Werbung

Nachricht vom 18.12.2022    

20 Jahre Weihnachtsmarkt am Backes in Elkhausen

Von Katharina Behner

Schon zur Eröffnung des 20. Weihnachtsmarktes am Backes in Elkhausen hatten sich viele Eltern, Kinder und weitere Gäste eingefunden. Traditionell schmückten die Kita- und Schulkinder den Weihnachtsbaum und der Nikolaus gab auch sein Stelldichein. "Schön, dass wir wieder hier sind", war ein treffender Satz des Ortsbürgermeisters Hubert Becher.

20 Jahre Weihnachtsmarkt in Elkhausen. Gemütlich war's am Samstag (17. Dezember). (Fotos: KathaBe)

Elkhausen/Katzwinkel. Zusammensein und sich miteinander austauschen: Das war auch diesmal wieder das Motto des Weihnachtsmarktes am Samstag (17. Dezember) auf dem urigen Backesplatz im Herzen von Elkhausen. Zum 20. Mal fand der Markt nun schon statt. Nach einer kurzen Begrüßungsansprache durch Ortsbürgermeister Hubert Becher und Robert Schaefer vom Dorfgemeinschaftsverein schmückten die Kinder der Kita Löwenzahn und der Barbara-Grundschule den Tannenbaum. Hierfür hatten sie ihren selbstgebastelten Baumschmuck mitgebracht. Und natürlich war der Nikolaus (Jörg Blatter) gekommen und beschenkte die aufgeregten Kinder.

Bei Minustemperaturen sorgten die auf dem Platz verteilten Feuertonnen für Gemütlichkeit und Wärme. Die Bergkapelle Katzwinkel gab mit einem bunten Potpourri an Weihnachtsliedern ihr Stelldichein. Mit insgesamt drei Ständen hatte sich die Spielergruppe Elkhausen für das leibliche Wohl eingefunden. Bei so vielen Gästen gab es immer mal wieder lange Schlangen an der Glühweinbude. Die mit Rentiergeweihen geschmückten Damen kamen kaum hinterher, den Glühwein zu wärmen. Neben Köstlichkeiten vom Imbissstand sorgte die Spielergruppe auch mit Lumumba und warmen Apfelstrudel mit Sahne für leckere süße Mixgetränke. Der TUS Katzwinkel war ebenfalls mit einem Getränkestand vertreten.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Auf weitere Marktstände hat der Weihnachtsmarkt seit je her verzichtet. Wie Ortsbürgermeister Hubert Becher bereits hervorgehoben hatte, gäbe es in der Weihnachtszeit schon genug Hektik. Ruhig und gemütlich soll es zugehen und so war es auch zu diesem 20. Weihnachtsmarkt wieder. Erstmalig gemeinsam mit der Ortsgemeinde wurde der Weihnachtsmarkt federführend vom Dorfgemeinschaftsverein organisiert. "Soziales Engagement und Zusammenhalt im Ort war nie ein Auslaufmodell und darf es nie werden", sagte der Erste Vorsitzende des Vereins, Robert Schaefer. Genauso wie auch Becher mache ihn das stolz und es sei eine wichtige Stütze im Ortsleben.

Noch bis in die frühen Morgenstunden wurde auf dem Backesplatz gefeiert, gesungen und sich bei bester vorweihnachtlicher Laune ausgetauscht und viel gelacht. (KathaBe)


Mehr dazu:   Weihnachtsmärkte  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Energietipp der Verbraucherzentrale: Haus ohne Keller?

Region. Der Keller entfällt vor allem, wenn wegen ungünstigen Bodenverhältnissen, hohem Grundwasserpegel oder in Hochwassergebieten ...

Betrunken und zu schnell an Pfingsten: Zwei Unfälle mit hohem Sachschaden in Rott und Sörth

VG Altenkirchen-Flammersfeld. In der Nacht auf Pfingstsonntag (28. Mai) passierte der erste Unfall gegen 2.40 Uhr in Sörth. ...

Mit der Hilfe des FSV Kroppach: Reiner Meutsch eröffnet Autisten-Schule in Ruanda

Kroppach. Über die Eröffnung der Reiner-Meutsch-Arena in Kroppach hatten die Kuriere bereits im vergangenen Jahr berichtet. ...

Altenkirchen: Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung und anschließende Körperverletzungen

Altenkirchen. Der Fußgänger stürzte infolge der Kollision auf die Motorhaube des Fahrzeuges. Hierbei erlitt er leichte Verletzungen. ...

Aufbrüche von Zigarettenautomaten in Kircheib - Hinweise gesucht

Kircheib. In beiden Fällen entwendeten die bislang unbekannten Täter sämtliche Zigaretten und das komplette Bargeld aus den ...

LEADER: 30.000 Euro an Fördermitteln für ehrenamtliche Bürgerprojekte im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Im Mittelpunkt der LAG-Sitzung standen die Entscheidungen über insgesamt 35 Bewerbungen um eine Förderung ...

Weitere Artikel


Verdienstorden des Landes für Hanns-Josef Ortheil aus Wissen

Wissen/Mainz. In einer Feierstunde in der Mainzer Staatskanzlei fand Anfang Dezember die 41. Verleihung der höchsten Auszeichnung ...

Kircheib: Kaminholz brannte in einem überdachten Lagerbereich

Kircheib. Die Bewohner des angrenzenden Holzhauses hatten Brandrauch bemerkt und zunächst eigene Löschversuche unternommen. ...

Kreis Altenkirchen hebt Vogelgrippe-Schutzmaßnahmen auf

Altenkirchen. Nach Ausbrüchen der Geflügelpest (HPAI) in den NRW-Nachbarkreisen Rhein-Sieg, Oberberg und Siegen-Wittgenstein ...

In Memoriam Ali Pehlivan: Kickbox-Gala in Ransbach-Baumbach elektrisierte die Fans

Ransbach-Baumbach. Vollkommen überraschend und ohne jede Vorwarnung ist Ali Pehlivan vor drei Monaten verstorben. Zeit seines ...

Matthias Reuber besucht DRK-Rettungswache in Wissen

Wissen. In einem intensiven Austausch berichteten Marcell Brenner, Kreisgeschäftsführer des DRK Kreisverband Altenkirchen, ...

SG Westerwald bietet Herzsport in Gebhardshain an

Gebhardshain. Die im Januar 1995 ins Leben gerufene Herzsportgruppe existiert seit 27 Jahren und lief, bis auf die Corona-bedingte ...

Werbung