Werbung

Nachricht vom 23.11.2022    

Weihnachtsmärkte in der Region starten in Hamm – Traditionell wird am Kulturhaus gefeiert

Von Klaus Köhnen

Neben einem reichhaltigen Angebot war in diesem Jahr auch die Übergabe von Spenden Thema. Die Adele-Pleines-Hilfe-Stiftung unterstützt seit vielen Jahren soziale Projekte. Das Programm wurde zumeist von den Schulen und der Kindertagesstätte gestaltet.

Die mit Spenden bedachten freuten sich über die Zuwendungen. Bürgermeister Henrich (hi. li.) und Torsten Fuchs (hi. 4. v. li.) (Bilder: kkö)

Hamm. Der Tradition folgend, wurde der Weihnachtsmarkt durch die Jagdhornbläser vom Hegering Hamm eröffnet. Der erste Punkt in der langen Liste des Programms war dann die Spendenübergabe. Insgesamt wurden vier Initiativen mit Zuwendungen bedacht. Das Mütter-Café erhielt 200 Euro für die weitere Arbeit. In diesem Rahmen werde sich, so der Vorsitzende des Stiftungsrates, Torsten Fuchs, derzeit intensiv um die ukrainischen Flüchtlinge bemüht. Das Jugendzentrum konnte sich über 400 Euro freuen, die für unterschiedliche Materialien eingesetzt werden. Die evangelische Kita erhielt 517,50 Euro und die Grundschule Etzbach bekam 2216,77 Euro. Dietmar Henrich, VG Bürgermeister und auch Vorsitzender der Stiftung, ging auf die Arbeit der Stiftung ein.

Ziel der Stiftung ist die langfristige und gezielte Förderung von Bildung und Erziehung, von Kunst und Kultur, der Jugendhilfe, der Altenhilfe sowie der Musik. Besondere Projekte sind die Unterstützung von Schulen und Kindertagesstätten. Hier soll im Rahmen der Möglichkeiten ein früher Kontakt zur Musik und natürlich Instrumenten gefördert werden. „Wir sind stolz, dass die einzige Stiftung in der VG Hamm, diese Förderungen ermöglicht. Die Stiftung gibt aber nicht nur Geld aus, sie alle haben die Möglichkeit, mit einer Spende zu unterstützen“, so Henrich schmunzelnd.



Im weiteren Verlauf gab es dann Auftritte des Jahrgangsstufenorchesters der IGS und des Eltern-Kind-Erzieherchor der kommunalen Kita. Der Schulchor der Grundschule Hamm sowie der Tanzauftritt der kommunalen Kita Hamm bekamen den verdienten Applaus. Natürlich durfte der Nikolaus nicht fehlen. Im Kulturhaus gab es ab 13 Uhr die Möglichkeit des Kinderschminkens. (kkö)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   Weihnachtsmärkte  
Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Vierter Elger Nachtzug: Anmeldungen ab sofort möglich

Elkenroth. Neben einer Prinzenproklamation, der traditionellen Rosenmontagssitzung und dem Kinderkarneval, soll es natürlich ...

Informationstag und Anmeldung der neuen Fünfer am Westerwald-Gymnasium

Altenkirchen. Das Angebot richtet sich an die Eltern, deren Kinder im kommenden Schuljahr die fünfte Klasse besuchen werden. ...

Kindergärten schmückten die Volksbank Daaden eG in der Vorweihnachtszeit

Daaden. Als kleines Dankeschön für den schönen Baumschmuck haben die Kinder eine kleine Leckerei erhalten und die Kindergärten ...

Pressebericht der Polizei Betzdorf: Fünf Unfalle, Festnahme, Widerstand gegen Beamte

Betzdorf/Region. Am Freitag befuhren zwei Verkehrsteilnehmer gegen 13.45 Uhr mit ihren Fahrzeugen die Waldstraße in Herdorf. ...

Mitarbeitende der Werkstatt für beeinträchtigte Menschen Flammersfeld spenden für Ukraine

Flammersfeld. Am Freitag (2. Dezember) war es nun so weit: der Spendenbetrag in Höhe von 1.000 Euro konnte dem stellvertretenden ...

Buchtipp: „Sexfallen und Killerpflanzen“ von Rainer Nahrendorf

Dierdorf. Die wegen ihrer Schönheit verehrten Orchideen sind Trickbetrügerinnen, die mit der Farbe und Form ihrer Blüten ...

Weitere Artikel


Horhausen: Missglückter Fluchtversuch von Raser unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Horhausen. Der Fahrzeugführer beschleunigte seinen PKW auf über 100 Kilometer pro Stunde und flüchtete durch die Ortschaft ...

Energietipp: Vorteil einer Wärmedämmung - 19 Grad können sich unterschiedlich anfühlen

Region. Wie diese Temperatur in Innenräumen empfunden wird, hängt davon ab, wie gut die Gebäudehülle gedämmt ist. Bei gut ...

Genug Betrug: Landeskriminalamt und Verbraucherzentrale warnen vor Fakeshops

Mainz. Als Beispiel nennt das Landeskriminalamt die Internetseite fahrrad-handels.de: Hier wurden laut Recherchen der Polizei ...

FDP-Fraktion im Stadtrat Betzdorf stellt Anfrage zum Notfallplan

Betzdorf. "Aufgrund der aktuellen Probleme bei der Versorgungssicherheit mit Strom stellt sich uns die Frage, ob die Stadt ...

Mit Kindern im Gespräch: Erzieherinnen absolvierten Qualifizierung zur Sprachförderkraft

Altenkirchen. Das landesweite Qualifizierungskonzept „Mit Kindern im Gespräch“ stellt Sprachförderstrategien und die Vermittlung ...

JSG Wisserland verliert mit 2:1 bei Vulkaneifel

Wissen. Die A-Jugend der JSG Wisserland wurde sofort erheblich unter Druck gesetzt. Die Folge war die 1:0 Führung in der ...

Werbung