Werbung

Pressemitteilung vom 25.11.2022    

Rotary Club Westerwald beschenkt 725 Tafel-Kunden

Der Rotary Club Westerwald packte wertschätzende Päckchen für Tafel-Kunden in Altenkirchen, Wissen, Betzdorf und Hachenburg. Für den Club war es wichtig, direkte Hilfe für die Betroffenen zu leisten.

Die Rotarier stellten Weihnachtspakete im Wert von rund 25 Euro zusammen. (Foto: Jenny Patt)

Region. Jedem Tafel-Kunden und dessen Familie eine Weihnachtsfreude machen – das war die Intension des Rotary Clubs Westerwald, der nicht nur die finanziellen Mittel einwarb, sondern auch selbst mit Hand anlegte und die Logistik leistete. Präsident Thomas Bellersheim begründet die Aktion so: "Wir Rotarier engagieren uns für das Gemeinwesen. Und durch die explodierenden Energiepreise und die hohe Inflation werden die Schwächsten der Gesellschaft sehr hart getroffen. Mit unserer Aktion möchten wir einen kleinen Beitrag leisten und den Menschen zeigen, dass sie nicht vergessen sind". Damit setzt der Rotary Club Westerwald, dessen circa 60 Mitglieder aus dem gesamten Oberwesterwald und den angrenzenden Regionen stammen, konsequent sein soziales Engagement auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene fort.

So baute der Club vor zwei Jahren zusammen mit Reiner Meutsch (Fly & Help) eine Schule in Ruanda aus; im vergangenen Jahr war die Hilfe für Menschen, die von der Flutkatastrophe an der Ahr betroffen waren, der Schwerpunkt. Ebenso leistete der Club aber auch Hilfe vor Ort in der Ukraine und dies in enger Zusammenarbeit mit der polnischen Partnerstadt von Wissen. In diesem Jahr sei angesichts der Situation schnell klar gewesen, was das Ziel der diesjährigen Aktion sein müsse und so sei der Vorschlag von Thomas Sturm auf allgemeine Zustimmung gestoßen. "Für die Rotarier war es wichtig, direkte Hilfe für die Betroffenen zu leisten. Statt einer Geldspende an die Träger der Tafeln wurde deshalb ein anderer Weg gewählt", berichtet der Club.



In enger Zusammenarbeit mit der Rewe/Petz Gruppe in Wissen wurde für jeden Kunden der Tafel ein Weihnachtspaket im Wert von rund 25 Euro zusammengestellt, in dem neben Grundnahrungsmitteln wie Nudeln, Reis, Rapsöl auch Kaffee, Butter, Konfitüre, Käse und zum Beispiel Schokolade Bestandteil waren. Zusätzlich wurden für jeden Kunden der Tafel 2,5 Kilogramm Kartoffeln gepackt, dies in Zusammenarbeit mit dem Wäller Hof (Familie Augst) in Helmenzen. Der Vorsitzende des Rotary Hilfswerkes, Hans-Theo Macke betont, dass ein solches Projekt nur durch die Zusammenarbeit vieler hoch motivierter Menschen möglich war und dankt den vielen Helfern, die aktiv mitwirkten. So auch dem Team von Petz/Rewe in Wissen, aber auch den vielen Rotariern, die durch ihre Spenden den finanziellen Rahmen ermöglicht haben beziehungsweise "die in vielfältigster Weise dazu beigetragen haben, dass diese Hilfe ermöglicht wurde". Aus seiner Sicht passt auch hier das bekannte Zitat von Friedrich Wilhelm Raiffeisen: "Was dem Einzelnen nicht möglich ist, dass vermögen viele". (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Westerwaldwetter: Stürmisches und nasses Wochenende - Schnee in den Hochlagen

Region. Am Freitagabend, dem 24. März ziehen von Westen her häufig Schauer in den Westerwald herein, die zum Teil kräftig ...

Geschwindigkeitskontrolle in Kraam: Zehn Überschreitungen

Kraam. Es konnten insgesamt zehn Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit festgestellt werden. Gegen die Betroffenen ...

Verdi kündigt Bus- und Bahnstreiks für Montag an

Region. In den vergangenen Wochen haben sich rund 400.000 Beschäftigte an den Streiks beteiligt. Zur dritten Verhandlungsrunde ...

Niederfischbach: 21-Jähriger mit Crossmaschine ohne Zulassung unterwegs

Niederfischbach. Der Crossfahrer konnte schließlich einer Kontrolle unterzogen werden. Dabei wurde festgestellt, dass die ...

Bei Verkehrsunfall auf A 3 bei Ebernhahn wurde eine Person tödlich verletzt

Ebernhahn. Zum Unfallzeitpunkt gegen 21.30 Uhr staute sich der Verkehr auf dem Streckenabschnitt, da eine Baustelle im Bereich ...

20.000 Euro Konzertkosten: Stadtrat Altenkirchen rüffelt Bürgermeister Lindenpütz

Altenkirchen. Die Tiefgarage in der Unterwelt Altenkirchens ist bereits bis einschließlich Sonntag, 26. März, geschlossen, ...

Weitere Artikel


Mineralientag im Bergbaumuseum: Mats gewinnt den Superstein

Sassenroth. Um die Mineralienstufe zu gewinnen, musste Mats im Schaubergwerk ein Rätsel lösen. "Wie viele (Plüsch-)Fledermäuse ...

Bilanz eines Verkehrsunfall in Hamm: eine verletzte Person und 35000 Euro Gesamtschaden

Hamm (Sieg). Nach bisherigem Stand der Ermittlungen war ein 18-jähriger Fahranfänger mit seinem Pkw auf der B256 von Roth ...

Neue Wissener Weihnachtsbeleuchtung läutet die Adventszeit ein

Wissen. Schon zum Start der Festlichkeiten zu "Wissen erstrahlt“ hatte sich die Siegstadt am Donnerstag (24. November) Nachmittag ...

CDU-Fraktion im Kreistag Altenkirchen: Gemeinden müssen Gürtel enger schnallen

Kreis Altenkirchen. "Das Fazit der SPD kann nur parteipolitisch motiviert sein, um die SPD-Landesregierung in ein gutes Licht ...

Stadt Kirchen lädt Alleinstehende ab 60 Jahren zur Weihnachtsfeier ein

Kirchen. Die Stadt Kirchen möchte ihren alleinstehenden Bürgern ab 60 Jahren etwas weihnachtliche Stimmung spüren lassen. ...

Sportlerehrung beim Aktivenabend des Wissener Schützenverein

Wissen. Schießmeister Burkhard Müller begrüßte zudem den Kreisvorsitzenden Jürgen Treppmann, Bezirkssportwart und Kampfrichter ...

Werbung