Werbung

Pressemitteilung vom 24.11.2022    

Gedenkgottesdienst des Hospizvereins Altenkirchen e.V.

Der Hospizverein Altenkirchen feierte am 4. November den in guter Tradition einmal jährlich stattfindenden ökumenischen Gedenkgottesdienst in der Ev. Christuskirche. Eingeladen waren alle, sich in Gemeinschaft an einen Verstorbenen zu erinnern, um ihm auf diese Weise einen Platz in ihrer Mitte zu geben.

Hospizverein Altenkirchen
(Foto: PM)

Das Labyrinth zog sich als Thema "Wechsel-Pfade" durch den Gottesdienst. Kein Leben verläuft auf einer geraden Linie. Das uralte Symbol des Labyrinths kommt der Realität des Lebens sehr nahe. Seinem Pfad zu folgen heißt aufbrechen, loslassen, Wendungen annehmen, die Erkenntnisse der Mitte gewinnen und den Weg hinaus zu entdecken. Wer ein Labyrinth begeht, macht sich auf einen Weg der Wandlung. Ähnlich wie auf dem Weg in der Trauer. Es muss alles gegangen, alles erfahren sein.

Pfarrerin Gudrun Weber Gerhards ging in ihrer Ansprache mit hoffnungsvollen Gedanken auf das Labyrinth des Lebens und in der Trauer ein.
Die Anwesenden nahmen das Angebot gerne an, für ihre Verstorbenen ein ganz persönliches Licht anzuzünden. Der Hospizverein zündete ein besonderes Gedenklicht für Schwester Barbara Schulenberg an, die den Verein 2003 mit gegründet und seither auf vielfältige Weise unterstützt hat. Sie hätte federführend den 14. Gedenkgottesdienst mitgestaltet. Sie starb plötzlich und für alle unfassbar am 16. Oktober. So gehen auch die Mitwirkenden akut durch das Labyrinth der Trauer. Einfühlsam unterstützt wurde der Gottesdienst durch den Chor "TonArt" aus Wissen und den Organisten Klaus Recke.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Ein jeder geht seinen eigenen Weg in der Trauer. Die spürbare Stille während des Gottesdienstes brachte dies zum Ausdruck.
Ein Dank spricht der Verein allen Mitwirkenden und Anwesenden aus, die sich auf das Erinnern eingelassen haben. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Westerwälder Rezepte: Der Klassiker - Schwarzwälder Kirschtorte

Dierdorf. Die Torte sitzt auf einem festen Mürbeteigboden, daher lässt sie sich leicht umsetzen. Beim Schneiden muss der ...

Auf dem Wissener Kucksberg leuchtet der Weihnachtsstern

Wissen. Jetzt leuchtet er wieder, der riesige Weihnachtsstern auf dem Kucksberg. Der Stern sendet in schweren Zeiten ein ...

Isert: Einwohner schmückten Weihnachtsbaum der Gemeinde

Isert. Zum Schmücken des Weihnachtsbaums hatte die Gemeinde die Bürger an den Spielplatz eingeladen. Zahlreiche Bürger waren ...

DRK Altenkirchen bietet Rückengymnastik an

Altenkirchen. Ab Montag, 9. Januar, beginnen zwei Gymnastikkurse in Altenkirchen im DRK-Kreisverband, Kölner Straße 97, Lehrsaal. ...

Ortsgemeinde Selbach lädt Kinder zur Nikolausfeier ein

Selbach. Die Ortsgemeinde Selbach veranstaltet für die Selbacher Kinder eine Nikolausfeier, und zwar am Montag, 5. Dezember, ...

Ehemalige Schönsteiner Majestäten kamen zusammen

Wissen. Gräfin Isabella von Dönhoff betonte, dass sie und ihr Sohn Nicolaus Graf von Hatzfeldt diesem erlauchten Kreis ihre ...

Weitere Artikel


Ein Lichtblick in dieser düsteren Zeit

Altenkirchen. Um Strom zu sparen wird zwar der Turm seit einiger Zeit nicht mehr beleuchtet.
Der Stern jedoch ist mit einer ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: Bau einer neuen Kita in Neitersen angestoßen

Altenkirchen/Neitersen. Hier mal 20.000 Euro, da mal 1,5 Millionen Euro: Die Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen-Flammersfeld ...

Klinik-Neubau in Müschenbach: Rüddel und Reuber kritisieren die Entscheidung

Müschenbach. Die Kuriere hatten über den geplanten Klinik-Neubau in Müschenbach bereits berichtet. "Die Kritik bleibt weiterhin ...

Hauptamtliche Mitarbeiterinnen bilden sich zu Portexpertinnen weiter

Altenkirchen. An zwei Tagen wurden theoretische Kenntnisse im Umgang mit Portkathetersystemen, zum Komplikationsmanagement ...

Wissener Ordnungsamt jetzt mit auffälligem E-Auto unterwegs

Wissen. Schon seit Ende Juni ist das neue Elektroauto des Wissener Ordnungsamtes auf Tour. Das letzte i-Tüpfelchen wurde ...

"Musik kennt kein Alter" Musikalischer Seniorennachmittag in Wehbach

Wehbach. Gemeinsam mit der Gemeindeschwester Plus der Stadt Kirchen Andrea Keßler lädt Projektleiterin Michaela Sandweg alle ...

Werbung