten Kreis ist ein wichtiger Kultur- und Bildungsträger. Sie fördert den musikalischen Nachwuchs und initiiert zahlreiche übergreifende Projekte, ob mit Vereinen, Schulen oder Kindergärten. Die Sanierung ist überfällig und technisch geboten."
Rund 1000 Schüler besuchen die Musikschule kreisweit. Das Zentralgebäude in Altenkirchen ist Sitz der Musikschule mit Schulleitung, Verwaltung, Unterrichtsräumen und Räumen für technisches Equipment für alle Nebenstellen.
Die Sanierung des 1929 errichteten, geschichtsträchtigen Gebäudes, in dem die Kreismusikschule seit den 70er Jahren ihr Domizil hat und in dem wöchentlich viele hundert Schüler ein- und ausgehen, kann damit noch Ende dieses Jahres mit den Ausschreibungen und Auftragsvergaben beginnen. Die überalterten Elektroleitungen, Sanitäranlagen und Fußböden werden erneuert, ebenso die Heizungsleitungen- und körper. Außerdem werden technische Vorkehrungen zur Energieeinsparung und Akustik verbesserung eingebaut. Vor allem gilt es, die Auflagen des Brandschutzes zu erfüllen und notwendige bauliche Sanierungen vorzunehmen.
Nun laufen die Vorbereitungen für den Umzug, denn für die Zeit des Umbaus werden Schülerinnen und Schülern in den zurzeit freien Büros oberhalb der Zulassungsstelle in der Rathausstraße in Altenkirchen unterrichtet.
Informationen zum Umbau erhalten alle Schüler und Eltern in der Elternversammlung am Montag, 29. Oktober, 20 Uhr, in der Kreisverwaltung. Hier stehen unter anderem auch die Neuwahlen des Elternbeirats an.
xxx
Foto: Das Gebäude der Musikschule in Altenkirchen aus dem Jahre 1929 wird saniert.



Kommentare zu: Kreismusikschule kann saniert werden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Altenkirchen ist gestiegen: Derzeit verzeichnet das Gesundheitsamt sechs Infizierte und damit zwei mehr als zu Wochenbeginn.


Drogen in Wissen: Auf frischer Tat ertappt und alles geleugnet

Beamten der Polizeiwache Wissen fiel am Dienstag, 7. Juli, gegen 20.45 Uhr, ein geparkter Pkw Opel Corsa auf, der im Frankenthal auf einem Parkplatz stand. Im Fahrzeug befanden sich drei junge Männer. Die Beamten entschlossen sich, Personen und Fahrzeug zu kontrollieren.


Aus für Christliches Jugenddorf in Wissen im kommenden Jahr

In einem Gespräch mit Bürgermeister Berno Neuhoff gaben Vertreter des Christlichen Jugenddorfes am Montag (6. Juli) bekannt, dass die Standorte in Wissen ab dem kommenden Jahr geschlossen werden. Damit verliert Wissen nicht nur eine Entwicklungschance für Jugendliche über die Landesgrenzen hinaus, sondern auch rund 70 Arbeitsplätze in der Region. Ein Sozialplan wird aufgestellt.


Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus neuer Bezirksbeamter in Wissen

Der 59-jährige Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus ist seit dem 1. April neuer Bezirksbeamter der Polizeiwache Wissen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde er jetzt im Kuppelsaal der Stadt Wissen, vom Bürgermeister Berno Neuhoff und dem Wachleiter der Polizeiwache Wissen, Polizeihauptkommissar Rainer Greb, in sein neues Amt eingeführt und der Öffentlichkeit vorgestellt.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.




Aktuelle Artikel aus Region


Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus neuer Bezirksbeamter in Wissen

Wissen. Sein Vorgänger, Polizeihauptkommissar Herbert Bahles, wurde bereits am 31. März in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. ...

Westerwälder Rezepte: Brotsalat mit Ziegenkäse und Ei

Ein sommerlich-leichter Brotsalat ist eine schmackhafte und kalorienarme Form der Resteverwertung. Am besten eignen sich ...

Drogen in Wissen: Auf frischer Tat ertappt und alles geleugnet

Wissen. Beim Einlenken des Streifenwagens auf den Parkplatz sprangen die drei jungen Männer aus dem Fahrzeug. Im und neben ...

Aus für Christliches Jugenddorf in Wissen im kommenden Jahr

Wissen. Das CJD Wissen ist eine Einrichtung des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands e.V. (CJD), eines gemeinnützigen ...

Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bei den Infizierten handelt es sich um Kontaktpersonen der vier positiv Getesteten aus der Verbandsgemeinde ...

Spielplatz der Gemeinde Michelbach erweitert und verschönert

Michelbach. Als weiteres wurden noch zwei Spielgeräte an dem bestehenden Klettergerüst angebracht. Es handelt sich um Reckstangen ...

Weitere Artikel


Erfolgreich in Finalwochen gestartet

Region. "So kann es weiter gehen", strahlt ein zufriedener Lars Mysliwietz im Ziel der Rallye Niedersachsen in Osterode ...

Mutige Verkäuferin stellte Diebin

Betzdorf. Am Mittwoch, 17. Oktober, kurz nach 15 Uhr, schlug im Ausgangsbereich eines Drogeriemarktes in der Betzdorfer Wilhelmstraße ...

Fuchs und Krähe überlisten

Fluterschen. Fuchs und Rabenkrähe bevölkern zahlreich Wald und Flur und machen sich jeweils auf ihre Art unbeliebt bei Landwirten ...

Monika Horn ist ein Multitalent

Rott. Im Schloss Bensberg wurde sie geboren und glaubte als Kind, nach den Erzählungen der Eltern, "bin ich vielleicht eine ...

Kartenspiel-Turnier war ein Erfolg

Döttesfeld. Die "Amboss Kickers" Döttesfeld veranstalteten ihre ersten Kartenspiel-Turniere. Für die Männer stand das Skatturnier ...

Lieber und Buttstedt bei TMD Friction

Hamm. Ein wichtiges Anliegen von Landrat Michael Lieber ist es, die Unternehmen im Landkreis persönlich kennen zu lernen. ...

Werbung