Werbung

Nachricht vom 24.07.2011    

Beim Sommerfest der Kinderkrebshilfe geht`s rund

Unter dem Motto "Jetzt geht`s rund" feiert die Kinderkrebshilfe Gieleroth am 28. August 2011 ihr alljährliches Sommerfest. Am Sportplatz in Berod wurde nun das Programm zum Sommerfest vorgestellt, das wieder einmal knifflige Spiele voller Spaß und Spannung verspricht.

Unter dem Motto "Jetzt geht`s rund" feiert die Kinderkrebshilfe Gieleroth am 28. August ihr Sommerfest. Dass die einzelnen Mannschaften bei den Spielwettbewerben in bunten Kostümen gegeneinander antreten, ist schon gute Tradition. Fotos: Thorben Burbach

Berod. Das Sommerfest der Kinderkrebshilfe Gieleroth am 28. August 2011 auf dem Sportplatz in Berod bei Hachenburg findet in diesem Jahr unter dem Motto "Jetzt geht’s rund" statt. Dementsprechend dreht sich bei der Kinderkrebshilfe dieses Mal alles in irgendeiner Weise um das Runde: um Bälle, Fahrräder der besonderen Art oder eine große rollende Trommel, die bei den Spielaktivitäten zum Einsatz kommt. Auf dem Sportplatz des SC Union Berod Wahlrod wartet ab 11 Uhr ein abwechslungsreiches Programm auf die Besucher, das nun von einigen Helfern am Sportplatz in Berod vorgestellt wurde. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat Sparkassen-Vorstand Dr. Andreas Reingen übernommen.

Wie Jutta Fischer, Vorsitzende der Kinderkrebshilfe Gieleroth, verkündete, stehen fünf Spiele auf dem Programm, bei denen 16 Mannschaften mit jeweils sechs Mitgliedern gegeneinander antreten. Auch ein Promi-Team, gespickt mit der heimischen Polit-Prominz, geht in Berod an den Start. Mit von der Partie sind die beiden Bundestagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Erwin Rüddel, die beiden Landtagsabgeordneten Dr. Peter Enders und Thorsten Wehner sowie die rheinland-pfälzische Milchkönigin Jutta Rosenstein. In Anlehnung an das diesjährige Motto tragen die Teilnehmer selbstgefertigte Kostüme, die von Ilona Hehn und Margitta Salterberg geschneidert werden. Ob Igel, Standuhr, Clown, Pünktchen, Fantasyfigur oder Fußballer, für ein buntes Sommerfest werden in mühevoller Arbeit 96 Kostüme genäht.

Einen Wettkampf voller Spaß und Spannung, das versprechen bereits die eigens entworfenen Spiele, die unter der Regie von Rüdiger Flemmer aus Wölmersen für das Sommerfest vorbereitet werden. So gilt es bei einem Ballspiel, das runde Spielgerät auf einer Platte durch ein "Labyrinth" zu steuern, vergleichbar mit einem Flipper. Bei einem anderen Spiel wird es dagegen Aufgabe sein, auf einem Laufrad für zwei Personen einen Parcours zu durchfahren, wobei im Fahren Bälle auf angebrachten Gestellen abgelegt werden müssen. Zusätzlich wird bei diesem Spiel die besondere Lenkung des Laufrades für Spannung sorgen. Denn lenkt man das Rad nach links, fährt man nach rechts und umgekehrt. Maßgeblich beteiligt an der Planung und Vorbereitung der Spiele sind neben Flemmer, Klaus-Jörg Sturm, Hans Deckmann, Gerd Müller und Nils Utoff.

Eröffnet wird das Sommerfest durch den Posaunenchor Höchstenbach, bevor im weiteren Verlauf des Tages die Dancing-Band Sunshine und Schlagersänger Michael Morgan für die musikalische Unterhaltung sorgen. Für die jüngsten Besucher zeigt ein Fußballkünstler sein Können am runden Leder, und auch das Ponyreiten, Kinderschminken, Hairstyling oder der Kletterparcours versprechen reichlich Abwechslung. Bei der großen Tombola gibt es einen Citroën C 3, gesponsert vom Autohaus Ramseger, zu gewinnen. Lose sind im Vorfeld bei den Vorstandsmitgliedern der Kinderkrebshilfe und natürlich auf dem Sommerfest zu erwerben. Zudem warten ein Hubschrauberrundflug, ein Rasenmäher, ein Reisegutschein und zahlreiche weitere Preise auf die Teilnehmer der Tombola.

