Werbung

Nachricht vom 23.11.2022    

Mysteriöser Unfall unterbrach die Aufbauarbeiten zum Weihnachtmarkt Altenkirchen

Von Klaus Köhnen

Am Mittwoch (23. November) begannen Mitglieder des Aktionskreises und Mitarbeiter der Firma Glice.com mit dem Aufbau der "Eisbahn" auf dem Marktplatz. Gegen 10.40 Uhr wurden die Arbeiten jäh unterbrochen.

Im Vordergrund das aufgebaute Gerüst für das Karussell. (Bilder: kkö)

Altenkirchen. Ein PKW (Mercedes) befuhr trotz eindeutiger Beschilderung den Marktplatz. Offensichtlich so Zeugen, war er aus dem unteren Teil der Hofstraße auf den Platz gefahren. Durch die laufenden Vorarbeiten war eine Fahrt über den Marktplatz nicht möglich. Trotz des eindeutigen Verkehrsschildes, fuhr der Fahrer einfach weiter.

Bei der Ausfahrt zur Marktstraße endete die Fahrt an einem teilweise aufgestellten Karussell. Hierbei konnten die dort Tätigen sich nur durch einen Sprung vor dem herannahenden Fahrzeug retten. Die Konstruktion des Karussells wurde durch den Anprall verschoben. Ohne auf diesen Anprall zu reagieren, versuchte der ältere Fahrer durch Vor- und Rückwärtsfahren einen Weg zu finden. Hierbei kam es zu erheblichen Gefährdungen der auf dem Platz befindlichen Personen.

Der Fahrer reagierte weder auf Zurufe noch auf Handzeichen. Dennis Eichel, Vorsitzender des Aktionskreises versuchte die Seitenscheibe einzuschlagen. Erst die herbeigerufene Polizei konnte den Mann stoppen. Der offensichtlich verwirrte Mann wurde auf sein Fehlverhalten hingewiesen, zeigte aber keine Einsicht. Um eventuelle medizinische Beeinträchtigungen auszuschließen, wurde durch die Polizei der Rettungsdienst verständigt. Die Mitfahrt zur Untersuchung ins Krankenhaus verweigerte der Mann. Die Polizeibeamten untersagten ihm die weitere Benutzung des Kraftfahrzeuges. Nach längerem Zögern gab er den Beamten die Telefonnummer seiner Tochter, die dann das Fahrzeug entfernte.



Nachdem sich die Mitglieder des Aktionskreises von dem Schreck erholt hatten, setzten sie die Aufbauarbeiten fort. Die "Eisbahn", die laut Mitarbeitern des Unternehmens mit jeder anderen Eisbahn vergleichbar sei, wird bis zum 8. Januar auf dem Marktplatz zu nutzen sein, so Eichel. Dieses besondere Angebot sorgt, so hoffen die Verantwortlichen für Betrieb in der Einkaufsmeile der Kreisstadt. Je zwei Stunden wird ein "Eintritt" von drei Euro für Kinder und 4,50 Euro für Erwachsene erhoben. Die Leihgebühr für Schlittschuhe beträgt 4 Euro. Rund um die "Eisbahn" sind bereits weitere Veranstaltungen geplant. (kkö)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   Weihnachtsmärkte   Blaulicht  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Vierter Elger Nachtzug: Anmeldungen ab sofort möglich

Elkenroth. Neben einer Prinzenproklamation, der traditionellen Rosenmontagssitzung und dem Kinderkarneval, soll es natürlich ...

Informationstag und Anmeldung der neuen Fünfer am Westerwald-Gymnasium

Altenkirchen. Das Angebot richtet sich an die Eltern, deren Kinder im kommenden Schuljahr die fünfte Klasse besuchen werden. ...

Kindergärten schmückten die Volksbank Daaden eG in der Vorweihnachtszeit

Daaden. Als kleines Dankeschön für den schönen Baumschmuck haben die Kinder eine kleine Leckerei erhalten und die Kindergärten ...

Pressebericht der Polizei Betzdorf: Fünf Unfalle, Festnahme, Widerstand gegen Beamte

Betzdorf/Region. Am Freitag befuhren zwei Verkehrsteilnehmer gegen 13.45 Uhr mit ihren Fahrzeugen die Waldstraße in Herdorf. ...

Mitarbeitende der Werkstatt für beeinträchtigte Menschen Flammersfeld spenden für Ukraine

Flammersfeld. Am Freitag (2. Dezember) war es nun so weit: der Spendenbetrag in Höhe von 1.000 Euro konnte dem stellvertretenden ...

Buchtipp: „Sexfallen und Killerpflanzen“ von Rainer Nahrendorf

Dierdorf. Die wegen ihrer Schönheit verehrten Orchideen sind Trickbetrügerinnen, die mit der Farbe und Form ihrer Blüten ...

Weitere Artikel


Guten Tag Herr Habeck…

Wissen. Das daraus entstandene Konzeptpapier wurde dem Ministerium für Wirtschaft und Klimaschutz zugesandt. Eine Einladung ...

Angeklagter soll Finanz- und Justizbeamte mit dem Tode bedroht haben

Altenkirchen. Was wirft die Staatsanwaltschaft Koblenz dem Angeklagten konkret vor?
Der Angeklagte soll im Mai 2022 in Altenkirchen ...

Ehemalige Wehrpflichtige trafen sich zum 35-jährigen Jubiläum

Region. Bei gutem Essen und Kaltgetränken wurden Erinnerungen ausgetauscht und so mancheheitere Geschichte erzählt. Es herrschte ...

Ein buntes Haus voll Lebensfreude

Olpe. An diesem Tag kann man einen Blick in die neu gestalteten Kinderzimmer werfen und weitere Bereiche des Hauses kennenlernen, ...

Seelbach hat jetzt eine Ortschefin

Seelbach. In der Sitzung des Ortsgemeinderates am Donnerstag, 17. November, ernannte und vereidigte der Erste Beigeordnete ...

Bürgermeister der VG Altenkirchen-Flammersfeld erkunden Burglahr und Peterslahr

Altenkirchen/Peterlahr. Ortsbürgermeister Dieter Reifenhäuser erläuterte Bürgermeister Fred Jüngerich und den Ortsbürgermeistern ...

Werbung