Werbung

Nachricht vom 12.12.2022    

Kreisvolkshochschule: Mehr Geld für Kursleiter und höhere Kursgebühren

Die Kreisvolkshochschule Altenkirchen hält ein riesengroßes Füllhorn an (Weiterbildungs)Angeboten für alle möglichen Lebenslagen bereit. Seit über zehn Jahren wurden Kursleiterhonorare und Kursgebühren nicht mehr erhöht. Das soll sich zum neuen Jahr ändern.

Die Kreisvolkshochschule Altenkirchen wird ihren „Kunden“ ein wenig tiefer in die Taschen greifen. (Foto: vh)

Altenkirchen. Der Weiterbildung kommt eine große Bedeutung zu. Die Kreisvolkshochschule Altenkirchen ist mit ihren Kursen, die viele Aspekte des beruflichen und privaten Wissenshungers abdecken, Teil des Netzwerks, das beinahe für lebenslanges Lernen steht. Nach über zehn Jahren der Kontinuität sollen Kursleiterhonorare und Kursgebühren vom 1. Januar 2023 an angehoben werden. „Die Erhöhungen sind moderat“, nannte Landrat Dr. Peter Enders in der Sitzung des Kreisausschusses des Kreistages Altenkirchen am späten Montagnachmittag (12. Dezember) das absehbare Plus. Das einstimmige Okay bildet die Basis für die abschließende Beschlussfassung im Kreistag am Montag, 19. Dezember. Das ist vorgesehen - Kursleiterhonorare: Seit 2012 liegen diese fürs reguläre Grundangebot (klassische Programmbereiche) bei 15 Euro pro Unterrichtsstunde (45 Minuten) plus ein Sechstel für die Vorbereitung (in der Summe 17,50 Euro) und verbunden mit der Option, im Einzelfall andere Sätze zu vereinbaren (Beispiel Business English 20 Euro) plus Fahrtkosten (pro Kilometer 0,25 Euro/Fahrzeiten werden nicht bezahlt). Diese Anpassung ist vom 1. Januar 2023 an vorgesehen: Erhöhung auf 20 Euro pro Unterrichtsstunde (45 Minuten) ohne zusätzliche Vorbereitungsstunden (mit der Option im Einzelfall Vorbereitungsstunden dennoch anzuerkennen für Fortentwicklung bestehender Kursformate, Umstellung auf Online-Format, Technikcheck u.a). Bei der Zurverfügungstellung des eigenen Konferenztools (Zoom etc.) werden diese Kosten zusätzlich erstattet. Kursgebühren: Die Gebühren betragen pro Unterrichtseinheit - Kurse allgemein: 2,75 Euro (statt 2,50 Euro); EDV-Kurse: ab 4 Euro (Spanne ab 4 Euro statt bisher 4,50 bis 10 Euro, da abhängig vom Angebot, Einsteiger- oder zertifizierter Kurs); Sprachkurse: 66 Euro ab acht Teilnehmenden bei 24 Unterrichtsstunden (sieben Teilnehmende 75; sechs Teilnehmende 85; fünf Teilnehmende 95 Euro). Maßgebend für die Berechnung der Kursgebühr in Sprachkursen ist die Teilnehmerzahl am zweiten Kurstermin. Einzelveranstaltungen: Die Gebühren werden nach den entstehenden Kosten bemessen, die Mindestgebühr beträgt 5 Euro. Für die beiden Aufgabenbereiche (Kooperation mit Schulen und Weiterbildungen für pädagogische Fachkräfte der Kinderbetreuung) gelten diese Vereinbarungen nicht, da es in diesem Sektor meistens Vorgaben der fördernden Stellen (insbesondere des Landes) gibt/gab.

Übernahme von Personalkosten
Ebenfalls final muss der Kreistag der Beteiligung an den Personalkosten der Kindertagesstätten freier Träger in Ortsgemeinden zustimmen, die aufgrund spezieller Charakteristika als „besonders finanzschwach“ gelten, wogegen die Zusammenkunft durch die Bank nichts einzuwenden hatte. Die Übernahme durch den Landkreis ist dem jeweiligen Haushaltsjahr zuzurechnen, für das sie beantragt wurde, Rückstellungen wurden in den jeweiligen Haushaltsjahren gebildet. Diese Summen müssen beglichen werden - 2016: 6662,34 Euro; 2018: 689.566,52 Euro; 2019: 335.825,61 Euro; 2020: 49.429,33 Euro. Unter die Arme gegriffen werden muss mehr als einem Dutzend Gemeinden.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Holzinnentüren aus Boppard
Die Erweiterung der IGS Horhausen liegt sehr gut im Zeit- und Ausgabenplan. Die Inbetriebnahme ist für den Spätsommer des nächsten Jahres geplant, die voraussichtlichen Gesamtkosten ergeben unter Berücksichtigung der bereits vergebenen und abgerechneten Gewerke 9.484.743,36 Euro gegenüber den veranschlagten Kosten in Höhe von 9.281.101,50 Euro. Die Holzinnentüren liefert und baut ein die Firma Tischlerei Naiser GmbH (Boppard) für 75.809 Euro, gegen die Vergabe an dieses Unternehmen sprach sich niemand aus. Kalkuliert worden war mit 75.000 Euro. Neu ausgeschrieben werden muss die Lieferung der Sportgeräte, da kein Angebot abgegeben wurde. Die Kostenschätzung für diesen Part liegt bei 34.000 Euro. Aktive Netzwerkkomponenten wie hauptsächlich Switche und Access-Points, die benötigt werden, um die passive Netzwerkverkabelung in einem Gebäude funktional in Betrieb zu nehmen, beschafft die Firma SYSCOWA aus Mittelhof, um sie für rund 68.436 Euro in naher Zukunft in die Computernetzwerke der Hermann-Gmeiner-Realschule plus in Daaden, der Integrierten Gesamtschule in Hamm und der Westerwaldschule in Gebhardshain einzuklinken, wie der Ausschuss ohne Widerrede genehmigte. Erneut hat der Kreistag das letzte Wort, wenn es um den Jahresabschluss 2021 für die „Kulturellen Einrichtungen“ (Kreisvolkshochschule, Bergbaumuseum, Kreismusikschule) geht, der im Kreisausschuss auf keine Gegenstimme noch Enthaltung stieß. Der Jahresverlust wird auf 313.794,63 Euro festgestellt, der ausgabewirksame Anteil in Höhe von 266.972,89 Euro aus Haushaltsmitteln des Landkreises ausgeglichen und der nicht ausgabewirksame Anteil in Höhe von 46.821,74 Euro in kompletter Höhe der allgemeinen Rücklage entnommen und mit ihr verrechnet.

