Werbung

Nachricht vom 11.07.2011    

Wissen feierte grandioses Fest

Das 127. Schützenfest in Wissen ging in ein fröhliches Finale und zeigte deutlich, dass auch die junge Generation einem Traditionsfest sehr verbunden ist. Mit Würde und einer ansteckenden Fröhlichkeit stand das Königspaar Damiano I. und Königin Ghina an der Spitze des großen Volks- und Schützenfestes an der Sieg.

Das Königspaar des SV Wissen genoss den Luftballonumzug, der das Finale des Festes in Wissen einläutet. Fotos: Helga Wienand

Wissen. Der Wissener Schützenverein und die Bevölkerung feierten ein grandioses Schützenfest. Ohne Zweifel setzte das 127. Schützenfest ein besonderes Zeichen – es stand im Zeichen der Jugend. Dazu trug der junge König Damiano I. (Greco) Königin Ghina und ein großer junger Hofstaat bei. Die Ausstrahlung der jungen Leute ließ Besucherscharen am Wochenende nach Wissen strömen und das Finale am Montag geriet zum fröhlichen Volksfest.
Der legendäre Frühschoppen – klar fängt der seit Jahren zum Leidwesen von Schützenoberst Hermann-Josef Dützer erst mittags nach 13 Uhr an – brachte hunderte Gäste ins Festzelt. Zahlreiche Ehrengäste wurden begrüßt, darunter auch MdL Anna Neuhof (Bündnis 90/Grüne) und Bürgermeister Michael Wagener sowie die Beigeordneten der VG Wissen und der Stadt. Die besondere Begegnung der Generationen haben viele Gäste verpasst. Der König des Jahres 1951, Theo Reuber und der König des Jahres 2011, Damiano I. haben eines gemeinsam: beide lieben das Heimatfest. Theo Reuber erhielt die Goldenen Ehrennadel des SV Wissen anlässlich seinen 60-jährigen Königsjubliäum von Schützenoberst Hermann-Josef Dützer. In all den vielen Jahren ist Theo Reuber, der am 29. August 85 Jahre alt wird, ein großer Freund des SV Wissen geworden. Ein Schützenfest ohne ihn ist kaum denkbar. Seine Grußworte an die Festgesellschaft im Zelt zeigten die tiefe Verbundenheit mit dem Verein und dem Brauchtum. „Ich freue mich, das ein junger König dem Fest vorsteht, er hat jetzt die Möglichkeit auch das 60-jährige Jubiläum zu feiern“, sagte Reuber humorvoll. Sein Appell galt der Wissener Bürgerschaft, das schönste Fest der Region hochzuhalten und zu unterstützen.
Als vor 60 Jahren Theo Reuber den Vogel schoss, gab es eine andere Welt, die zum Teil noch unter den Folgen des Krieges litt. Da gab es trotzdem den Wunsch und den Willen engagierter Bürger in Wissen, das Schützenfest in der Siegstadt niemals aufzugeben. Und in diesem besonderen Umfeld wurde viele Jahre später Damiano Greco mit dem Virus „Schützenfest“ infiziert. Gerade mal 20 Jahre alt, mit italienischen Wurzeln, aufgewachsen in Wissen, liebt er das Schützenfest von Kind an und erfüllte sich jetzt den Kindheitstraum.
„Schade, das alles so schnell vorbei geht“, sagte die junge Königin Ghina Sauer am Montag. Die 19-jährige Königin hatte das Fest mit vielen Freundinnen (Hofstaat) genossen und ihre Aufgabe mit Freude und viel Leidenschaft ausgefüllt. Die jungen Frauen und Männer des Hofstaates nahmen ihre Aufgabe mit Würde und mit einer ansteckenden Fröhlichkeit wahr – dies übertrug sich auf die Festgäste. Es war ein Schützenfest mit vielen jungen Leuten – zur Freude aller im Vorstand des SV Wissen. Der Schützenverein ist für seine sportliche Jugendarbeit mehrfach ausgezeichnet worden, jetzt übernahm auch im Festgeschehen die Jugend das Zepter in die Hand – mit viel Erfolg.
Ganz klar – das ultimative Fahrgeschäft (FlipFly) im Vergnügungspark wurde von König Damiano I. getestet. Den Blick aus rund 20 Meter Höhe auf Wissen und den Vergnügungspark genoss er und viele Mitglieder des Hofstaates.
Der Luftballonumzug läutete am späten Montagnachmittag das Finale des Festes ein. Hier zeigten sich die Wissener erneut in bester Feierlaune. Das letzte Tänzchen auf der Rathausstraße, die berühmte "Schuhparade" all dies gehörte dazu. (hw)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
 


Kommentare zu: Wissen feierte grandioses Fest

4 Kommentare
Grandios. Spitze. Toll!!!!! Ein Hofstaat bestehend aus tollen jungen Menschen hat seine Vorsätze in die Tat umgesetzt und aus dem Wissener Schützenfest ein berauschendes Fest gemacht.Man muß als Eltern stolz auf sie seien !! Bleibt alle so wie ihr seid !!!!
#4 von Tanja Wagner, am 19.07.2011 um 08:57 Uhr
Großes Kompliment an das junge Königspaar und den Hofstaat. Wie schön, daß unsere Jugend ein so tradionelles Fest mit Lebensfreude, Spass, Disziplin bereichern. Ihr wart einfach fantastisch. Toll!
#3 von J.Busch, am 14.07.2011 um 08:49 Uhr
Ein sehr gelungenes Schützenfest mit viel frischem Wind durch den jungen König/Königin mit Hofstaat.
Hat mir sehr gut gefallen!
#2 von D. Mönig, am 13.07.2011 um 14:08 Uhr
Ein Lob an den jungen Hof............ihr wart einfach "spitze"!!!!!!!
#1 von Karin Wagener, am 13.07.2011 um 04:23 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Altenkirchen ist gestiegen: Derzeit verzeichnet das Gesundheitsamt sechs Infizierte und damit zwei mehr als zu Wochenbeginn.


