Werbung

Nachricht vom 09.12.2022    

VG Wissen: Investitionen für Klimaschutz so hoch wie noch nie zuvor

Von Katharina Behner

Die Hauptbotschaften aus dem Haupt- und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde Wissen sind zum einem ein ausgeglichener Haushalt für das Jahr 2023. Und hier setzt die zweite Botschaft an: Noch nie wurde so viel für Klimaschutz und dringende energetische Maßnahmen aufgrund des Klimawandels investiert.

Klimaschutz geht alle an. Die Verbandsgemeinde Wissen investiert so viel wie noch nie in verschiedene Klimaschutzmaßnahmen.
(Foto: Pixabay)

Wissen. Ein besonderes Augenmerk des Haushaltplanes der Verbandsgemeinde Wissen liegt auf dem Klimaschutz und energetischen Erneuerungen beziehungsweise Sanierungen. Hierzu informierte Bürgermeister Berno Neuhoff im Verlauf der jüngsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der VG und zeigte eine Vielzahl an Beispielen auf, bei denen der Klimaschutz und Klimamaßnahmen eine bedeutende Rolle spielen - Zudem ein fester Bestandteil der politischen Arbeit und des Handelns in der Verwaltung geworden sind.

Dabei betreffe dies sowohl große als auch kleine Maßnahmen. Neuhoff nannte ein breites Spektrum an Investitionen für den Klimaschutz und Maßnahmen im Klimawandel: Darunter der Neubau des Rathauses bei dem Investitionen für den Klimaschutz bedacht sind. So etwa das geplante Gründach, die Holzhybridbauweise, Geothermie und PV-Anlage. Ein weiteres großes Projekt ist die in Planung befindliche energetische Sanierung der Turnhalle der Franziskusgrundschule in Wissen. Neben der Erstellung eines Hochwasserschutzkonzeptes wurde bereits auf dem Feuerwehrhaus eine PV-Anlage errichtet.

Weitere Aspekte sehen die Bildung einer Jury für den Klimaschutz aus Vertretern einiger Schulen und Vereine vor. Nicht zuletzt zur Motivation von Kindern und Jugendlichen im Bereich des Umweltschutzes. Im Zuge der geplanten Erweiterung der Kita Lummerland stehen Überlegungen zur gleichzeitigen energetische Sanierung des Altbaus an.

Schwerpunkte für den Klimaschutz bilden
Bei all den Maßnahmen, sei der Blick dabei immer auf Fördermöglichkeiten gerichtet, die je nach Maßnahme zwischen 50 Prozent und 100 Prozent liegen, erläuterte Neuhoff. Allein für die Maßnahmen Rathausneubau (60 Prozent), Energetische Sanierung der Turnhalle (75 Prozent) und Erstellung des Hochwasserkonzeptes (90 Prozent) werden fast sechs Millionen Euro an Fördergeldern fließen. Positiv wertet Neuhoff dabei, dass keine neue Maßnahme ohne klimarelevanten Anteil durchgeführt wird und entsprechende Fördermöglichkeiten ausgeschöpft werden. Auch soll personell auf die Anforderungen reagiert werden. Im Bereich "Klimaschutztechnik" ist die Aufstockung um eine halbe Stelle in Planung. Dahinter verbirgt sich das Ziel, energetische Sanierungen in den Bereichen Beleuchtung und PV-Anlagen für die Liegenschaften der VG und der Ortsgemeinden zu beschleunigen.



Gleichzeitig zeigt Neuhoff allerdings auch aktuelle Probleme auf. "Den Bemühungen bei der Umsetzung der Klimaprojekte steht entgegen, dass sich zwei erfahrene Ingenieure ab 2023 im Rente befinden". Durch Fachkräftemangel und fehlende Verdienstmöglichkeiten im öffentlichen Dienst fand sich bisher kein adäquater Ersatz. Aktuell versuche die Verwaltung die Lücken mit Kräften aus dem Bereich Hochbau- und Tiefbautechnik sowie Stadtplanung und durch Aufgabenverteilungen innerhalb des Personalbestandes so gut es geht zu kompensieren. "Das erschwert und verzögert die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen und macht sie zu einer noch größeren Aufgabe für die VG Wissen". Dies mache eine Prioritätenliste notwendig. Es gehe weiter und man sei stets am Ball, aber "es geht leider nicht alles auf einmal", sagt Neuhoff. In der Sitzung des Verbandsgemeinderates am Mittwoch, dem 14. Dezember, will Neuhoff einen Überblick über alle Projekte der Verbandsgemeindeverwaltung geben. Daraus gelte es Schwerpunkte zu bilden. (KathaBe)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


CDU-Kreisverband: Grubenwasser-Geothermie hat auch im Kreis Altenkirchen großes Potenzial

Kreis Altenkirchen. Die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Altenkirchen haben sich eine Anlage angesehen, die in Herdorf umweltfreundliche ...

60 Jahre Freiwilliges Soziales Jahr: Feierlichkeiten von ungewisser Zukunft überschattet

Region. Im Laufe der letzten sechs Jahrzehnte haben sich Hunderttausende junger Menschen im Rahmen des FSJs und des BFDs ...

Großes Partnerschaftswochenende der Feuerwehren aus Chagny und Wissen

Wissen. Organisiert wurde das Wochenende von Wehrführer David Musall und seinem Team. Finanziell wird die Veranstaltung von ...

Falsche Stimmzettel gedruckt: Wahl des Ortsgemeinderates Güllesheim muss verschoben werden

Güllesheim. In einer Pressemitteilung gab die Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld bekannt, dass die Wahl ...

Andreas Speit spricht in Hamm/Sieg über rechtsextreme Einflussnahme in ländlichen Regionen

Hamm/Sieg. Andreas Speit, anerkannter Experte für Rechtsextremismus, wird am Dienstag, 28. Mai, um 18.30 Uhr im Kulturhaus ...

Trinkwasser in Bereichen Wehbach, Grindel und Brühlhof ist wieder keimfrei

Kirchen. Damit ist das Abkochgebot für die Straßen Adolf-Kolping-Straße, Oberstraße, Freusburger Straße (ab Hausnummer 9), ...

Weitere Artikel


Gemütliche Barbarafeier der KAB Sankt Elisabeth Birken-Honigsessen

Birken-Honigessen. Am 4. Dezember ist der Gedenktag der Heiligen Barbara. Auf sie geht auch der Brauch zurück, an diesem ...

Verkehrsunfall auf der L285 bei Daaden verursacht Folgeunfall

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Donnerstag (8. Dezember) gegen 13 Uhr auf der L285 zwischen Daaden und Herdorf gekommen. ...

Westerwaldwetter: Am Wochenende stellt sich Dauerfrost ein

Region. Der Freitag, 9. Dezember, bringt im Tagesverlauf örtlich Auflockerungen und die Sonne schaut ab und an hervor. Es ...

Müllgebühren klettern: Musterhaushalt zahlt 25,93 Euro mehr im nächsten Jahr

Altenkirchen. Ein Preisschock ist es wie beispielsweise bei Strom und Gas nicht, aber das Plus ist teils doch schon relativ ...

In Daaden überzeugten Ju-Jutsu Sportler ihren Landesverband

Daaden. Darunter waren fünf Angehörige des Judo- und Ju-Jutsu-Vereins Daaden sowie eine Sportlerin des Budo-Sport Herdorf. ...

Gewinne der Niederfischbacher Weihnachtsmarkt-Verlosung können abgeholt werden

Niederfischbach. Zum Budenzauber in Niederfischbach zählte auch eine Weihnachtsmarkt-Verlosung. Die Preise können nun in ...

Werbung