Werbung

Region |


Nachricht vom 23.10.2007    

Mysliwitz/Schumacher Vizemeister

Mysliwietz/Schumacher, das saarländisch-westerwälder Rallyteam, hat den größten Erfolg seiner Laufbahn geschafft: Bei der Lausitz-Rallye feierte man nach dem schon vorher feststehenden Divisionssieg nun die Deutsche Rallye Vizemeisterschaft.

oliver

Region. Nach einem dramatischem Finale bei der Lausitz Rallye feiert das Saarländisch/Westerwälder Rallyeteam nach dem bereits vor diesem Finale feststehenden Divisionssieg nun den größten Erfolg ihrer Laufbahn. Das Grinsen war an diesem Abend Lars Mysliwietz (Piesbach) und Co Oliver Schumacher (Fluterschen) nicht mehr aus dem Gesicht zu bringen. Mit einer von Taktik und auf Materialschonung ausgelegten Fahrt über die teils extrem harten Prüfungen des letzten Laufes zur deutschen Rallyemeisterschaft in der Lausitz sicherten sich die beiden erstmals die Deutsche Rallye Vizemeisterschaft. Einen heftigen Schreck gab es aber vier Prüfungen vor Schluss der Rallye. "Am Ende einer langen Schottergeraden ist uns im sechsten Gang das Bremspedal komplett auf den Boden durchgefallen", berichtet Mysliwietz, "wir sind ungebremst in eine gottlob vorhandene Freifläche gefahren." Der tiefe Sand dort übernahm dann die Bremswirkung und nach rund 200m Irrfahrt ging es wieder zurück auf die Strecke. Das Honda Civic Team kämpfte sich noch aus der Prüfung raus und stellte dann fest, dass durch den permanenten Steinschlag eine Bremsleitung abgerissen wurde.
Das größte Problem sollte aber noch folgen. Bevor der rettende Servicepark wieder angefahren werden konnte, musste zunächst die längste Prüfung der Rallye über 23 Km bewältigt werden. "Ich habe Lars vor dem Start einer Prüfung noch nie so unruhig erlebt wie vor dieser einen WP", berichtet Co Oliver Schumacher. Kein Wunder, immerhin ist Mysliwietz zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar, wie er ohne vernünftige Bremse heil über die diese 23 Km kommen soll. "In erster Linie bremste ich das Auto natürlich mit Gängen runter und die vielleicht vorhandenen 10 Prozent Restbremswirkung wurden genutzt ,das Auto vor den Kurven immer in eine Anstellbewegung zu bringen, um so unter Mithilfe der Sand- und Schotterwälle Tempo zu reduzieren", beschreibt Mysliwietz die notwendigen Fahrmanöver.
Völlig geschafft und mit rund 4 Minuten Zeitverlust erreichen die Beiden der Service in Weißwasser. Nach erfolgter Reparatur und zwei weiteren harten Prüfungen steht endgültig fest: Lars Mysliwietz und Oliver Schumacher sind Divisionssieger und neue deutsche Rallye Vizemeister.
"Wir hatten eine fantastiche DRM-Saison", blickt Mysliwietz zurück, "unsere Mechaniker hatten uns immer ein perfektes Auto hingestellt. Unsere Sponsoren haben uns die Treue gehalten und als es gegen Saisonende finanziell etwas kritisch aussah, erhielten wir auch da nochmals etwas Hilfe. Umso schöner und dankbarer sind wir nun, diesen großen Erfolg mit nach Hause zu bringen. Vielen Dank an alle die dazu beigetragen haben."
Der Saisonabschluss steht am kommenden Wochenende beim zweiten Finallauf des ADAC Rallyemasters an. Bei der 3-Städte-Rallye in Bayern gehören Mysliwietz/Schumacher noch zu den fünf Teams die theoretisch noch Chancen auf den Titel in der zweiten Rallye Bundesliga haben.
xxx
Oliver Schumacher.



Kommentare zu: Mysliwitz/Schumacher Vizemeister

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus im Kreis Altenkirchen mit Stand von Donnerstagnachmittag, 25. Februar: Das Infektionsgeschehen im Kreis bleibt diffus. Erneut steigt die Zahl der Gesamtinfektionen innerhalb eines Tages zweistellig, und zwar um 25 auf nunmehr 2479.


