Werbung

Nachricht vom 02.02.2023    

"Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten - Das Original" kommen nach Ransbach-Baumbach

Von Wolfgang Rabsch

Erfreuliche Nachricht für die vielen Fans der gepflegten Volksmusik im Westerwald: "Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten - das Original" werden am Freitag, 24. März, das wegen der Pandemie ausgefallene Konzert vom März 2022 nachholen. Für dieses Konzert ist die Stadthalle in Ransbach-Baumbach geradezu prädestiniert.

Ernst Hutter bewies auch beim Pressegespräch sein Können. (Foto: Wolfgang Rabsch)

Ransbach-Baumbach. Zudem sind Ernst Hutter und seine Musikanten keine unbekannten im Westerwald, haben sie doch bereits umjubelte Konzerte geliefert. Ernst Hutter, der musikalische Leiter der Egerländer Musikanten, ließ es sich nicht nehmen, in Ransbach-Baumbach eine Pressekonferenz abzuhalten, in der er alle Fragen ausgiebig beantwortete. Michael Merz, der Stadt- und Verbandsgemeindebürgermeister von Ransbach-Baumbach, begrüßte Ernst Hutter als alten Freund, der jederzeit herzlich willkommen sei. Ernst Hutter nahm sich viel Zeit, um die Fragen der anwesenden Journalisten zu beantworten, eigentlich war es mehr ein Gespräch in lockerer Runde, bei dem trotzdem viel Interessantes berichtet wurde.

Neuorientierung während der Pandemie
Wie alle Künstler hatten auch die Egerländer Musikanten dramatisch unter dem Lockdown während der Pandemie zu leiden. Von jetzt auf gleich wurden im März 2020 alle Konzerte abgesagt, während laufender Tournee. "Es war ein totaler Schock für alle, der uns vollkommen unerwartet traf. Durch den absoluten Stillstand in unserem Orchester hatten wir auch Ausfälle zu kompensieren, weil einige sich anderweitig orientieren mussten, um ihren Lebensunterhalt zu sichern", erklärte Ernst Hutter.

Ernst Hutter lernte während der Pandemie, dass eine starke Nutzung der sogenannten "Social Networks" auch viel Gutes bewirken kann. Seine Mitwirkung als Posaunist bei der SWR Big Band beendete er, um mehr Zeit für andere Projekte zu haben. Unter anderem gründete er mit seiner Frau und seinen Söhnen ein Modelabel mit der Bezeichnung "BLSMSK", dahinter steht einfach der Begriff Blasmusik. Unter diesem Label werden Accessoires und Fanartikel der Egerländer Musikanten vertrieben.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Ernst Hutter: "Merchandise ist auch eine Fortführung von Kultur. Wir haben die Social Networks viel benutzt, um den Kontakt untereinander zu halten, aber auch um mit unseren Fans in Verbindung zu bleiben. Unvergessen ist für mich unser erstes Live-Streaming-Konzert im Zirkus Krone Bau in München. Dort spielen wir normalerweise vor rund 4.000 Zuschauern, doch dieses Mal war alles anders. Kein einziger Zuschauer, lediglich einige Techniker waren vor Ort, als wir unser Konzert spielten. Trotzdem hatten wir ein gutes Gefühl, weil wir wussten, dass viele tausend Zuschauer zu Hause am Bildschirm unser Konzert verfolgten. Harmonie ist das A und O der Egerländer, auch Vertrauen, Toleranz, Respekt, Ehrlichkeit, Verlässlichkeit, Freundschaft und Treue gehören dazu", so Ernst Hutter.

Nachhaltige CD
Bemerkenswertes hatte Ernst Hutter zur Produktion ihrer neuen CD "Reicht euch die Hand" zu berichten, denn diese wurde nachhaltig aus Reis und Stoff hergestellt. Zum Abschluss der Pressekonferenz ergriff Ernst Hutter seine Trompete und spielte zur Freude der Gäste einige Melodien

Große Vorfreude bei Fans und den Musikanten auf die Konzerte: "Wir haben bis jetzt fünf Konzerte nach dem Lockdown gespielt", berichtet Hutter. "Dabei konnte festgestellt werden, dass nach anfänglicher Skepsis die Menschen bereit sind, unsere Konzerte voller Freude zu besuchen. Auch am 24. März 2023 werden wir versuchen, unsere Fans zu begeistern, auch als kleines Dankeschön dafür, dass sie uns treu geblieben sind". (Wolfgang Rabsch)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Gesundheitsfachberufe: Auszubildendenzahlen steigen dank Schulgeldfreiheit

Mainz/Region. "Am Geld darf eine Ausbildung nicht scheitern", betonte Lana Horstmann, arbeitsmarkt- und sozialpolitische ...

Reihe von Vergehen und Unfällen hält Polizeiinspektion Betzdorf auf Trab

Betzdorf/Daaden/Herdorf. Am Abend des 1. März, gegen 19 Uhr, kam es zu einer Sachbeschädigung in Daaden, Betzdorfer Straße. ...

AKTUALISIERT: Dachstuhlbrand in Fürthen - Feuerwehren Hamm und Wissen retteten Wohnhaus

Fürthen/Oppertsau. Die Leitstelle hatte mit dem Stichwort "Gebäudebrand" alarmiert. Dies hatte zur Folge, dass die Freiwilligen ...

Klinikreform bilanziert/Teil 2: Für AK-Betriebsrätin auch "Schließung" nicht vom Tisch

Altenkirchen. Nicht nur aus Sicht der Mitglieder des Betriebsrates des DRK-Krankenhauses Altenkirchen, sondern auch für weite ...

Kiebitz gekürt zum Vogel des Jahres 2024: Stark gefährdeter Luftakrobat in Fokus gerückt

Hundsangen/Region. Fast 120.000 Bürger haben ihre Stimme bei der vierten öffentlichen Vogelwahl abgegeben. Der Kiebitz konnte ...

Intergalaktische Entdeckungsreise: "Der kleine Prinz" am Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf

Dierdorf. Die Rahmenhandlung gestalten zwei Kinder, Anna und Sophie, gespielt von Jolina Händler und Michelle Kulik, die ...

Weitere Artikel


Diebstahl von Fallrohren an der Trauerhalle in Kircheib

Kircheib. Wer Hinweise zur Tat oder den Tätern geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 02681/9460 bei der ...

Naturschutzinitiative fordert: Feuchtgebiete schützen! Ohne Wasser keine Leben!

Region. Bis heute seien weltweit fast 90 Prozent der artenreichen Feuchtgebiete mit hohem ökologischem Wert verloren gegangen. ...

Gebäudebrand in Kirchen: Großaufgebot der Freiwilligen Feuerwehren im Einsatz

Kirchen. Flammenschein und eine starke Verrauchung konnten von den ersten eintreffenden Kräften festgestellt werden. Die ...

IG BAU will "saubere Baustellen" im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) deckte bei ihren Kontrollen vor allem illegale Beschäftigung, ...

Steinebach (Sieg): Verkehrsunfall mit leicht verletzter Fußgängerin

Steinebach (Sieg). Im Verlauf der Strecke touchierte der junge Fahrer eine 16-jährige Fußgängerin, die am Fahrbahnrand entlang ...

Kreis Altenkirchen: Sorgen über Finanzierung des ÖPNV werden immer größer

Altenkirchen. Viele rufen nach einem sehr guten Angebot des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) auf der Straße, um den ...

Werbung