Werbung

Region |


Nachricht vom 19.10.2007    

Seminar will Unfallrisiko senken

Ein Fortbildungsseminar für Fahranfänger bietet derzeit Holger Marenbach, Kreisvorsitzender des Fahrlehrerverbandes Rheinland, an. Hier werden Führerscheinneulinge intensiv auf die Gefahren im Straßenverkehr vorbereitet.

holger marenbach

Altenkirchen. Holger Marenbach, Kreisvorsitzender des Fahrlehrerverbandes Rheinland, führt zurzeit ein Seminar durch. In diesem freiwilligen Fortbildungsseminar für Fahranfänger werden die Führerscheinneulinge intensiv auf die Gefahren im Straßenverkehr geschult. Diese Seminare dürfen nur von speziell ausgebildeten Fahrlehrern angeboten werden. Sinn der Kurse sei es, so Marenbach, das Unfallrisiko der jungen Fahrer zu senken. Zielgruppe Kurses seien Inhaber einer Fahrerlaubnis auf Probe, Fahranfänger, die mindestens sechs Monate im Besitz der Führerscheinklasse B sind. Als Bonbon winkt ihnen eine Probezeitverkürzung um ein Jahr.
Das Fortbildungsseminar besteht aus fünf Seminarteilen. Vier davon werden von einem Seminarleiter im Rahmen einer Fahrschule, ein Seminarteile von einem Moderator des PKW- Sicherheitstrainings durchgeführt. Marenbach ist die Sicherheit der jungen Fahranfänger sehr wichtig und engagiert sich sehr in diesem Bereich. Jeder Unfall, der dadurch verhindert werden könne, sei ein Plus in der Verkehrssicherheit. Aber nicht nur die Sicherheit stände im Vordergrund, sondern auch das energiesparende Fahren werde noch einmal in diesen Seminaren vertieft, was angesichts ständig steigender Kraftstoffpreise auch nicht zu unterschätzen sei. (wwa)
xxx
Holger Marenbach, Vorsitzender des Fahrlehrerverbandes Rheinland ist ein Befürworter des zusätzlichen Fahrsicherheitstrainings. Foto: Wachow



Kommentare zu: Seminar will Unfallrisiko senken

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Feuerwehr verhindert größeren Waldbrand in Herdorf

Zu einem Waldbrand kam es am Samstagnachmittag, 8. August, gegen 15 Uhr in einem Waldgebiet in Herdorf. Die Fläche des Brandes wird auf ca. 50 x 50 Meter geschätzt. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte eine weitere Ausdehnung verhindert werden.


Stoppelfeld brannte auf mehreren tausend Quadratmetern

Mit dem Alarmstichwort „kleiner Flächenbrand" wurde der Löschzug Steinebach mit einer Gruppe am Freitagabend gegen 19.40 Uhr nach Gebhardshain, Ortsausgang Richtung Schwedengraben alarmiert. Vor Ort stellte sich die Brandstelle in der Tat als klein dar, jedoch wurde in ca. 150 bis 200 Meter Entfernung eine große Rauchentwicklung ausgemacht.


Auch Tieren leiden unter Hitze – Kreisveterinäramt kontrolliert

Nicht nur für den menschlichen Organismus sind die aktuell anhaltend heißen Temperaturen anstrengend, auch bei Nutz- und Haustieren kann die Hitze zu Problemen führen. Darauf weist das Kreisveterinäramt Altenkirchen hin. Aufgrund der sehr hohen Temperaturen führt das Kreisveterinäramt vermehrt Tierschutzkontrollen durch.


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.


Neue Filiale des Backhaus Pieroth freut sich auf die Gäste

Nicht nur die dicken Luftballongirlanden in rot und weiß am Gebäude weisen am 7. August auf die Eröffnung des Backhaus Pieroth am HTS-Kreisel in Niederschelderhütte hin, sondern auch der verführerische Duft von frischem Brot der aus dem geöffneten Café dringt.




Aktuelle Artikel aus Region


Motorrad brannte in Peterslahr

Peterslahr. Die Feuerwehr kühlte das Brandobjekt zunächst mit Wasser gekühlt. Da aber Betriebsmittel und Kraftstoff auf die ...

Stoppelfeld brannte auf mehreren tausend Quadratmetern

Gebhardshain. Bei der sofort eingeleiteten Erkundung wurde ein fortgeschrittener Brand eines Stoppelfeldes festgestellt, ...

Feuerwehr verhindert größeren Waldbrand in Herdorf

Herdorf. Jedoch mussten, um die Wasserversorgung sicherzustellen, neben den Feuerwehrleuten aus Herdorf auch Fahrzeuge aus ...

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Dierdorf. Die schwarzgefleckte Ringelnatter (Natrix natrix) mit hellem Bauch und gelben Kopfflecken ist tagaktiv und auch ...

Auch Tieren leiden unter Hitze – Kreisveterinäramt kontrolliert

Altenkirchen. Insbesondere bemängeln die Veterinäre, dass zahlreichen Weidetieren keine ausreichenden Schattenplätze zur ...

„Corona-Disziplin“ auf dem Bau im Kreis Altenkirchen sinkt

Kreis Altenkirchen. Immer häufiger werde wieder „im alten Trott“ gearbeitet – wie vor der Corona-Pandemie. Viele Bauunternehmen ...

Weitere Artikel


Dornröschen kommt nach Daaden

Daaden. Das traditionelle Kindertheater findet in diesem Jahr am Samstag, 24. November, ab 16 Uhr, im Bürgerhaus Daaden statt. ...

Horst Weller: Positive Ansätze

Kreis Altenkirchen. In der Erklärung von Horst Weller, Vorsitzender der SPD-AG 60 plus, heißt es: "Ich begrüße die positiven ...

Beim Abbiegen passierte Unfall

Wissen. Auf 5000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden, der bei einem Unfall am Freitagmorgen, 19. Oktober, kurz nach ...

Holunder - ein tolles Gewächs im Garten

Flammersfeld. Die Vielfältigkeit des Holunder erfuhren, wie viele anderen in diesem Jahr, die Mitglieder der Flammersfelder ...

Vorbild "private Grundschule"?

Betzdorf/Mogendorf. Wie werden kleine Schülerinnen und Schüler optimal gefördert? Eine mögliche Antwort auf diese Frage fanden ...

Musik in alten Dorfkirchen

Kreis Altenkirchen. Am Sonntag, 28. Oktober, werden an vier verschiedenen Standorten im Landkreis Altenkirchen (Kirchen, ...

Werbung