Neben Frisörbesuchen gibt es weitere Lockerungen zum 1. März

Der Ministerrat hat Eckpunkte für die Fortschreibung der Corona-Bekämpfungsverordnung ab dem 1. März beschlossen. Es sind vorsichtige Lockerungen geplant.


Verstöße gegen die Corona-Verordnung in Wissen

Im Rahmen der Streife überprüften Beamte der Polizeiinspektion Betzdorf am Mittwoch, 24. Februar, gegen 23 Uhr das Parkdeck des Bahnhofs Wissen. Hierbei konnte eine größere Personengruppe festgestellt werden.


Offener Brief des Betriebsrates im Krankenhaus Altenkirchen zur Impfverteilung

Der Betriebsrat des DRK-Krankenhauses Altenkirchen möchte mit einem an die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler adressierten Hilferuf auf die aus ihrer Sicht nicht nachvollziehbare Impfverteilpraxis aufmerksam machen. Der Brief im Wortlaut.


Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Das war knapp. Bei einem Fluchtversuch wollte ein Quad-Fahrer in Daaden einen Polizisten überfahren. Der Beamte konnte zwar noch ausweichen, wurde aber vom Fahrzeug am Bein angestoßen. Die Festnahme konnte schließlich doch noch vorgenommen werden - und förderte Überraschendes zutage.




Aktuelle Artikel aus Region


Verlängerung Besucherstopp DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg

Altenkirchen/Hachenburg. Ausnahmen können nur in besonderen Fällen (schwerstkranke oder sterbende Patienten/innen, dementiell ...

Niederländisch lernen bequem und sicher von zu Hause aus

Altenkirchen. „Obwohl es viele Ähnlichkeiten zwischen dem Niederländischen und dem Deutschen gibt, was das Lernen sehr erleichtert, ...

ACE fordert Bekenntnis zu mehr Verkehrssicherheit und besserer Mobilität

Kreisgebiet. Der ACE fordert vom zukünftigen rheinland-pfälzischen Landtag:

Den Ausbau sowie die spürbare Aufwertung ...

Übergabe gespendeter Masken an die Tafel Altenkirchen

Altenkirchen. Eine besondere Idee hatte der SPD-Ortsverein Hamm/Sieg, der dem Landtagskandidaten Matthias Gibhardt 1000 FFP2 ...

City-Manager: Altenkirchen möchte Posten möglichst schnell besetzen

Altenkirchen. Wissen hat schon einen, und Altenkirchen will auch einen: Ein City-Manager soll helfen, vor sich hin darbende ...

Offener Brief des Betriebsrates im Krankenhaus Altenkirchen zur Impfverteilung

Sehr geehrte Frau Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler,

wir, als Beschäftigte im Gesundheitssystem, verfolgen mit ...

Weitere Artikel


Iwanowski Chef im RKK-Bezirk

Altenkirchen. Siegfried Iwanowski von der Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972 ist neuer Bezirksvorsitzender des Verbandes ...

Hartmut Hülsmann verabschiedet

Betzdorf. Lebensgeschichten sind nicht vorgeschrieben und halten manche Überraschung parat: Schulpfarrer zu werden hatte ...

Vorsicht, wenn Fremde klingeln

Daaden. "Hilfsbereitschaft an der Wohnungstür zahlt sich meistens nicht aus", meint Kriminalhauptkommissar Jürgen Quirnbach ...

Wer möchte zur Medienwerkstatt?

Jugendliche in der Berliner Mediendemokratie
FDP-Bundestagsabgeordnete Elke Hoff macht auf Workshop aufmerksam

Region. ...

Erwin Wortelkamp und die Hände

Hachenburg. Im Foyer der Westerwald Bank in Hachenburg kündeten eindrucksvolle Skulpturen des ausstellenden Künstlers und ...

Orgelkonzert in Birnbach

Birnbach. Das letzte diesjährige, von der Kirchengemeinde Birnbach veranstaltete Konzert, bestreitet am Sonntag, 28. Oktober, ...

Werbung