Weitere Informationen zu den Aktivitäten der Kinderkrebshilfe Gieleroth gibt es im Internet unter www.kkhg.de oder unter Telefon 02681-2288. (Thorben Burbach)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Beim Sommerfest der Kinderkrebshilfe geht`s rund

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Der Wettergott hatte ein Einsehen beim Alekärjer Zoch

Die Alekärjer Karnevalisten müssen einen besonders guten Draht zu Petrus haben. Verschiedene Umzüge, so auch in Köln, wurden wetterbedingt abgesagt. Die KG Altenkirchen, hier besonders Zugleiter Karl-Heinz Fels, blieb optimistisch. Der Zug stellte sich planmäßig auf und begann um 14.11 Uhr. Trotz einiger Böen konnte der Zug ohne große Probleme laufen.


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Trotz Regen kamen viele Zuschauer zum Malberger Zug

Mit Spannung schauten die Verantwortlichen des Nelkensamstagzuges in Malberg zum Himmel und auf die unterschiedlichen Wetterprognosen. Beides verhieß nichts wirklich Gutes. Pünktlich mit Beginn des großen Malberger Karnevalszuges kam der Regen. Die vielen hundert Zuschauer waren gewappnet und ließen sich vom Regen nicht erschüttern.


Rettungssanitäter bei Schlägerei am Zelt in Malberg angegriffen

Am Festzelt in Malberg hat es am Abend des Karnevalssamstags eine Schlägerei gegeben, bei der auch ein Rettungssanitäter angegriffen wurde. Zudem kam es zu mehreren Vorfällen von Körperverletzung, wie die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen berichtet.


Karnevalsumzug in Katzwinkel abgesagt, Altenkirchen findet statt

AKTUALISIERT | Es weht ganz schön heftig am Sonntagnachmittag. Der Karnevalsumzug in Katzwinkel ist aufgrund der Sturmwarnung abgesagt worden. Der Zug in Altenkirchen startete dagegen planmäßig.




Aktuelle Artikel aus Region


„Tatort“ Jugendzentrum: Jagd auf Auftragsmörder bei Film-Workshop

Hamm. Elf junge Filmemacher ließen ihrer Kreativität freien Lauf, entwickelten Drehbücher, besetzten verschiedene Rollen ...

Energietipp: Dämmung oberste Geschossdecke – Pflicht oder Kür?

Kreis Altenkirchen. Eine Sonderregelung gibt es für Ein- und Zweifamilienhäuser, in denen der Eigentümer eine Wohnung am ...

Der Wettergott hatte ein Einsehen beim Alekärjer Zoch

Altenkirchen. Wegen einer Sturmwarnung am Sonntag, 23. Februar, waren zahlreiche Karnevalisten skeptisch, ob die geplanten ...

Jeckes Spitzenprogramm zur 28. Karnevalssitzung in Katzwinkel

Katzwinkel. Am Samstag (22. Februar), pünktlich um 19.11 Uhr startete das närrische Programm der 28. Karnevalssitzung in ...

Trotz Regen kamen viele Zuschauer zum Malberger Zug

Malberg. Am Nelkensamstag (22. Februar) fand der traditionelle Karnevalszug in Malberg statt. Pünktlich zum Beginn öffnete ...

Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Westerwald. Am Ende hat das all das Kämpfen nicht geholfen und ihr größter Wunsch blieb Mia de Vries verwehrt: Die Einschulung ...

Weitere Artikel


Erste Hüttengaudi bringt Kirmesbesucher in Fahrt

Horhausen. Schon von weitem ist er zu sehen, der geschmückte Kirmesbaum auf dem Kardinal-Höffner-Platz im Ortskern von Horhausen. ...

Kunst im Neuwieder Tierheim Ludwigshof

Kunst und Tierheim ist eine außergewöhnliche Kombination. Zwei Künstlerinnen sahen dies im Vorfeld anders und meinten: „Es ...

SPD: Sofortiges Handeln bei Notarztversorgung gefordert

Kreis Altenkirchen. Die vergangenen Tage haben im Kreis Altenkirchen wieder gezeigt, dass eine dauerhafte Notarztversorgung ...

Kirchens weibliche U18 wird Westdeutscher Meister

Kirchen. Vor heimischer Kulisse wurden die Spielerinnen der weiblichen U18 des VfL Kirchen bei den Westdeutschen Meisterschaften, ...

Die entschärfte Bombe ist wieder in Betzdorf...

Betzdorf. Anfang Juni wurde beim Ausschachten auf dem Siegparkplatz wieder einmal ein Relikt aus der Kriegszeit gefunden, ...

Meisterpianist gastiert in Hamm

Hamm. Keinesfalls verpassen sollten Freunde virtuoser Klaviermusik das Gastspiel des israelisch-amerikanischen Meisterpianisten ...

Werbung