Werbung

Region |


Nachricht vom 19.10.2007 - 14:59 Uhr    

Seminar will Unfallrisiko senken

Ein Fortbildungsseminar für Fahranfänger bietet derzeit Holger Marenbach, Kreisvorsitzender des Fahrlehrerverbandes Rheinland, an. Hier werden Führerscheinneulinge intensiv auf die Gefahren im Straßenverkehr vorbereitet.

holger marenbach

Altenkirchen. Holger Marenbach, Kreisvorsitzender des Fahrlehrerverbandes Rheinland, führt zurzeit ein Seminar durch. In diesem freiwilligen Fortbildungsseminar für Fahranfänger werden die Führerscheinneulinge intensiv auf die Gefahren im Straßenverkehr geschult. Diese Seminare dürfen nur von speziell ausgebildeten Fahrlehrern angeboten werden. Sinn der Kurse sei es, so Marenbach, das Unfallrisiko der jungen Fahrer zu senken. Zielgruppe Kurses seien Inhaber einer Fahrerlaubnis auf Probe, Fahranfänger, die mindestens sechs Monate im Besitz der Führerscheinklasse B sind. Als Bonbon winkt ihnen eine Probezeitverkürzung um ein Jahr.
Das Fortbildungsseminar besteht aus fünf Seminarteilen. Vier davon werden von einem Seminarleiter im Rahmen einer Fahrschule, ein Seminarteile von einem Moderator des PKW- Sicherheitstrainings durchgeführt. Marenbach ist die Sicherheit der jungen Fahranfänger sehr wichtig und engagiert sich sehr in diesem Bereich. Jeder Unfall, der dadurch verhindert werden könne, sei ein Plus in der Verkehrssicherheit. Aber nicht nur die Sicherheit stände im Vordergrund, sondern auch das energiesparende Fahren werde noch einmal in diesen Seminaren vertieft, was angesichts ständig steigender Kraftstoffpreise auch nicht zu unterschätzen sei. (wwa)
xxx
Holger Marenbach, Vorsitzender des Fahrlehrerverbandes Rheinland ist ein Befürworter des zusätzlichen Fahrsicherheitstrainings. Foto: Wachow



Interessante Artikel




Kommentare zu: Seminar will Unfallrisiko senken

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Weltkindertag: Altenkirchener Schlossplatz war in Kinderhänden

Altenkirchen. Bei strahlendem Sonnenschein war der Schlossplatz in Altenkirchen am Freitagnachmittag (20. September) fest ...

Effizienter Umgang mit Energie: Hausmeister bilden sich weiter

Altenkirchen/Gebhardshain. 50 kommunale Hausmeister aus dem Landkreis Altenkirchen nahmen an zwei Hausmeisterseminaren im ...

Gelaufen, gebacken, gespendet: 3.000 Euro für die Kinderkrebshilfe

Hof/Gieleroth. Bei hochsommerlichen Temperaturen nahmen über 1.000 Läufer beim diesjährigen Firmenlauf in Bad Marienberg ...

PKW erfasste Fußgängerin: 81-jährige im Krankenhaus verstorben

Weyerbusch. Eine 81-jährige Fußgängerin starb in der Nacht von Freitag auf Samstag (20./21. September) an den Folgen eines ...

Fünftklässer der August-Sander-Schule im Teamtraining

Altenkirchen/Wölmersen. 86 Fünftklässler der August-Sander-Schule Altenkirchen erlebten gleich zu Schuljahresbeginn tolle ...

57-Jährige weiter vermisst: Keine Spur von Jutta Blickheuser

Betzdorf. Jutta Blickheuser aus Betzdorf wird weiterhin vermisst. Bereits seit dem Vormittag des 12. September wird die 57-Jährige ...

Weitere Artikel


Dornröschen kommt nach Daaden

Daaden. Das traditionelle Kindertheater findet in diesem Jahr am Samstag, 24. November, ab 16 Uhr, im Bürgerhaus Daaden statt. ...

Horst Weller: Positive Ansätze

Kreis Altenkirchen. In der Erklärung von Horst Weller, Vorsitzender der SPD-AG 60 plus, heißt es: "Ich begrüße die positiven ...

Beim Abbiegen passierte Unfall

Wissen. Auf 5000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden, der bei einem Unfall am Freitagmorgen, 19. Oktober, kurz nach ...

Holunder - ein tolles Gewächs

Flammersfeld. Die Vielfältigkeit des Holunder erfuhren, wie viele anderen in diesem Jahr, die Mitglieder der Flammersfelder ...

Vorbild "private Grundschule"?

Betzdorf/Mogendorf. Wie werden kleine Schülerinnen und Schüler optimal gefördert? Eine mögliche Antwort auf diese Frage fanden ...

Musik in alten Dorfkirchen

Kreis Altenkirchen. Am Sonntag, 28. Oktober, werden an vier verschiedenen Standorten im Landkreis Altenkirchen (Kirchen, ...

Werbung