Werbung

Pressemitteilung vom 07.12.2022    

Ehrenmal in Elkhausen wieder beleuchtet

Von Katharina Behner

Auch in diesen Jahr ist das Ehrenmal mit Kreuz in Elkhausen unterhalb des Pfarrheims wieder weihnachtlich beleuchtet. Darum kümmert sich seit vielen Jahren Horst Melde im Ehrenamt. Melde und Ortsbürgermeister Becher sind begeistert, dass sich die Menschen im Ort darüber freuen und das kleine Ritual als "gutes Zeichen" gesehen wird.

Horst Melde (rechts) kümmert sich Jahr für Jahr ehrenamtlich darum, dass das Ehrenmal gepflegt und in der Weihnachtszeit beleuchtet ist. Mit Ortsbürgermeister Hubert Becher (rechts). (Foto: KathaBe)

Elkhausen/Katzwinkel. Katzwinkels Ortsbürgermeister Hubert Becher ist es wichtig, dass die Arbeit der Menschen, die sich im Ort ehrenamtlich einbringen, gewürdigt wird. So bedankt er sich diesmal herzlich bei Horst Melde. Melde sorgt seit nun schon etwa zwölf Jahren immer pünktlich zur Adventszeit dafür, dass das Ehrenmal für die Gefallenen des ersten und zweiten Weltkrieges in Elkhausen inklusive des Kreuzes während der dunklen Jahreszeit beleuchtet ist.

Alles fing im Jahre 1966/1967 an. Damals taten sich mehrere Bürger aus Elkhausen zusammen und es entstand die Idee, dem Ehrenmal aus Stein ein Kreuz beizufügen. Die Zeichnung für das Kreuz wurde von einem Bekannten der Truppe rund um das Ehrenmal aus Wehbach angefertigt. Der mittlerweile verstorbene Franz Wagner, der in Elkhausen eine kleine Betonfirma besaß, goss das Kreuz. Gemeinsam mit den Gebrüdern Quast aus Hönningen (+), Horst Melde, Walter Wagner (+), Helmut Kern und Lothar Schmitz aus Wehbach wurde es damals aufgestellt. Vor etwa 18 Jahren begann Horst Melde gemeinsam mit Peter Hombach (+) das Kreuz samt Denkmal-Stein jährlich in der Adventszeit zu beleuchten und es zu pflegen. Heute kümmert sich Melde alleine darum, freut sich allerdings gemeinsam mit Ortsbürgermeister Hubert Becher, dass es junge Menschen im Ort gibt, die ihm zur Hand gehen, wenn es nötig ist. Zwischenzeitlich hatte sich der Verein Dorfgemeinschaft Katzwinkel-Elkhausen an der Renovierung des Ehrenmals im Jahr Jahr 2016 beteiligt. Auch will der Dorfgemeinschaftsverein sich um die Erneuerung der aktuell fehlenden Jahreszahlen am Denkmal kümmern, wie Ortsbürgermeister Hubert Becher mitteilt.



In aktuellen Zeiten wird auch hier Energie gespart
Natürlich wird in diesen Zeiten auch hier Energie gespart. Strom bekommt Melde aus dem Pfarrheim. Bewusst wurden die Beleuchtungszeiten jedoch auf die Zeit von 17 bis 23 Uhr reduziert, erläutert Melde. Rund um die Weihnachtstage will er das Kreuz allerdings auch in den Morgenstunden beleuchten. Melde freut sich darüber, dass die vorbeifahrenden und -gehenden Menschen sich Jahr für Jahr darüber freuen und es insbesondere in diesem Jahr „als gutes Zeichen“ werten.

Einen besonderen Dank für den ehrenamtlichen Einsatz richtet Becher in diesem Zusammenhang an alle, die sich in der Ortsgemeinde ehrenamtliche einbringen. Die von der Ortsgemeinde aktuell mit ehrenamtlichen Helfern und Hilfe (aufstellen, schmücken und Stromversorgung) an markanten in der Gemeinde aufgestellten beleuchteten Bäume wurden von insgesamt 18 auf zehn reduziert. Auch in Katzwinkel wolle man helfen Energie zu sparen, so Becher. Bewusst habe man jedoch nicht auf die Beleuchtung am Morgen verzichtet. Denn auch Pendlern und Schulkindern, die früh morgens unterwegs sind, soll durch das Strahlen der Weihnachtsbäume Hoffnung und Beständigkeit vermittelt werden. (KathaBe)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Der ultimative Leitfaden für Naturliebhaber: Jahresprogramm 2024 erschienen

Bad Hönningen. Die 1. Vorsitzende des Naturparks Rhein-Westerwald, I. D. Isabelle Fürstin zu Wied befand den sonnigen Tag ...

Klinikreform bilanziert: Altenkirchener Betriebsrätin sieht "zermürbte" Mitarbeiter

Altenkirchen. Nicht nur aus Sicht der Mitglieder des Betriebsrates des DRK-Krankenhauses Altenkirchen, sondern auch für weite ...

Appell der Zoos: Erhaltung der Artenvielfalt - Zoos spielen Schlüsselrolle im Artenschutz

Neuwied. Der World Wildlife Day am 3. März ist eine Gelegenheit, die Vielfalt der Tierwelt zu feiern und gleichzeitig auf ...

Die "Fischflüsterer": Ein Rückblick auf 25 Jahre ARGE Nister

Limbach. Manfred Fetthauer lässt am Montagabend ab 19 Uhr im Haus des Gastes in Limbach die vergangenen 25 Jahre seit Gründung ...

Heuschnupfen und Pollenallergie: Erste Hilfe aus Apotheke und Natur

Frühlingszeit ist Blütezeit, doch wenn die Natur aus ihrem Winterschlaf erwacht, ist dies für viele Menschen leider kein ...

Unbekannter Fahrzeugführer verwüstet Steinmauer in Elkenroth

Elkenroth. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall gegen 5.30 Uhr auf der Marienberger Straße in Elkenroth. ...

Weitere Artikel


Land fördert Klimaschutzmaßnahmen im Kreis Altenkirchen mit 1,87 Millionen Euro

Kreis Altenkirchen. „Durch KIPKI kann der Landkreis Altenkirchen insgesamt 1,87 Millionen Euro an Förderung für Klimaschutzmaßnahmen ...

Corona-Pandemie: Impfstelle Westerwald-Sieg in Hachenburg schließt

Hachenburg. Bereits in den vergangenen Tagen und Wochen haben viele Impfzentren, die im Zuge der Corona-Pandemie eingerichtet ...

Energietipp: Dämmung oberste Geschossdecke - Pflicht oder Kür?

Region. Eine Sonderregelung gibt es für Ein- und Zweifamilienhäuser, in denen der Eigentümer eine Wohnung am 1. Februar 2002 ...

Helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwald

Wissen/Sieg. Im Jahr 2007 wurde der AK-Kurier für den Landkreis Altenkirchen ins Leben gerufen, um die Menschen in der Region ...

Über Scheuerfeld bis nach Langenbach: Holzanlieferung auf der Schiene?

Altenkirchen/Langenbach. Die Natur bemächtigt sich langsam aber sicher der Trasse, auf der einst Züge unterwegs waren zwischen ...

Warmer Kartoffelsalat mit Wildwürstchen - Heiligabendessen einmal anders

Dierdorf. In Kombination mit heimischer Wildschwein-Bockwurst hat man ein feines Festessen.

Zutaten für vier Personen:
1 ...

Werbung