Werbung

Pressemitteilung vom 23.01.2023    

Aktion "pflanzen - pflegen - sägen" im Hasselbacher Tal

Nach der erfolgreichen Baumpatenaktion "im Tal" in Hasselbach 2022 ruft die Familie Wortelkamp wieder zu einem gemeinsamen Einsatz auf. Dieses Mal werde nicht nur gepflanzt, sondern auch gepflegt und gesägt. Im Anschluss zeigt Bambi van Balen eine Performance. Mit dabei sind auch Schüler aus Altenkirchen.

Die Baumpflanzaktion im Tal wird fortgesetzt. (Foto: Kim Wortelkamp)

Hasselbach. Da im vergangenen Jahr die gemeinschaftliche Pflanzaktion "Baumpaten mit Spaten" im Tal in Hasselbach so große Resonanz erfuhr, wird es auch dieses Jahr einen gemeinsamen Einsatz im Tal geben, verkündet die Familie Wortelkamp. Im Januar vergangenen Jahres wurden 200 Bäume und Sträucher gepflanzt, die dank intensiver Wässerung während des erneut viel zu trockenen Sommers gut anwuchsen. Dieses Jahr werde gepflanzt, gepflegt und gesägt. "Wir sind sehr glücklich, dass wir den viel besprochenen Künstler Bambi van Balen für eine Bespielung des Tals gewinnen konnten. Mit der ihm eigenen Poesie und Ästhetik wird er uns den Talraum neu erscheinen lassen. Im Anschluss an die gemeinsamen Pflanz- und Pflegeaktion wird Bambi van Balen mit Schülern der August Sander Schule Altenkirchen für einen kulturellen Höhepunkt sorgen", versprechen die Initiatoren.

Die Aktion findet am Samstag, 28. Januar, statt. Um 11 Uhr ist Treffen am Arbeitsplatz "pflanzen-pflegen-sägen" im Tal, für eine erwärmende Stärkung zwischendurch wird gesorgt. Um 17 Uhr ist Sektempfang und um 17.45 Uhr beginnt die partizipative Performance "Emerging Signals“ von Bambi van Balen und mit Schülern der August-Sander-Schule Altenkirchen.



Bambi van Balen lebt und arbeitet in Berlin und Rotterdam. Er ist Künstler und Gründer der Gruppe Tools for Action und realisiert inter-national Projekte, die sich zwischen bildender Kunst, Performance und sozialer Plastik bewegen.

Zum Sektempfang um 17 Uhr mit der anschließenden Performance ist nach Angaben des Gastgebers jeder Interessierte willkommen, auch ohne vorherige Teilnahme an der Talarbeit. Es wird um Anmeldung per E-Mail an post@im-tal.de gebeten. Es ist nur eine begrenzte Teilnehmerzahl möglich. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Der ultimative Leitfaden für Naturliebhaber: Jahresprogramm 2024 erschienen

Bad Hönningen. Die 1. Vorsitzende des Naturparks Rhein-Westerwald, I. D. Isabelle Fürstin zu Wied befand den sonnigen Tag ...

Klinikreform bilanziert: Altenkirchener Betriebsrätin sieht "zermürbte" Mitarbeiter

Altenkirchen. Nicht nur aus Sicht der Mitglieder des Betriebsrates des DRK-Krankenhauses Altenkirchen, sondern auch für weite ...

Appell der Zoos: Erhaltung der Artenvielfalt - Zoos spielen Schlüsselrolle im Artenschutz

Neuwied. Der World Wildlife Day am 3. März ist eine Gelegenheit, die Vielfalt der Tierwelt zu feiern und gleichzeitig auf ...

Die "Fischflüsterer": Ein Rückblick auf 25 Jahre ARGE Nister

Limbach. Manfred Fetthauer lässt am Montagabend ab 19 Uhr im Haus des Gastes in Limbach die vergangenen 25 Jahre seit Gründung ...

Heuschnupfen und Pollenallergie: Erste Hilfe aus Apotheke und Natur

Frühlingszeit ist Blütezeit, doch wenn die Natur aus ihrem Winterschlaf erwacht, ist dies für viele Menschen leider kein ...

Unbekannter Fahrzeugführer verwüstet Steinmauer in Elkenroth

Elkenroth. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall gegen 5.30 Uhr auf der Marienberger Straße in Elkenroth. ...

Weitere Artikel


Erwin Rüddel: Wolf ist laut Experten keine bedrohte Art mehr

Region. Demnach, so der Parlamentarier, haben Wölfe im Jahr 2021 zirka 4.000 Weidetiere gerissen. Hohe Zäune und Hütehunde ...

Naturschutzinitiative und NABU Altenkirchen stellen sich gegen Industriegebiet im Lager Stegskopf

Emmerzhausen. "Das 50 Hektar große Lager Stegskopf mit ungefähr 80 denkmalgeschützten Gebäuden ist unmittelbar umgeben vom ...

Bundesleistungszentrum für Konditoren hat Arbeit in Koblenz aufgenommen

Koblenz. Die HwK arbeitet dabei ab dem Jahr 2023 eng mit dem Deutschen Konditorenbund zusammen, um gemeinsam das Konditorhandwerk ...

Wissen: Verklausungen durch Entfernung von Totholz vermeiden

Wissen. Als Begleiterscheinung von Hochwasser entsteht oftmals, insbesondere im Bereich von Brückenpfeilern, der teilweise ...

Angehende Gästeführer besuchen Bergbaumuseum in Sassenroth

Herdorf-Sassenroth. Veranstaltungsort des jüngsten Schulungstermins war das Bergbaumuseum des Kreises in Herdorf-Sassenroth, ...

Westerwälder Kegelclub "Einmal im Jahr" feiert 30-jähriges Bestehen

Kirchen/Mudersbach. "Im Dezember 1992 hatten die meisten Kegler von uns gerade ein paar Monate ihre Berufsausbildung abgeschlossen ...

Werbung