Werbung

Nachricht vom 03.12.2022    

Mitarbeitende der Werkstatt für beeinträchtigte Menschen Flammersfeld spenden für Ukraine

Von Klaus Köhnen

Im Sommer 2022 setzten Mitarbeitende der Werkstatt für beeinträchtigte Menschen (WFBM) Flammersfeld mehrere Projekte um. Ziel war es, an ukrainische Familien, in denen beeinträchtigte Menschen leben, zu spenden. Träger der Aktion ist die Bundesgruppe der Lebenshilfe für Flüchtlinge aus der Ukraine.

(v. li.) Erhard Bertz und Sara Felbel überreichen den Scheck an Daniel Hüsch. (Bilder: kkö)

Flammersfeld. Am Freitag (2. Dezember) war es nun so weit: der Spendenbetrag in Höhe von 1.000 Euro konnte dem stellvertretenden Gesamtwerkstattleiter, Daniel Hüsch, übergeben werden. Zuvor berichteten die Spendensammler von ihren Aktionen. Am 18. Mai traf sich eine Projektgruppe in der Werkstatt. Diese fuhr dann unter der Leitung des Betreuers Dirk Schneider zur Burgruine Reichenstein (Puderbach). Dort wurden sie von Michael Führer begrüßt. Er zeigte der Gruppe welche Arbeiten zu erledigen seien. Am Weg, der hoch zur Ruine führt, wurde das Unkraut entfernt. Andere Mitglieder der Gruppe säuberten das Gelände rund um die Ruine. Zwischendurch konnten sich die Teilnehmer im Schatten mit Getränken, die die VG zur Verfügung stellte, stärken. Verbandsgemeindebürgermeister Volker Mendel besuchte die Gruppe zum Abschluss und übergab eine Spende von 100 Euro.

Der zweite Projekttag wurde dann in Horhausen bei der Firma Sohnius-Frischedienst und dem Restaurant Mykonos verbracht. Auch hier galt es Unkraut zu entfernen und Rasen zu mähen. Bei beiden „Einsätzen“ wurden die Mitarbeitenden mit Getränken versorgt. Zum Schluss spendeten die Inhaber jeweils 100 Euro.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Weitere Gruppen haben in Flammersfeld Müll gesammelt und Flyer einer Theatergruppe verteilt. Die Fördergruppe der Werkstatt hat für die Werkstattmitarbeiter Waffeln gebacken und gegen eine Spende abgegeben. So konnten viele Teilnehmer des Projektes im Rahmen ihrer Möglichkeiten zum Erfolg beitragen. Werkstattleiter Sven Peters ist stolz auf das selbstgewählte Engagement seiner Mitarbeiter. Er und Daniel Hüsch freuten sich mit den Beteiligten über den großen Erfolg. Getreu dem Motto: „Nach dem Projekt ist vor dem Projekt“, werden bereits Ideen entwickelt, eine solche Aktion im nächsten Jahr zu wiederholen. (kkö)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Jägerprüfung 2024: 27 Absolventen des "Grünen Abiturs" im Kreis Altenkirchen

Krei Altenkirchen. Die 27 frisch gebackenen Jungjäger des Prüfungsjahrganges 2024 konnten am Sportheim in Bitzen den Jägerbrief ...

Achtung, Sperrungen: Sanierung der K114 in Rosenheim ab Ende Mai

Rosenheim. Die Sanierungsarbeiten auf der K114 zwischen der Ortsmitte von Rosenheim und dem Friedhof beginnen am 27. Mai ...

Gemeinsame Waldbrandübung: Freiwillige Feuerwehr Betzdorf-Gebhardshain ist gut aufgestellt

Kausen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte, die unter der Leitung des Kausener Wehrführers Marcel Becker standen, hatte sich ...

Unwetter zog übers AK-Land: So hat der Starkregen die Freiwilligen Feuerwehren in Atem gehalten

Region. Am Dienstag (21. Mai) wurde die Feuerwehr Hamm, gegen 15.45 Uhr, wegen mehreren umgestürzten Bäumen alarmiert. Die ...

Vortragsreihe des DRK Krankenhauses: Chefarzt informiert über Endometriose

Kirchen. Bei Endometriose handelt es sich um gutartige, jedoch meist schmerzhafte Wucherungen von schleimhautartigem Gewebe, ...

Sparkasse Westerwald-Sieg unterstützt Keramikmuseum Westerwald - 6.000 Euro für den Förderkreis

Montabaur/Höhr-Grenzhausen. "Dank dieser großzügigen Spende kann das Keramikmuseum Westerwald nun weitere bedeutende Ankäufe ...

Weitere Artikel


Pressebericht der Polizei Betzdorf: Fünf Unfalle, Festnahme, Widerstand gegen Beamte

Betzdorf/Region. Am Freitag befuhren zwei Verkehrsteilnehmer gegen 13.45 Uhr mit ihren Fahrzeugen die Waldstraße in Herdorf. ...

Kindergärten schmückten die Volksbank Daaden eG in der Vorweihnachtszeit

Daaden. Als kleines Dankeschön für den schönen Baumschmuck haben die Kinder eine kleine Leckerei erhalten und die Kindergärten ...

Informationstag und Anmeldung der neuen Fünfer am Westerwald-Gymnasium

Altenkirchen. Das Angebot richtet sich an die Eltern, deren Kinder im kommenden Schuljahr die fünfte Klasse besuchen werden. ...

Buchtipp: „Sexfallen und Killerpflanzen“ von Rainer Nahrendorf

Dierdorf. Die wegen ihrer Schönheit verehrten Orchideen sind Trickbetrügerinnen, die mit der Farbe und Form ihrer Blüten ...

Winterzauber in Altenkirchen begann mit Eiskunstlauf und Après Ski Party

Altenkirchen. Maya Jost, Eiskunstläuferin vom Neuwieder Eissport Club, zeigte den Anwesenden, was auf der Kunststoffbahn ...

Agentur für Arbeit: Keine rosigen Zeiten am Arbeitsmarkt

Kreis Altenkirchen/Neuwied. Die regionale Arbeitslosigkeit ist im November wieder gestiegen. Dies teilt die Agentur für Arbeit ...

Werbung