Werbung

Nachricht vom 13.07.2011    

Mit Motorrad gegen Bäume - tödlich verletzt

Tödlich verletzt wurde am Dienstagabend, 12. Juli, ein 56-jähriger Motorradfahrer, der mit seiner Maschine gegen mehrere Bäume geprallt war.

Noch an der Unfallstelle verstarb am Dienstagabend auf der L 276 bei Werkhausen ein Motorradfahrer, der in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen war. Foto: Polizei

Werkhausen. Am Dienstagabend, 12. Juli, wurde auf der L 276 ein Motorradfahrer tödlich verletzt. Der 56-Jährige aus dem Landkreis Neuwied hatte mit seiner Machine gegen 21:30 Uhr die Landesstraße aus Richtung Weyerbusch kommend in Richtung Windeck-Leuscheid (Nordrhein-Westfalen) befahren. Eingangs einer Linkskurve geriet er in der Gemarkung Werkhausen aus bisher ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab. Das Motorrad prallte gegen mehrere Bäume und ging sofort in Flammen auf. Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Die L 276 war für etwa 1,5 Stunden voll gesperrt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mit Motorrad gegen Bäume - tödlich verletzt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Wer hat schon einmal einen Eisvogel gesehen? Viele kennen ihn wahrscheinlich nur aus der Bierwerbung. Wenn man aber das Glück hat, ihn in freier Natur zu beobachten und ihn auch noch zu fotografieren, ist das ein ganz besonderes Erlebnis. Auch an der Nister ist er zu finden.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).




Aktuelle Artikel aus Region


Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Region. Genau weiß man nicht, warum der Eisvogel (Alcedo atthis) eigentlich Eisvogel heißt. Eine französische Sage glaubt, ...

622 Schüler verlassen die BBS Wissen mit Abschlusszeugnissen

Wissen. Die Bandbreite dieser Qualifikationen reicht vom Sprachzertifikat in den Sprachförderklassen, dem Abschluss des Förderschwerpunktes ...

Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Weyerbusch. Die Zahl der fahrbaren Untersätze, die sich tagtäglich über die B 8 und durch Weyerbusch quält, ist schon gewaltig. ...

Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

Wissen/Katzwinkel. Da in den übrigen Kirchen des Seelsorgebereichs „Obere Sieg“ nicht genügen Platz war, empfingen alle ...

Raiffeisen-Orte im Kreis wollen stärker zusammen arbeiten

Hamm/Weyerbusch/Flammersfeld. Die Verstetigung des Schwungs, der die Region durch das Raiffeisenjahr 2018 getragen hat, ist ...

Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Weitere Artikel


Verkaufsoffener Sonntag in Gebhardshain in der Planung

Gebhardshain. Die Werbegemeinschaft Gebhardshain e.V. wird am Sonntag, 21. August, ihren ersten verkaufsoffenen Sonntag in ...

Hobbykünstler Brachbach spendeten für die Lebenshilfe

Brachbach. Den Erlös des diesjährigen Marktes der Hobbykünstler in Brachbach überreichten die Veranstalter in diesen Tagen ...

Infoabend für Existenzgründer

Koblenz. Eine sorgfältige Vorbereitung des Gründungsvorhabens ist für den dauerhaften und nachhaltigen Erfolg daher unerlässlich. ...

Vollbrand einer Sattelzugmaschine, Sattelauflieger nur beschädigt

Aufgrund während der Fahrt auffälliger Motorgeräusche verlor die Zugmaschine im anschließenden Steigungsbereich des „Wiedbachtals“ ...

Topfit auf dem Rad

Birken-Honigsessen. Das war eine Premiere für Gerhard Judt, der seit vielen Jahren Fahrradsicherheitstrainings in Kooperation ...

Hermann Reeh hatte über 300 Fotos bei Tour nach Aachen im Gepäck

Betzdorf/Aachen. Es hätte eine Szene aus der Tour de France sein können, als die zwölf Radrennfahrer des Radsportclubs Schwalbe ...

Werbung