Werbung

Nachricht vom 20.10.2007    

Sänger besuchten Luftwaffenkaserne

Der Vereinsausflug des MGV "Eintracht" Oberwambach führte in diesem Jahr unter anderem zur Boelcke-Kaserne in Kerpen, wo man Gast war beim Jagdbombergeschwader 31. Dort konnte auch ein "Tornado" besichtigt werden.

mgv eintracht oberwambach

Oberwambach. Insgesamt 25 Teilnehmer konnte Bernd Wehler als 2. Vorsitzender des MGV "Eintracht" Oberwambach zum diesjährigen Vereinsausflug begrüßen. Die Busreise führte zunächst in die Boelcke-Kaserne in Kerpen, wo ein umfangreicher Vortrag zum Jagdbombergeschwader 31 "Boelcke" gehalten wurde. Oswald Boelcke ist ein Fliegeridol des Ersten Weltkrieges, dessen Regeln für den Luftkampf noch heute Bestand haben. Im Anschluss an den Vortrag wurde ein noch im Einsatz befindlicher Tornado Jagdbomber auf dem Fliegerhorst Nörvenich besichtigt.
Die Sänger erfuhren, dass die derzeit noch in Nörvenich vorhandenen Tornados ab dem Jahr 2009 nach und nach durch den Eurofighter ersetzt werden sollen. Zu diesem Zweck wird dort derzeit ein Gebäude im Wert von 16 Millionen Euro errichtet, in das ein Flugsimulator für weitere 30 Millionen Euro installiert wird. Weil eine Simulatorstunde nur 1/16 einer Flugstunde im Eurofighter kostet, geht man davon aus, dass sich die Anschaffung schnell amortisiert.
Ferner wurde deutlich, dass die Luftwaffe viele Möglichkeiten zur beruflichen Aus- und Weiterbildung auch in zivil anerkannten Ausbildungen zum Beispiel als Bürokaufmann, Chemielaborant oder Fluggeräteelektroniker bietet.
Im fliegerischen Dienst bilden Pilot und Waffensystemoffizier im Tornado ein Team. Sie teilen sich die Aufgaben im Cockpit. Dabei kann aber nur der vorne sitzende Pilot die Maschine fliegen. Die Sänger durften einen Blick in das Cockpit des Tornados werfen, dessen Hangar für sie geöffnet wurde. Man war einhellig der Meinung, dass dort nicht viel Komfort geboten wird, obwohl die Soldaten darin manchmal ganze Arbeitstage verbringen. So mancher Sänger wurde an seine eigene Wehrdienstzeit erinnert, als er an der Essensausgabe für sein Mittagessen anstand.
Frisch gestärkt fuhren die Ausflügler dann nach Bergheim, wo ein Fahrzeugmuseum auf sie wartete. Die Exponate waren nicht nur alt, sie hatten zusätzlich prominente Vorbesitzer. Von Bergheim führte der Weg zurück nach Kerpen, wo ein kurzer Besuch der Kartbahn von Rennfahrer Michael Schumacher erfolgte. Danach ging es zum Abendessen nach Köln. Die Teilnehmer waren sich einig, dass Rolf Wehler auch in diesem Jahr einen gelungenen Ausflug organisiert hat.
xxx
Foto: Die MGVler aus Oberwambach vor einem Tornado in der Boelckow-Kaserne in Kerpen.



Kommentare zu: Sänger besuchten Luftwaffenkaserne

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.


Endlich darf im Motionsport Fitness Club wieder trainiert werden

Zehn Wochen lang war der Motionsport Fitness Club aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen, für Mitglieder und Betreiber in vielerlei Hinsicht eine lange Durststrecke. Am 27. Mai gab es dann endlich die langersehnte Wiedereröffnung und ab sofort wird unter strengen Hygienemaßnahmen wieder trainiert.


Region, Artikel vom 03.06.2020

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Über den Stufenplan der Landesregierung Rheinland-Pfalz hinaus hat die Landesregierung gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden weitere Lockerungen ab dem 10. Juni angekündigt. "Die weiterhin niedrigen Infektionszahlen lassen uns diesen durchdachten und verantwortungsvollen Schritt gemeinsam gehen", so Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach dem ersten Präsenztermin mit der kommunalen Familie seit dem Beginn der Corona-Pandemie.


Gewitter möglich: Das Wetter kann nun ungemütlich werden

Das war es vorerst mit dem schönen Sommerwetter. Die kommenden Tage werden voraussichtlich ungemütlich, mit Regen, Wind und zum Teil schweren Gewittern. Das "Westerwaldwetter" warnt auf Facebook zudem vor Hagel. Außerdem wird es deutlich kälter.


Auto fährt ungebremst in Fahrradfahrer - schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, 2. Juni, bei Friedewald ist ein 54-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der 54-Jährige war mit einem Fahrrad auf der leicht ansteigenden Kreisstraße 109 von Friedewald kommend in Richtung Nisterberg unterwegs, als er von einem Auto angefahren wurde.




Aktuelle Artikel aus Vereine


St. Hubertus Schützenbruderschaft ist wieder am Netz

Birken-Honigsessen. Nun können wir mitteilen, mit einem Dank an die Firma Höhn, die uns im Rahmen dieses Projektes großzügig ...

SV Leuzbach-Bergenhausen: Festzeitschrift als Online-Version

Altenkirchen. Neben den Vorgaben, die die Corona-Verordnung vorgibt, kommt noch hinzu, dass ein Schützenfest heutzutage nicht ...

Bewegen für den guten Zweck

Wissen. Frische Luft und Abstandhalten funktionieren auf dem Rad, Pferd oder im Boot ganz von selbst und machen sogar Spaß! ...

Training im Wissener Schützenhaus wieder möglich

Wissen. Das allgemeine Training ist zunächst an drei Wochentagen möglich. Mittwochs wird das Training mit Luftgewehr, Luft- ...

„Insektensommer“ startet heute

Holler. Beinahe eine Million Insektenarten sind bisher wissenschaftlich beschrieben worden. Damit sind mehr als 60 Prozent ...

Corona: Chöre im Land wollen gehört werden

Region. „So paradox es im Augenblick klingen mag: Die Chormusik im Land wird tatsächlich totgeschwiegen“, vermittelt Tobias ...

Weitere Artikel


Erster Jugendtag ein voller Erfolg

Wissen. Die Organisatoren hatten Blut und Wasser geschwitzt: Hoffentlich hält das Wetter. Und wie es hielt. Am Samstag strahlte ...

Pankok-Ausstellung im Alten Zollhaus

Wissen. 20 großformatige Kohlezeichnungen, meist Portraits, aber auch einige Landschaftsbilder, und etwa 30 Holzschnitte ...

WHC ist in Gewinnerlaune

Bettgenhausen. Der Wiedbachtaler Hobby Club (WHC) Bettgenhausen-Seelbach mit seinem Vorsitzenden "Henry" Wilfried Holzapfel ...

Dia-Schau für Jahrmarktsprojekt

Wissen. Auch Dieter Freigang, Siegerländer Bergsteiger und Fotograf, engagiert sich in diesem Jahr wieder für den Jahrmarkt ...

Beim Abbiegen passierte Unfall

Wissen. Auf 5000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden, der bei einem Unfall am Freitagmorgen, 19. Oktober, kurz nach ...

Horst Weller: Positive Ansätze

Kreis Altenkirchen. In der Erklärung von Horst Weller, Vorsitzender der SPD-AG 60 plus, heißt es: "Ich begrüße die positiven ...

Werbung