Werbung

Region |


Nachricht vom 18.10.2007    

Mutige Verkäuferin stellte Diebin

Eine rabiate Diebin und eine mutige Verkäuferin: Am Mittwoch verfolgte eine Mitarbeiterin eines Drogeriemarktes in Betzdorf eine Unbekannte, die zuvor in dem Markt Waren gestohlen hatte, konnte sie einfangen und die Handtasche der Frau sicherstellen. Die Täterin selbst, die wild um sich schlug, konnte flüchten.

Betzdorf. Am Mittwoch, 17. Oktober, kurz nach 15 Uhr, schlug im Ausgangsbereich eines Drogeriemarktes in der Betzdorfer Wilhelmstraße die akustische Signalanlage an. Eine Verkäuferin erkannte daraufhin in diesem Bereich eine Frau mit einer Handtasche. Als die Verkäuferin die Person ansprach, flüchtete diese sofort nach draußen und auf einem Fußweg in Richtung Ladestraße. Die Verkäuferin nahm die Verfolgung auf und konnte die Frau am Aufgang zur Ladestraße stellen. Sie ergriff deren Tasche und es kam zu einem Gerangel, in deren Verlauf die Flüchtige mit der Tasche zuschlug und die Verkäuferin am Kopf traf. Trotz der Schmerzen konnte diese die Tasche an sich reißen, worauf die Unbekannte in Richtung Parkdeck Ladestraße davonlief. Wie später festgestellt wurde, befand sich in der Tasche nur Diebesgut mit original Etiketten aus dem Drogeriemarkt.
Die Täterin wird wie folgt beschrieben: 30 bis 40 Jahre alt, 1,60 bis 1,65 Meter groß, vermutlich Osteuropäerin, rot-braune Haare, extrem geschminkt. Bekleidet war die Frau mit Jeans und einer braunen Lederjacke.
Hinweise zur Tat beziehungsweise zur Täterin, eventuell zu einem Tatfahrzeug, bitte an die Polizei in Betzdorf, Telefon 02741/9260.



Kommentare zu: Mutige Verkäuferin stellte Diebin

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitagmorgen in Herdorf, als der Fahrer eines SUV an einer roten Ampel überholte und in eine Kurve raste. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.




Aktuelle Artikel aus Region


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Wissen/Region. Am Freitag, 24. Januar, trafen sich auf Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Altenkirchen rund 250 ...

SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Herdorf. Der 27-jährige Fahrer eines PKW war am 24. Januar 2020, gegen 6.10 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Hellerstraße ...

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Hachenburg. Laut einer Studie der britischen „Plymouth University“ gelangen bei einer durchschnittlichen Wäsche rund 138.000 ...

Luther zu Gast im Kreishaus

Altenkirchen. Jetzt besuchte er auf Einladung von Landrat Dr. Peter Enders gemeinsam mit Thorsten Bienemann aus Daaden, dem ...

So gelingt der Einstieg in die Welt der Digitalisierung

AItenkirchen. Im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzern Informationen ...

Keine Chance für Partnergewalt und Stalking!

Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der flächendeckenden Einführung des sog. Hochrisikomanagements bei Gewalt in engen sozialen ...

Weitere Artikel


Fuchs und Krähe überlisten

Fluterschen. Fuchs und Rabenkrähe bevölkern zahlreich Wald und Flur und machen sich jeweils auf ihre Art unbeliebt bei Landwirten ...

Pferde als Leidenschaft und Beruf

Kescheid. Bereits über der Wiege, die in Recklinghausen stand, schwebte bei Melanie Liebscher ein blütenweißes Pferd, setzte ...

Musik in alten Dorfkirchen

Kreis Altenkirchen. Am Sonntag, 28. Oktober, werden an vier verschiedenen Standorten im Landkreis Altenkirchen (Kirchen, ...

Erfolgreich in Finalwochen gestartet

Region. "So kann es weiter gehen", strahlt ein zufriedener Lars Mysliwietz im Ziel der Rallye Niedersachsen in Osterode ...

Kreismusikschule kann saniert werden

Kreis Altenkirchen. Jetzt ist es amtlich: Das Ministerium des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz bewilligt dem ...

Monika Horn ist ein Multitalent

Rott. Im Schloss Bensberg wurde sie geboren und glaubte als Kind, nach den Erzählungen der Eltern, "bin ich vielleicht eine ...

Werbung