Werbung

Nachricht vom 10.02.2023    

Brand in der Katholischen Kirche Wissen: Der Schaden ist immens

Von Klaus Köhnen

Am Freitag (10. Februar) ist der Löschzug Wissen gegen 7.30 Uhr wegen einer unklaren Rauchentwicklung in der Katholischen Kirche Wissen alarmiert worden. Bei ihrem Eintreffen stellten die ersten Einsatzkräfte fest, dass es in der Kirche brannte. Nachdem sie einen ersten Zugang geschaffen hatten, wurden auch die Einheiten Schönstein und Katzwinkel nachalarmiert.

Der Hochaltar aus dem 17. Jahrhundert wurde zerstört. (Bilder: kkö)

Wissen. Offenbar war in den Nachtstunden in die Kirche eingebrochen worden. Darauf, so Pfarrer Kürten, deuten die Spuren an einer rückwärtigen Tür hin. "Der Vandalismus macht leider auch nicht vor einem Gotteshaus halt“, führte Pfarrer Kürten, sichtlich betroffen, weiter aus. Auch die Anwohner, denen der Einsatz nicht verborgen blieb, waren bestürzt. Gleiches gilt für die eingesetzten Feuerwehrleute, denen das Entsetzen ins Gesicht geschrieben stand.

Das Innere der Kirche war, so die Feuerwehr, total verraucht. Zwei Trupps gingen unter Atemschutz mit Strahlrohren vor. Die Trupps konnten den stärksten Brand dann im Bereich des aus dem 17. Jahrhundert stammenden Hochaltars lokalisieren. Die Löschmaßnahmen gestalteten sich durch die praktisch nicht vorhandene Sicht als sehr schwierig. Der Hochaltar wurde zum Erschrecken aller Raub der Flammen. Im gesamten Gotteshaus waren Spuren der mutwilligen und vor allem sinnlosen Zerstörung zu sehen. Die Feuerwehren begannen parallel zu der Brandbekämpfung mit der Belüftung des Gebäudes. Dies sorgte im Laufe des Einsatzes für bessere Sicht. Gegen 8.10 Uhr konnte "Brand bekämpft“ gemeldet werden. Es folgten noch langwierige Nachlöscharbeiten und die Kontrolle des gesamten Gebäudes auf Glutnester. Für die Kontrolle wurden alle vorhandenen Wärmebildkameras eingesetzt. Im weiteren Verlauf zeigte sich, dass auch die Fresken, gemalt von Peter Hecker, der auch den Dom zu Köln ausmalte, ebenfalls unwiederbringlich zerstört sind.



Bürgermeister Berno Neuhoff war ebenfalls zur Einsatzstelle geeilt. Er drückte seine Bestürzung aus. "Wir müssen nun endlich auch gegen Widerstände über ein Sicherheitskonzept für die öffentlichen Plätze und den Bereich Regio-Bahnhof nachdenken. Ich sehe die Notwendigkeit, mit allen Beteiligten, also Stadtrat, Polizei, Kreis und Land, hierüber zu sprechen“, sagte Neuhoff. Wichtig sei ihm aber, dass jetzt keine Schuldzuweisungen, sondern die schnellstmögliche Aufklärung im Vordergrund stehen müsse. Pfarrer Kürten und natürlich die Mitarbeitenden der Gemeinde sind sehr geschockt über den Verlust der Kulturgüter. "Den materiellen Wert darf man hierbei nicht in den Vordergrund stellen. Der ideelle Wert ist einfach nur als unersetzlich zu beschreiben“, so Kürten.

Unter der Leitung von Wehrleiter Stefan Deipenbrock waren die Feuerwehren aus der Verbandsgemeinde und die Drehleiter aus Betzdorf mit rund 50 Kräften vor Ort. Wie immer unterstützten Kameraden in der Feuerwehreinsatzzentrale die vor Ort Tätigen logistisch. Neben den Feuerwehren waren Kräfte des DRK-Ortsvereins sowie zahlreiche Beamte der Polizei. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen noch während der Löscharbeiten aufgenommen. Die Schadenshöhe ist, so die Verantwortlichen, noch nicht bezifferbar. Allen gemeinsam ist die Hoffnung auf eine schnelle Aufklärung. Zu dem Brand hat der Kurier am Morgen eine Erstmeldung veröffentlicht. (kkö)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


30 Feuerwehrleute löschen Kaminbrand in Emmerzhausen

Emmerzhausen. An jenem Samstagmorgen gegen 11 Uhr bemerkten die Hausbewohner den Brand im eigenen Kamin. Umgehend rückten ...

Tierischer Besuch im Altenzentrum Freudenberg bringt Freude und Lächeln

Freudenberg. Ronnie und Robbie, zwei liebenswerte Shetlandponys, eroberten kürzlich das Altenzentrum Freudenberg im Sturm. ...

Erfolgreicher Blutspendetermin: 71 Spender in Wissen willkommen geheißen

Wissen. Die Rotkreuz-Bereitschaft Wissen freut sich über den erfolgreichen Verlauf des jüngsten Blutspendetermins im Kopernikus-Gymnasium ...

Revolution in der Gynäkologie: 3D-Bilder für präzise Schlüssellochoperationen

Siegen. In der Klinik für Gynäkologie und gynäkologische Onkologie des Diakonie Klinikums Jung-Stilling in Siegen wird ab ...

Gewalttätiger Diebstahl in Flammersfeld - Zeugen gesucht

Flammersfeld. Am Freitag (23. Februar), gegen 18.50 Uhr, wurde eine Mitarbeiterin eines häuslichen Pflegedienstes in Flammersfeld ...

Steigende Zahlen bei robotergestützten Eingriffen in der Urologie am "Stilling" in Siegen

Siegen. Die Urologie am „Stilling“ in Siegen verzeichnet weiterhin einen beachtlichen Anstieg bei robotergestützten Eingriffen. ...

Weitere Artikel


Valentins-Segen für Liebespaare und Liebende verlegt nach Schönstein

Wissen. Nicht nur am Valentinstag schützt Gott die Liebenden, sondern Gott steht für die Liebe. Diesen Tag will die Pfarrgemeinde ...

Kreis Altenkirchen investiert in Asphaltverstärkung der K 33 bei Oberwambach

Oberwambach. Die Planung sieht vor, die vorhandene Fahrbahn auf 5,50 Meter zu verbreitern und durch Aufbringen weiterer Schichten ...

Spontane Schweigeandacht an der Kirche Kreuzhöhung Wissen

Wissen. An der Schweigeandacht sind verschiedene pfarrliche Gruppierungen beteiligt. Jeder, der kommen möchte, ist herzlich ...

Landfrauenbezirk Friesenhagen aufgelöst

Friesenhagen. Die Kreisvorsitzende Gerlinde Eschemann bedauerte diese Entscheidung vor allem auch vor dem Hintergrund, dass ...

Martin Diedenhofen tauscht sich mit Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald aus

Kreis Neuwied/Kreis Altenkirchen. Die Auftragsbücher im Handwerk sind voll, viele Arbeiten können allerdings nur unter erschwerten ...

Altenkirchen: Grundsteinlegung fürs neue Hallenbad lenkt Blick schon aufs Richtfest

Altenkirchen. Es geht voran auf dieser Großbaustelle auf dem beinahe höchsten Punkt der Stadt: Mit der symbolischen Grundsteinlegung ...

Werbung