Werbung

Pressemitteilung vom 10.11.2022    

Heimatforscher hält Alfred Krupp-Vortrag im Willrother Dorfgemeinschaftshaus

"Einmal Krupp – immer Krupp“ – was hat der Westerwald mit der Krupp Familiendynastie zu tun? Heimatforscher Albert Schäfer geht dieser Frage in einem Bildervortrag am Dienstag, 6. Dezember, um 18.30 Uhr im Willrother Dorfgemeinschaftshaus nach.

Der industrielle Alfred Krupp (1812-1887) nach einem Portrait von Julius Grün (1823-1896). (Foto: privat)

Willroth. Was hat die Krupp Familiendynastie mit dem Westerwald zu tun? Der Willrother Heimatforscher Albert Schäfer ist dieser Frage nachgegangen und wird eine Antwort auf diese Frage im Rahmen eines Bildervortrages am Dienstag, 6. Dezember (Beginn: 18.30 Uhr), im Dorfgemeinschaftshaus in Willroth geben. 1865 hatte sich Kommerzienrat Alfred Krupp (Essen) erfolgreich darum bemüht, auf dem "Horhausener Spateisenstein-Gangzug“ und in der Hüttenregion Sayn Fuß zu fassen. Als die preußische Regierung den Betrieb dieser Hütte, die ihr durch die Beschlüsse des Wiener Kongresses mit der Übernahme des Rheinlandes zugefallen war, in eigener Regie nicht mehr fortführen wollte und die damit verbundenen Horhausener Gruben Louise, Friedrich-Wilhelm und Georg zu veräußern gewillt war, reagierte Alfred Krupp sofort und kaufte nach zähen Verhandlungen die Anlagen für eine halbe Million Thaler. Der Betrieb der Anlagen durch die Firma Krupp führte zu einem wirtschaftlichen Aufschwung im Umfeld der genannten drei Gruben. In beiden Regionen, sowohl im Umfeld der Sayner Hütte als auch im Raum Horhausen, wurde eine Aussage gängig: "Einmal Krupp – immer Krupp“, was soviel andeuten will, dass vielen Familien über mehrere Generationen hinweg der Broterwerb bei Krupp möglich war.



Der Bergbauförderverein der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld lädt alle Interessierte zu dem Bildervortrag ein. Der Eintritt ist frei. Über einen Obolus würde sich der Bergbauverein freuen. Alle Anwesenden erhalten eine von Albert Schäfer gefertigte Transkription des Kaufvertrages aus dem Jahre 1865. Den Originaltext des Kaufvertrages erhielt Albert Schäfer in Kopie vom Krupp‘schen Archiv in Essen.

Aus organisatorischen Gründen bittet der Bergbauförderverein um eine Anmeldung bei der Touristinformation der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, Telefon 02681/85-193 (Martina Beer) oder per E-Mail an tourist-info@vg-ak-ff.de. Im Vorfeld des Vortrages, um 17.30 Uhr, findet die öffentliche Mitgliederversammlung des Bergbaufördervereins statt. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Müllgebühren klettern: Musterhaushalt zahlt 25,93 Euro mehr im nächsten Jahr

Altenkirchen. Ein Preisschock ist es wie beispielsweise bei Strom und Gas nicht, aber das Plus ist teils doch schon relativ ...

In Daaden überzeugten Ju-Jutsu Sportler ihren Landesverband

Daaden. Darunter waren fünf Angehörige des Judo- und Ju-Jutsu-Vereins Daaden sowie eine Sportlerin des Budo-Sport Herdorf. ...

Gewinne der Niederfischbacher Weihnachtsmarkt-Verlosung können abgeholt werden

Niederfischbach. Zum Budenzauber in Niederfischbach zählte auch eine Weihnachtsmarkt-Verlosung. Die Preise können nun in ...

DJK Wissen-Selbach bietet neue Kurse an

Wissen. Der Kurs Rücken-Fit findet ab 10. Januar dienstags von 16.45 bis 17.45 Uhr unter der Leitung von Anne Linke-Schwan ...

Rund 400.000 Euro für die Erneuerung des Radwegs und des Tunnels in Peterslahr

Peterslahr / Mainz. Die Ministerin kündigte an, dass der Landesbetrieb Mobilität (LBM) in den nächsten Tagen den förmlichen ...

Bürgermeister der VG Wissen äußern Unmut über geplanten Finanzausgleich

VG Wissen. Hohe Energiepreise und Lebensmittelkosten zwingen zu Einschnitten. "Umso verständlicher ist es, dass das Land ...

Weitere Artikel


Rekordbeteiligung beim Martinszug in Au

Au. Nach Angaben des Bürger- und Verschönerungsverein Au/Sieg zog der Martinsumzug mit Rekordbeteiligung durch den Ort. "Die ...

Mit der VHS Betzdorf-Gebhardshain zum Aachener Weihnachtsmarkt

Betzdorf/Gebhardshain. Auch in diesem Jahr lädt der Aachener Weihnachtsmarkt wieder zum Bummeln ein. Zahlreiche Händler, ...

Tag der Offenen Tür an der Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen

Wissen. Die Viertklässler können sich auf Aktivitäten, wie zum Beispiel Escaperooms, Parcours, Mitmachexperimente und künstlerische ...

Betzdorf: Schüler demonstrieren für Erhalt ihrer Schulbibliothek

Betzdorf. In Betzdorf regt sich schon seit Längerem Widerstand. Nach Informationen der Schülervertretung am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium ...

Tierheim Ransbach-Baumbach verkauft für seine Bewohner den neuen Jahreskalender 2023

Ransbach-Baumbach. Wie in jedem Jahr bietet das Tierheim den neuen Jahreskalender für 2023 zum unschlagbaren Preis von zehn ...

Verschwörungstheorien mit Pfarrer Andrew Schäfer in Flammersfeld

Flammersfeld. Seit Beginn der Corona-Pandemie spielen Verschwörungsmythen eine Rolle. Corona produzierte "alternative Fakten". ...

Werbung