Werbung

Region |


Nachricht vom 22.10.2007 - 10:45 Uhr    

Spritspur war viele Kilometer lang

Etliche Kilometer lang war eine Treibstoffspur, die am Sonntagnachmittag dem technischen Zug Horhausen der Verbandsgemeindefeuerwehr Flammersfeld einige Sorgen und viel Arbeit bereitete.

ölspur

Horhausen. Gegen 15.12 Uhr am Sonntag erreichte die Feuerwehr Flammersfeld, technischer Zug Horhausen, die Information durch die Polizei Straußenhaus, dass auf der B 256 eine Treibstoffspur von Willroth bis Horhausen gemeldet wurde. Einige Autofahrer hätten schon Probleme bekommen. Der technische Zug Horhausen rückte mit Bindemitteln aus und streute die Spur ab. Wie Feuerwehr und Polizei feststellten, zog sich diese Treibstoffspur aber über mehrere Kilometer hin. Sie führte von Willroth nach Horhausen, Güllesheim, Bürdenbach, Bruch, bis zur Brücke, und von dort über Oberlahr, Bürdenbach und Horhausen wieder nach Willroth. (wwa) Foto: Wachow



Interessante Artikel




Kommentare zu: Spritspur war viele Kilometer lang

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Alserberg-Brücke: Ausnahmen für Wissener Unternehmen geplant

Wissen. Auch die Stadt Wissen sowie die Verbandsgemeindeverwaltung Wissen sind von der Regelung des Landesbetriebs Mobilität ...

Druidensteig: Wer wandert mit von Elkenroth nach Betzdorf?

Elkenroth/Betzdorf. Die Tourist-Information der Verbandsgemeindeverwaltung Betzdorf-Gebhardshain lädt alle Interessierten ...

Gelungener musikalischer Abschluss des bekannten „Spack! Festivals“

Wirges. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge betraten die Festivalbesucher in diesem Jahr das altbekannte Gelände ...

Sparkassenstiftung bringt Bewegung: Kleinspielfeld gespendet

Pracht. Das Kuratorium der Stiftung der ehemaligen Kreissparkasse Altenkirchen hat sich in diesem Jahr besonders der Unterstützung ...

VG Wissen gratulierte langjährigen Mitarbeiterinnen

Wissen. Mitte August konnte Bürgermeister Michael Wagener gleich drei langjährigen Mitarbeiterinnen zu ihrem Dienstjubiläum ...

Der Wald ist krank: 84 Prozent der Bäume sind geschädigt

Seifen/Flammersfeld. Mit erschreckenden und besorgniserregenden Daten, Fakten und Entwicklungen hinsichtlich des Gesundheitszustandes ...

Weitere Artikel


Landrat überreichte Wappen-Urkunde

Breitscheidt. Breitscheidt darf ein eigenes Wappen führen. Die feierliche Übergabe der Urkunde nahm Landrat Michael Lieber ...

Wieder Studienpreis zu gewinnen

Region. Der Studienpreis des Kreises Altenkirchen geht in nächste Runde. Auch in diesem Jahr lobt der Kreis Altenkirchen ...

Realistische Alarmübung absolviert

Horhausen. Helle Aufregung in Horhausen am Freitagabend gegen 18 Uhr. Dicke Rauchwolken steigen mitten in Horhausen, zwischen ...

Azubi-Check: Ein Anfang ist gemacht

Kreis Altenkirchen. Zwei Tage lang wurden am letzten Ferienwochenende 15 Jugendliche auf der Freusburg einem Test unter realen ...

RK erhielt Verbandsgemeinde-Wappen

Wissen/Mudersbach. Da freuten sich die Mitglieder der Reservistenkameradschaft (RK) Wisserland, als sie während des Empfangs ...

WHC ist in Gewinnerlaune

Bettgenhausen. Der Wiedbachtaler Hobby Club (WHC) Bettgenhausen-Seelbach mit seinem Vorsitzenden "Henry" Wilfried Holzapfel ...

Werbung