Werbung

Nachricht vom 07.11.2022    

Martinsmarkt Wissen: Begeisterte Händler, Geschäftsleute und Besucher

Von Katharina Behner

Da freut sich die Aktionsgemeinschaft Treffpunkt Wissen riesig: Mehr als gut besucht war die Siegstadt zum Martinsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag. Das Konzept mit mehr als 40 Marktständen, dabei viele regionale Anbieter gepaart mit tollen Angeboten der hiesigen Geschäfte ist aufgegangen. Und das alles bei bestem Herbstwetter.

Der Wissener Martinsmarkt am verkaufsoffenen Sonntag war so richtig gut besucht. Mit der neu gestalteten Rathausstraße und der urigen Fußgängerzone hat die Stadt für solche Anlässe und einen florierenden Einzelhandel einen echten Schatz. (Fotos: KathaBe)

Wissen. Zum traditionellen Martinsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag hatte die Aktionsgemeinschaft Treffpunkt Wissen am Sonntag (6. November) eingeladen. Diesem Aufruf zum herbstlich bunten Treiben waren viele Besucher aus Nah und Fern gefolgt, sodass Wissen sowohl in der Fußgängerzone von Markt- und Mittelstraße als auch in der Rathausstraße bestens besucht war. Zum Glück konnte die neu gestaltete und gut gelungene Rathausstraße noch wenige Tage zuvor auch im zweiten Bauabschnitt ab Gerichtstraße bis Im Buschkamp abgenommen werden, sodass auch dieser Teil von Ständen, Außengastronomie und Besuchern bevölkert werden konnte. Wir berichteten hier.

Konzept der Aktionsgemeinschaft aufgegangen
Das Engagement und Konzept der Wissener Aktionsgemeinschaft ging gut auf, freute sich Britta Bay (Zweite Vorsitzende) für das gesamte Team. Neben dem musikalischen Highlight mit der Band Straight & Dry, Vorführungen der DJK Wissen-Selbach, einer parallel laufenden Kunstausstellung im Coworking Space erfreuten sich die Besucher an den vielen Marktstände und Angeboten der Geschäfte. Fast 40 Stände konnte die Aktionsgemeinschaft für das Fest gewinnen, darunter viele mit regionalen Produkten wie Wurstwaren, Kartoffeln und Honig. Das besondere Highlight für die Kinder brachte St. Martin (Laura Bachmann) mit seinem riesigen Pferd. Gegen 15 Uhr zog St. Martin in der Stadt ein und verteilte auf dem Marktplatz jede Menge Brezeln an die Kinder. Zudem brachten Karussell, Luftkissen und Stände mit Süßigkeiten Spaß für die Kleinen. Neben süßen Düfen von Zuckerwatte, Popcorn und Crêpes zog würziger Wohlgeruch von Fischbrötchen und Currywurst durch die Innenstadt, der hier und da schon von Glühweinduft gekürt wurde.



Insgesamt zufriedene Gesichter gab es nicht nur unter den Besuchern zu finden. Auch die Geschäftsleute waren begeistert vom regen Zulauf und vollen Ladenlokalen. Und das schon von der ersten Öffnungsstunde an. Zur Freude aller sei zudem auffällig, dass es viele Besucher auch von außerhalb und weit her in die Stadt gezogen habe, berichteten einige Geschäftsleute. Gleichwohl zeigten sich die Marktständler über den Zulauf zufrieden. Es sei über die ganze Zeit immer was los gewesen. Für die Kinder wurde es am Abend nochmals spannend als St. Martin den große Martinsumzug zum Schützenplatz mit großem Martinsfeuer anführte.