Haushalt: Ab in den Kreistag
Ebenfalls einvernehmlich „unbeanstandet“ blieb der Entwurf des Haushaltsplans fürs neue Jahr, dessen Eckdaten am 14. November bereits im Kreisausschuss und inzwischen in den Fraktionen vorgestellt worden waren, so dass der Kreistag am Montag, 19. Dezember, das letzte Wort über das Zahlenwerk sprechen wird. Im Ergebnishaushalt ist ein Überschuss in Höhe von 946.404 Euro eingeplant. Im Finanzhaushalt beträgt der Saldo der ordentlichen und außerordentlichen Ein- und Auszahlungen 7.176.175 Euro. Die planmäßige Tilgung von Investitionskrediten ist mit 4.390.487 Euro veranschlagt. Die Überdeckung im Finanzhaushalt beläuft sich somit auf 2.785.688 Euro. Zudem wurde weiterhin die Senkung der Kreisumlage um 4,5 Prozentpunkte auf 40 Prozent für das Haushaltsjahr 2023 aufgenommen. Der Grund für die guten Ansätze: Der Kreis ist ein großer Profiteur des neuen Länderfinanzausgleichsgesetzes. (vh)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Großes Schützenfest in Wissen: Die Stadt und die Region sind drei Tage im Feiermodus

Wissen. Der Samstag (13. Juli) begann, bei bestem Wetter, mit dem Standkonzert auf dem Platz vor dem alten Postamt. Um 19.15 ...

Oldtimertreffen in Steimel hervorragend besucht

Steimel. Was gibt es Schöneres als die Kombination von alten Fahrzeugen, altem Bauwerk mit schönen Bildern, einem verwunschenen ...

Leinen los - sail away: Schüler der Bertha-von-Suttner-Realschule plus feiern Abschluss

Betzdorf. Die Schulleiterin Cornelia Theis ließ die vergangenen Schuljahre Revue passieren und teilte motivierende Worte ...

Nächtliche Bauarbeiten bei der Bahn sorgen für Einschränkungen im Schienenverkehr

Region. Die Deutsche Bahn hat angekündigt, dass zwischen dem 17. Juli und dem 7. Dezember aufgrund von kleineren nächtlichen ...

Ungewöhnliche Tierrettung in Helmenzen: Kleines Kätzchen aus Abflussrohr befreit

Helmenzen. Am besagten Samstag berichtete ein wachsamer Anwohner der Polizeiinspektion Altenkirchen von Katzenlauten, die ...

Fahrer ohne Führerschein flüchtet nach Verkehrsunfall bei Wallmenroth

Wallmenroth. Nach Informationen der Rettungsleitstelle ereignete sich der Vorfall im Morgengrauen. Sie alarmierte daraufhin ...

Weitere Artikel


Weihnachtsfeier im Fußballkreis Westerwald/Sieg – besinnlich und heiter

Wahlrod. In den beiden vergangenen Jahren (2020/21) fiel die Weihnachtsfeier wegen Corona aus. Umso mehr freuten sich alle, ...

Verkehrsunfall in Altenkirchen: Fußgänger wurde auf Zebrastreifen angefahren

Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur und die Polizei Altenkirchen wurden gegen 17.30 Uhr über den Unfall informiert. Die ...

Winterzirkus in Birken-Honigsessen ohne Spenden nicht möglich

Birken-Honigsessen. Der kleine Familienzirkus Ronelli bittet alle Freunde und Gönner um Spenden, damit dieser auch künftig ...

Mit Leiche auf Beifahrersitz auf der A3 in Leitplanke gedonnert

Koblenz/Dierdorf. Wie die Staatsanwaltschaft Koblenz mitteilt, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Totschlags ...

Oberlahrer Grundschüler machen sich als Kinderersthelfer stark

Oberlahr. Mit dem Spiel sind die Kinder der Grundschule Oberlahr spielerisch an die zu lösenden Aufgaben herangeführt worden. ...

Weihnachtsmarkt in Schönstein - Schützenbruderschaft freute sich über großen Andrang

Wissen-Schönstein. Die Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein sprang in die Bresche. Das Vereinsgelände wurde ...

Werbung