Stadthalle Betzdorf: Biergarten öffnet mit neuartigem Konzept

Mit einem neuartigen Konzept, das auf Partner(-firmen) setzt, geht es nun erstmals in der Pandemie mit dem Biergarten an der Stadthalle Betzdorf weiter: Bei einem Pressegespräch am Mittwoch (8. Juli) wurde das Konzept vorgestellt. Am Samstag, 18. Juli, wird der Biergarten dann erstmals in diesem Jahr seine Pforten aufsperren. Danach und noch bis Ende September an drei Tage in der Woche – freitags und samstags von 16 bis 22 Uhr, sonntags von 11 bis 17 Uhr.


Drogen in Wissen: Auf frischer Tat ertappt und alles geleugnet

Beamten der Polizeiwache Wissen fiel am Dienstag, 7. Juli, gegen 20.45 Uhr, ein geparkter Pkw Opel Corsa auf, der im Frankenthal auf einem Parkplatz stand. Im Fahrzeug befanden sich drei junge Männer. Die Beamten entschlossen sich, Personen und Fahrzeug zu kontrollieren.


Region, Artikel vom 09.07.2020

LKW bleibt an Kreuzung in Pracht stecken

LKW bleibt an Kreuzung in Pracht stecken

Um die Mittagszeit kam der Verkehr auf der L 267 Ortseingang Pracht am Montag für drei Stunden zum Erliegen. Grund war ein LKW, der sich dort festgefahren hatte. Bei dem Vorfall hatte er auch noch Öl verloren.


Aus für Christliches Jugenddorf in Wissen im kommenden Jahr

In einem Gespräch mit Bürgermeister Berno Neuhoff gaben Vertreter des Christlichen Jugenddorfes am Montag (6. Juli) bekannt, dass die Standorte in Wissen ab dem kommenden Jahr geschlossen werden. Damit verliert Wissen nicht nur eine Entwicklungschance für Jugendliche über die Landesgrenzen hinaus, sondern auch rund 70 Arbeitsplätze in der Region. Ein Sozialplan wird aufgestellt.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehreinsatz wegen Verpuffung: Keller komplett verraucht

Pleckhausen. Einsatzleiter Michael Becker, Wehrführer in Pleckhausen, ließ sofort einen Trupp unter Atemschutz in den Keller ...

Wäller Tour Augst – Zwischen Sporkenburg und Limes

Montabaur. Nach circa 5 Kilometern tritt man in den malerischen Wald am Schlossberg ein, nach weiteren 1,5 Kilometern erblickt ...

Feuerwehr Betzdorf: Ausbildung an der Drehleiter

Betzdorf. Dafür reiste extra ein Magirus-Mitarbeiter an, um die Betzdorfer Kameraden entsprechend an der Drehleiter zu schulen. ...

Freie Plätze beim Qualifizierungskurs für Kindertagespflege

Altenkirchen/Kreisgebiet. Kindertagespflege, so informiert die Kreisverwaltung, ist eine wichtige und anspruchsvolle Alternative ...

Altkleidercontainer in Corona-Zeit nicht befüllen

Pracht. Dieser Bitte sind einige Bürger in Pracht leider nicht nachgekommen „oder die können nicht lesen“, ärgert sich Ortsbürgermeister ...

Neue attraktive Spielgeräte werden in Pracht aufgestellt

Pracht. Dies war für die Gemeindevertreter Grund genug, den Spielplatz mit neuen Spielgeräten zu bestücken. Durch das Bauamt ...

Weitere Artikel


Beifahrerin wurde schwer verletzt

Herdorf. Am Montag, 11. Juli, 8.25 Uhr, bog ein 65-Jähriger mit seinem Pkw in Herdorf von der Friedrichstraße nach rechts ...

Grube "Silberhardt" soll zum Besuchermagnet werden

Windeck/Hamm. Der Bergbau in der heimischen Region stellte über Jahrhunderte die Lebensgrundlage für weite Teile der Bevölkerung ...

Hermann Reeh hatte über 300 Fotos bei Tour nach Aachen im Gepäck

Betzdorf/Aachen. Es hätte eine Szene aus der Tour de France sein können, als die zwölf Radrennfahrer des Radsportclubs Schwalbe ...

Wissener Polizei hatte jede Menge zu tun

VG Wissen. Über das vergangene Wochenende mussten die Beamten der Polizeiwache Wissen, teilweise mit Unterstützung der PI ...

Die Raiffeisenregion – ein Leuchtturmprojekt in Rheinland-Pfalz

Koblenz. Am Samstag, 9. Juli, hatte die „Raiffeisenregion“ Gelegenheit sich vor internationalem Publikum auf der Rheinland-Pfalz ...

In Schürdt brannte eine Kranzbinderei

Schürdt. Am späten Samstag Nachmittag, 9. Juli, um 18.20 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Anwohner aus Schürdt, dass aus ...

Werbung