Nach dem Fest ist vor dem Fest
Schon zur Eröffnung am Morgen hatte sich Thomas Kölschbach (Erster Vorsitzender Treffpunkt Wissen) für das Engagement auch in der Zusammenarbeit mit den mitwirkenden Vereinen, Händlern und Geschäften bedankt. Der Martinsmarkt sei ein wichtiges Zeichen in der aktuellen Zeit. Er stelle ein schönes Signal für die bevorstehende Weihnachtszeit dar. Dem hatte sich auch Wissens Bürgermeister Berno Neuhoff angeschlossen, der sich zudem beim Treffpunkt Wissen für ihren Einsatz bedankte. Ebenso bei Citymanger Uli Noß. Besonders freute er sich zudem für den Einzelhandel, dass noch kurz vor dem Martinsmarkt die weitere Öffnung der Rathausstraße erfolgen konnte. Mit der Neugestaltung der Straße habe die Stadt gute Voraussetzungen für einen florierenden Einzelhandel geschaffen. Die Bitte, den Einzelhandel in der Stadt zu nutzen, richtete Neuhoff an alle Bürger.

Aber nochmal zurück zu Signal und Weihnachtszeit: Nach dem Fest ist vor dem Fest und so machte Treffpunkt Wissen schon jetzt auf die nächste Veranstaltung "Wissen erstrahlt“ am Donnerstag, 24. November, aufmerksam, zu der alle Interessierte herzlich eingeladen sind. Über weitere Einzelheiten zu dieser Einstimmung in die Weihnachtszeit werden wir in Kürze berichten. (KathaBe)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


In Daaden überzeugten Ju-Jutsu Sportler ihren Landesverband

Daaden. Darunter waren fünf Angehörige des Judo- und Ju-Jutsu-Vereins Daaden sowie eine Sportlerin des Budo-Sport Herdorf. ...

Gewinne der Niederfischbacher Weihnachtsmarkt-Verlosung können abgeholt werden

Niederfischbach. Zum Budenzauber in Niederfischbach zählte auch eine Weihnachtsmarkt-Verlosung. Die Preise können nun in ...

DJK Wissen-Selbach bietet neue Kurse an

Wissen. Der Kurs Rücken-Fit findet ab 10. Januar dienstags von 16.45 bis 17.45 Uhr unter der Leitung von Anne Linke-Schwan ...

Rund 400.000 Euro für die Erneuerung des Radwegs und des Tunnels in Peterslahr

Peterslahr / Mainz. Die Ministerin kündigte an, dass der Landesbetrieb Mobilität (LBM) in den nächsten Tagen den förmlichen ...

Bürgermeister der VG Wissen äußern Unmut über geplanten Finanzausgleich

VG Wissen. Hohe Energiepreise und Lebensmittelkosten zwingen zu Einschnitten. "Umso verständlicher ist es, dass das Land ...

Bätzing-Lichtenthäler trifft in "Virtueller Mittagspause" die EUTB Altenkirchen

Altenkirchen. Der EUTB, ergänzende unabhängige Teilhabeberatung, kommt dabei eine ganz besondere Bedeutung zu. Die EUTB hat ...

Weitere Artikel


Einladung der Ehrenamtsinitiative "Ich bin dabei" zum Spielenachmittag in Betzdorf

Betzdorf. Gespielt werden dabei die Klassiker wie zum Beispiel "Mensch ärgere dich nicht" genauso wie weitere Spielangebote ...

Neuer Mast für schnelleren Mobilfunk in Dickendorf

Dickendorf. Die Bauarbeiten für den neuen Mobilfunkstandort in Dickendorf haben begonnen. Das teilt die Deutsche Telekom ...

Beste Chancen für künftige Auszubildende in den Kreisen Altenkirchen und Neuwied

Neuwied. Die Zeiten, in denen junge Leute bangen mussten, ob sie eine Lehrstelle ergattern, und sich gegen viele Konkurrenten ...

DFB-Verdienstnadel für Stefan Theis (TSV Liebenscheid)

Oberwambach/Liebenscheid. Die Geschichte seines TSV Liebenscheid ist ohne die „Dynastie“ Stefan Theis undenkbar. Vater Werner ...

Kreisehrenamtsabend im Fußballkreis Westerwald/Sieg bot Gala der Ehrenamtlichkeit

Oberwambach. Der Kreisvorsitzende Marco Schütz unterstrich in seiner Begrüßung, dass in den verschiedensten Vereinen hervorragende ...

Feuerwehr Puderbach präsentierte sich beim Tag der Offenen Tür

Puderbach. Der Wehrführer der Feuerwehr Puderbach, Sven Born, konnte bereits kurz nach der Öffnung der Tore eine große Zahl ...

Werbung